Gut (2,2)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Geeig­net für: Her­ren, Damen
Ein­satz­be­reich: Trek­king, Moun­tain­bike
Mehr Daten zum Produkt

Alpina Mythos 2.0 L.E. im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (5 von 6 Punkten)

    Platz 3 von 12

    Im Test des Fachmagazins „velojournal“ hat sich der sportliche Fahrradhelm Alpina Mythos 2.0 L.E. gut bewährt. Vor allem die Sicherheitsaspekte im Bereich der Stoßdämpfung und der Stabilität der Bänder hat die Tester überzeugt. Zudem hat das Modell den Abstreiftest rundum erfüllt. Als angenehm wird ebenfalls empfunden, dass der Helm in drei verschiedenen Größen erhältlich ist.
    Des Weiteren hat das Alpina-Produkt ein vergleichsweise geringes Eigengewicht und punktet durch seinen guten Sitz. Die Einstellungsmöglichkeiten und das Handling im Alltag werden hingegen lediglich mit „genügend“ bewertet. Insgesamt vergibt die Zeitschrift die Bewertung „gut“ und 5 von 6 möglichen Punkten.

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    „Der leichteste Helm im Test mit super Sitz, guter Belüftung und Anpassung.“

zu Alpina Mythos 2.0 L.E.

  • ALPINA Radhelm Mythos 2.0 LE, White-Titanium-Lightblue, 57-62 cm
  • Alpina Radhelm Mythos 2.0 LE, Black/Green, 52-57
  • Alpina Radhelm Mythos 2.0 LE, Black/Green, 57-62
  • Alpina Radhelm Mythos 2.0 LE, Black/White, 57-62
  • ALPINA Radhelm Mythos 2.0 LE, Schwarz (Black Matt), 52-57, A9671.1.32
  • Alpina Fahrradhelm Mythos 2.0 52-57
  • ALPINA Radhelm Mythos 2.0 LE, Schwarz (Black Matt), 57-62, A9671.3.32
  • ALPINA Helm MYTHOS 2.0 L.E. Grün unisex
  • ALPINA Helm MYTHOS 2.0 L.E. Schwarz unisex

Passende Bestenlisten: Fahrradhelme

Datenblatt zu Alpina Mythos 2.0 L.E.

Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 250 g
Einsatzbereich
  • Mountainbike
  • Trekking
Gütesiegel EN DIN 1078
Kopfumfang
  • 52 cm
  • 53 cm
  • 54 cm
  • 55 cm
  • 56 cm
  • 57 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Alpina Mythos 2.0 L.E. können Sie direkt beim Hersteller unter alpina-sports.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Sicherheit o.k., Handling verbesserungswürdig

velojournal - Aber selbst wenn man die Polster einsetzt: Diese Art der Anpassung gilt als längst überholt. Aktueller Stand der Technik zur Anpassung des Kopfumfangs ist ein über ein Drehrad verstellbarer Ring. Ein grosses Übel ist die zu geringe Klemmkraft der Y-Schnallen, jenen Schnallen also, welche unter dem Ohr den vorderen und den hinteren Riemen zusammenfassen. Oft verstellen sich diese viel zu leicht, sodass ein anfänglich bes tens eingestellter Helm schon bald schief auf dem Kopf sitzt. …weiterlesen

Cool bleiben!

ALPIN - Grundsätzlich gilt außerdem: Je mehr Sicherheit man möchte, umso wichtiger ist eine tief heruntergezogene Helm-Schale. Für die Sicherheit eine entscheidende Rolle spielt auch der korrekte Sitz. Und der wird mittlerweile bei (fast) allen Herstellern über ein Drehrädchen-System am Kopfring erreicht, verbunden mit einer Y-Schlaufe unter den Ohren, die den Kinnriemen am Helm befestigt. …weiterlesen