Gut (2,2)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 15,6"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Pro­zes­sor-​Modell: Intel Core i3-​3120M
Arbeitsspei­cher (RAM): 8 GB
Mehr Daten zum Produkt

Aldi / Medion Akoya P6640 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: April 2013
    • Details zum Test

    „gut“ (2,48)

    „Kleine Überraschung: Das Aldi-Notebook kostet mit 459 Euro viel weniger als die meisten Ultrabooks und ist in der Gesamtnote besser – dafür sorgt die Kombination aus umfangreicher Ausstattung und ordentlichem Tempo. Weiterer Vorteil gegenüber den meisten Ultrabooks: Der zusätzliche Grafikchip macht es spieletauglich.“

    • Erschienen: April 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: April 2013
    • Details zum Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „gut“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Alcatel Plus 10 25,65 cm (10,1 Zoll) Windows 10 Tablet LTE 32 GB weiß NEU OVP

Einschätzung unserer Autoren

Akoya P6640

Über­ra­schend ordent­li­ches Design

Notebooks von Medion sind bekanntlich nicht gerade schick – mit dem Akoya P6640 gibt es allerdings endlich eine Ausnahme. Hier setzt der Hersteller auf ein silbernes Gehäuse, das zumindest auf den Produktfotos einen ordentlichen Eindruck hinterlässt.

Äußerlichkeiten und Display

Zwar ist das Notebook mit einer Bauhöhe von rund drei Zentimetern wieder einmal alles andere als schlank – dennoch macht die Optik einigermaßen Spaß. Positiv ist vor allem, dass Medion endlich auf die schwarze Hochglanzlackierung verzichtet hat. Schließlich wirkt das Modell dadurch einfach eleganter, einladender und vor allem hochwertiger. Unabhängig davon ist ein 15,6 Zoll großes Display verbaut, dass allerdings mit einer durchschnittlichen Auflösung (1.366 x 768 Pixel) und mit einer glänzenden Oberfläche auskommen muss. Letzteres begünstigt natürlich störende Lichtreflexionen – und erschwert dadurch zwangsläufig den Mobileinsatz.

Solide Hardware, solide Anschlussleiste

Wenig auszusetzen gibt es dafür an der Hardware. Hier setzt Medion auf eine Festplatte mit viel Speicherplatz (1 TByte), acht GByte RAM und einen Intel Core i3-3120M, der in puncto Performance durchaus gut aufgestellt ist. Anders ausgedrückt: Selbst härtere Jobs laufen relativ flott, etwa die Konvertierung von Musik und Videos. Als Grafik wiederum arbeitet ein Mittelklasse-Chip von Nvidia (GeForce GT 740M), mit dem sich auch das ein oder andere Spiel zocken lässt. Abgerundet wird die Ausstattung indes von den üblichen Anschlussoptionen. Dazu gehören etwa die bekannten Netzwerktools (LAN, WLAN, Bluetooth), ein VGA- und ein HDMI-Ausgang sowie zwei USB 2.0- und zwei moderne USB 3.0-Schnittstellen.

Das Medion Akoya P6640 weiß optisch zu gefallen, präsentiert sich in Sachen Anschlussfreude durchaus modern und überzeugt mit solider Hardware. Alles in allem also ein interessantes Angebot. Erhältlich ist das Notebook ab dem 25.April 2013 beim Discounter Aldi, die Konditionen wiederum betragen faire 460 EUR.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Aldi / Medion Akoya P6640

Subwoofer fehlt
Hardware
  • Intel-CPU
  • Nvidia-Grafik
UMTS fehlt
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook vorhanden
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Displaytyp Spiegelnd
Displayauflösung 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Modell Intel Core i3-3120M
Prozessor-Kerne 2
Basistakt 2,5 GHz
Grafik
Grafikchipsatz Nvidia GeForce GT 740M
Speicher
Festplattenkapazität (gesamt) 1024 GB
Arbeitsspeicher (RAM) 8 GB
Konnektivität
Anschlüsse 2 x USB 3.0, 2 x USB 2.0, HDMI, VGA, LAN, Kopfhörer, Mikrofon
WLAN fehlt
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 8
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Kartenleser vorhanden
Optisches Laufwerk DVD-Brenner
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 2800 g

Weitere Tests & Produktwissen

Viel drin statt dünn

Computer Bild - Üppige Ausstattung statt innovativer Technik: Ist das Medion-Notebook damit eine Alternative zu teuren und dünnen Ultrabooks?Computer Bild prüfte ein Notebook und beurteilte es mit der Note „gut“. Als Testkriterien dienten Performance, Bild- und Tonqualität, Mobilität, Ausstattung sowie Bedienung. …weiterlesen

Medion Akoya P6640 (MD99220): Volksbegehren - Multimedia-Notebook bei Aldi mit Nvidia-Grafik

Notebookjournal.de - Ein Multimedia-Notebook befand sich auf dem Prüfstand. Die Endnote lautete „gut“. Geprüfte Kriterien waren 3D-Leistung, Ausstattung, Display, Ergonomie, Leistung, Mobilität und Verarbeitung. …weiterlesen