FirePro W7000 Produktbild
ohne Note
1 Test
ohne Note
28 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Gra­fik­spei­cher: 4 GB
Küh­lung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

AMD FirePro W7000 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Die W7000 unterstützt sogar den Vierschirmbetrieb und verheizt dann rund 30 Watt (0,5 Sone). ... Der Vorsprung der W7000 zur V7900 liegt noch bei gut 30 Prozent. Im Siemens-NX-Durchlauf sind die neuen FirePros 17 ... Prozent schneller. ...“

zu AMD FirePro W 7000

  • AMD FirePro W7000, 4GB GDDR5, 4x DP (100-505634/31004-31-40A)
  • 100-505634 AMD FirePro W7000 Grafikkarten ~D~
  • AMD 100-505634 - FirePro W7000 - 4 GB - GDDR5 - 256 Bit - 4096 x 2160 Pixel
  • AMD FirePro W7000 4GB GDDR5 256Bit 4096 x 2160 Pixel 4x DP PCI Express x16
  • AMD/ATI FirePro W7000 4GB DDR5 VRAM CAD Grafikkarte 4xDisplayPort OpenGL 256bit
  • AMD 100-505634 FirePro W7000 4GB GDDR5 Grafikkarte -

Kundenmeinungen (28) zu AMD FirePro W7000

3,8 Sterne

28 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
14 (50%)
4 Sterne
4 (14%)
3 Sterne
4 (14%)
2 Sterne
3 (11%)
1 Stern
4 (14%)

3,8 Sterne

28 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

AMD FirePro W 7000

Work­sta­tion auf­rüs­ten

Die aktuell erschienen Grafikkarten der FirePro W-Serie sind ausschließlich für den professionellen Einsatz in Workstations gedacht und sollen dem Hersteller wieder Marktanteile sichern, die an Nvidias Quadro-Serie verloren gingen. Die W-7000 gehört dabei zu den beiden kleineren Modellen und ist bei amazon schon für rund 750 EUR zu beziehen.

Kartenlayout

Beim ersten Blick fällt sofort die sehr flache Bauart der Grafikkarte auf und wie die W-5000 benötigt die deutlich schnellere W-7000 nur einen Slot in der Bauhöhe. Die Karte ist über die gesamte Länge von 250 Millimetern mit einer schwarzen Abdeckung versehen, an dessen äußeren Ende der 50 Millimeter große, rote Axial-Lüfter positioniert ist. Unter der Abdeckung hat der Hersteller eine große Kupferplatte zwischen GPU und Kühllamellen installiert, damit die schnelle Wärmeableitung gewährleistet ist. Offensichtlich ist das Kühlsystem stark genug, um die GPU unter 90 Grad Celsius bei voller Last zu halten. Allerdings macht der Lüfter dann akustisch deutlich auf sich aufmerksam. Der Pitcairn-Grafikchip besitzt eine TDP (Thermal Design Power) von 150 Watt und benötigt eine zusätzliche Stromversorgung in Form eines 6-Pin-Stecker der 12-Volt-Leitung. Auf der Slotblende sind gleich vier DisplayPorts untergebracht, die dank Eyefinity zu einem Bild zusammengefasst werden können. Direkt auf der Platine ist ein 20-poliger Anschluss untergebracht, an den man die Zusatzkarte S400 anschließen kann. Mit ihr ließen sich mehrere Workstations zusammenschalten, um große Projektionsflächen zu bedienen. Ein 3-poliger Anschluss bietet zusätzlich die Möglichkeit, eine kabelgebundene 3D-Brille mit aktiver Synchronisation anzuschließen.

Performance

Die neue W-Serie arbeitet mit der Southern-Island-Architektur und bietet volle Unterstützung für DirectX 11.1 und OpenGL 4, die durch den speziellen Treiber höchste Leistungen erreichen können. Die Linienglättung erfolgt auf Hardware-Ebene und ist deutlich schneller als mit herkömmlichen Radeon-Grafikkarten. Hinzu kommt die hohe Farbtiefe von 10 Bit, die eine Darstellung von 1,07 Milliarden Farben ermöglicht, wenn die Monitore und die Anwendung diese Leistung erbringen können. Folgt man der Performance-Messungen, die von den Kollegen der c’t durchgeführt wurden, ist zwar eine Steigerung gegenüber den Vorgängermodellen zu beobachten, jedoch ist diese nicht sehr signifikant. Streckenweise wurde die W-7000 von schwächeren Nvidia Quadros abgehangen.

Unterm Strich

Sicherlich ist die Hardware der W-7000 sehr leistungsfähig und es bleibt abzuwarten, wie AMD den Treiber weiterentwickelt, um die Performance der FirePro noch zu steigern.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Grafikkarten

Datenblatt zu AMD FirePro W7000

DirectX-Unterstützung 11,1
Klassifizierung
Typ PCI-Express 3.0
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 4 GB
Bauform & Kühlung
Kühlung Aktiv
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 100-505634

Weiterführende Informationen zum Thema AMD FirePro W 7000 können Sie direkt beim Hersteller unter amd.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: