Akoya P6630 (MD98560) Produktbild
Gut (2,3)
3 Tests
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 15,6"
Pro­zes­sor-​Modell: Intel Core i3 390M
Arbeitsspei­cher (RAM): 4 GB
Mehr Daten zum Produkt

Aldi / Medion Akoya P6630 (MD98560) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (2,13)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“, „Energieverbrauch: gut“

    „Die Konkurrenz scheint zu schlafen: Vergleichbare Angebote sucht man derzeit vergebens. Das Aldi-Notebook ist ein echter Preis-Tipp: Moderner Prozessor, große Festplatte, USB 3.0 - mehr kann man für 599 Euro nicht verlangen. Einziges Manko: Für aufwendige Spiele ist das Akoya P6630 trotzt kraftvollem Grafikprozessor nicht geeignet.“

    • Erschienen: Februar 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (79%)

    „... Einen negativen Beigeschmack hinterlässt der heruntertaktende Prozessor bei extremer Last. Wahrscheinlich kann das mitgelieferte 90 Watt Netzteil nicht genügend Strom liefern und daher wird die CPU automatisch heruntergetaktet. Die Benchmarkergebnisse konnten jedoch keinerlei Einschränkungen nachweisen. Für Sparfüchse könnte das Medion Akoya P6630 durchaus einen Blick wert sein, sofern man sich mit den genannten Einschränkungen arrangieren kann. ...“

    • Erschienen: Februar 2011
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,7)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    „Mehr kann man für 599 Euro nicht verlangen: Das Medion Akoya P6630 ist sehr gut ausgestattet und für alle Programme schnell genug. Dass das Aldi-Notebook bei Spiel schneller sein könnte, muss man hinnehmen - denn sonst wäre es teurer. Ebenso muss man bei diesem günstigen Preis über andere Schwachstellen hinwegsehen - etwa das nicht allzu helle Display oder den sehr aktiven Lüfter.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Aldi / Medion Akoya P6630 (MD98560)

Kundenmeinung (1) zu Aldi / Medion Akoya P6630 (MD98560)

1,0 Stern

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (100%)

1,0 Stern

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von dddddd

    Leider negativ

    • Vorteile: gute Akkuleistung, geringe Lüfterlautstärke
    • Geeignet für: Musik, zu Hause, Privatgebrauch, Business
    Bei meinem Mdeion Akoya p6630, funktionierte nach ein paar Wochen der Bildschirm nicht mehr, bleib beim einschalten weiss und musste mehrmals hoch und runter gefahren werden, zum Schluss ging gar nichts mehr.
    Bei Medion wurde mir mitgeteilt der LCD wäre defekt, Kosten ca200€, Garantie abgelehnt.
    Das Notebook stand immer nur an einer Stelle und wurde nur von mir genutzt.
    Warum und ob der Bildschirm defekt war kann ich nicht beurteilen, den alten LCD konnte man mir auch nicht zusenden.
    Der Gipfel ist jedoch, das eine Recovery gemacht wurde und alle Programme und Daten zum Teufel waren.
    Der Service meinte nur das sei normal und würde immer gemacht.
    Hätte ich auch gemacht um z.B. einen Softwarefehler zu verstecken und einen neuen Bildschirm verkaufen zu können.
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Notebooks

Datenblatt zu Aldi / Medion Akoya P6630 (MD98560)

Bildseitenverhältnis 16:9
Bit (Betriebssystem) 64 Bit
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Modell Intel Core i3 390M
Prozessor-Kerne 2
Basistakt 2,67 GHz
Grafik
Grafikchipsatz Nvidia GeForce GT 540M
Speicher
Festplattenkapazität (gesamt) 640 GB
Arbeitsspeicher (RAM) 4 GB
Ausstattung
Betriebssystem Windows 7
Optisches Laufwerk DVD-Brenner

Weiterführende Informationen zum Thema Aldi / Medion Akoya P 6630 (MD 98560) können Sie direkt beim Hersteller unter aldi-nord.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: