AMD Radeon RX 480 im Test

(AMD Grafikkarte)
Radeon RX 480 Produktbild
  • Gut 2,2
  • 6 Tests
21 Meinungen
Produktdaten:
Grafikspeicher: 8192 MB
Speichertyp: GDDR5
Boost-Takt: 1266 MHz
Bauform: 2 Slots
Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Tests (6) zu AMD Radeon RX 480

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 10/2016
    • Erschienen: 09/2016
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 1

    ohne Endnote

    „... reichen für Auflösungen bis 1440p mit Kantenglättung aus, um flüssig spielen zu können. Für Ultra-HD-Auflösung ... zu langsam und liegen in den meisten Spielen deutlich unter 30 Bildern pro Sekunde. ...“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 15/2016
    • Erschienen: 07/2016
    • Seiten: 1

    „gut“ (2,36)

    „Einen Top-Chip hat AMD mit dem RX 480 nicht gebaut. Dafür aber ein Modell mit einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis. Denn der RX 480 arbeitet sehr flott, selbst leistungshungrige VR-Spiele kommen nicht ins Stottern.“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 15/2016
    • Erschienen: 07/2016

    ohne Endnote

    „Die Radeon RX 480 bietet für 250 Euro eine ordentliche 3D-Performance zum flüssigen Spielen in Full HD mit maximaler Detailstufe. ... Die Hoffnungen vieler Spieler auf eine leise, kühle Karte kann AMDs Referenzexemplar nicht erfüllen ...“  Mehr Details

    • HardwareInside

    • Erschienen: 03/2017

    ohne Endnote

     Mehr Details

    • HT4U.net

    • Erschienen: 06/2016

    ohne Endnote

    „Plus: sehr gute Performance in FullHD-Auflösung; gute Performance in WQHD-Auflösung; verbesserte Leistungsaufnahme durch 14-nm-Technik; sehr leiser Lüfter im Idle-Betrieb; gutes Preis-/Leistungsverhältnis.
    Minus: schlechte Leistungsaufnahme Blu-ray-Wiedergabe; durchschnittliche Leistungsaufnahme verglichen zum Mitbewerb; Verletzung der PCI-Express-Spezifikation.“  Mehr Details

    • Ars Technica

    • Erschienen: 06/2016

    ohne Endnote

    Gut, aber nicht großartig - so fällt das Urteil der Redaktion von Ars Technica zu AMDs neuer Mittelklasse-Grafikkarte aus. Die RX 480 ist die erschwinglichste VR-taugliche Grafikkarte und sie packt in allen Spielen Full HD und maximale Detailstufen. Auch in 1440p schafft sie noch stabile Bildraten. Zudem gefällt der verbaute Kühler. Negativ bewertet wurde die Tatsache, dass nicht alle Modelle mit dem schnellen 8-Gigahertz-Speicher ausgestattet sind und dass die angepriesenen Taktraten nicht immer erreicht werden. Aktuell ist die RX480 in dieser Preisklasse noch konkurrenzlos, aber Nvidia wird vermutlich schnell kontern. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu AMD Radeon RX480

  • GIGABYTE Radeon™ RX 480 G1 Gaming 4G, AMD, Grafikkarte

    GIGABYTE Radeon™ RX 480 G1 Gaming 4G, AMD, Grafikkarte

  • XFX RX-480M8BFA6 PCI-Express-Grafikkarte 3.0 schwarz

    GPU: Radeon RX 480, Grafikprozessorenfamilie: AMD. Dedizierter Grafikspeicher: 8192 MB, Overclocked, ,...

Kundenmeinungen (21) zu AMD Radeon RX 480

21 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
15
4 Sterne
2
3 Sterne
3
2 Sterne
0
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt AMD Radeon RX480

AMD Radeon RX480

Für wen eignet sich das Produkt?

Im Rahmen der IT-Messe Computex 2016 hat AMD die neue Radeon-Generation präsentiert. Den Anfang macht die Radeon RX 480, die entgegen der üblichen Produktstrategie nicht den High-End-User anspricht, sondern mit guter Preis-Leistung punkten und bei der breiten Masse für Interesse sorgen soll. Sie platziert sich als derzeit günstigster Einstieg für VR-Gaming am PC und liefert auch für Normalnutzer erstaunlich viel Rechenpower. Damit tritt sie in die Fußstapfen der immens populären GTX 970 von Nvidia.

Stärken und Schwächen

Die RX 480 wird bereits mit 14 Nanometern gefertigt. In der Praxis heißt das, das auf derselben Fläche wie bei den Vorgängern mehr Power untergebracht werden kann und der Strombedarf in Relation zur Leistung sinkt. Die vier Gigabyte GDDR5-Speicher sind für Full-HD-Gaming mehr als ausreichend. Schade nur, dass man hier nicht gleich zum schnelleren GDDR5X-RAM gegriffen hat. Der Chiptakt beträgt 1266 MHz und ist somit deutlich höher als bei dem High-End-Modell Radeon R9 Nano - eine klare Folge der neuen Fertigungstechnik. Die Leistung sollte etwa auf derselben Höhe sein wie die der R9 390X - eine deutlich teurere Karte der Vorgängergeneration.

Preis-Leistungs-Verhältnis

200 Dollar gibt AMD als Einstiegspreis für die Radeon RX 480 an. Üblicherweise entspricht der Marktpreis in Deutschland in solchen Fällen 200 Euro plus 20 Prozent Aufschlag. Angesichts der gebotenen Leistung ist das ein echter Kampfpreis. Da Nvidias Antwort erst für Ende 2016 erwartet wird, ist die RX 480 derzeit konkurrenzlos. Eine VR-taugliche Grafikkarte ist derzeit nicht günstiger zu haben.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu AMD Radeon RX 480

Klassifizierung
Serie AMD AMD RX 480
Typ PCI-Express 3.0
DirectX-Unterstützung 12
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 8192 MB
Speicheranbindung 256 Bit
Speichertyp GDDR5
Speichertakt 8000 MHz
Chipsatz
Basistakt 1120 MHz
Boost-Takt 1266 MHz
Bauform & Kühlung
Schnittstellen 3x DisplayPort 1.4 HDR Ready, 1x HDMI
Bauform 2 Slots
Kühlung Aktiv
Multi-GPU-Technik CrossFire

Weiterführende Informationen zum Thema AMD Radeon RX480 können Sie direkt beim Hersteller unter amd.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

VR-Tempo für kleines Geld?

Computer Bild 15/2016 - Vorteile: mehr Schaltungen auf gleic gleicher Fläche und kürzere Wege zwischen den Schaltungen. Das bringt mehr Tempo bei geringerem Energiebedarf. So weit die Theorie. Und in der Praxis? Im Vergleich zum Vorgänger Radeon R9 380 arbeitete der RX 480 im Testlabor etwa um 24 Prozent schneller, blieb aber hinter beiden Nvidia-Modellen zurück Gut wiederum: Der RX 480 zeigte selbst kräftezehrende Virtual-Reality-Spiele wie "Project Cars" flüssig. …weiterlesen

AMD RX 480

Ars Technica 6/2016 - Eine Referenz-Grafikkarte befand sich im Einzeltest. Sie erhielt keine Endnote. (Aus dem Englischen zusammengefasst von der Redaktion.) …weiterlesen