Air Tight AL-05 im Test

(Lautsprecher)
AL-05 Produktbild
  • ohne Endnote
  • 2 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Regal­laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Air Tight AL-05

    • image hifi

    • Ausgabe: 4/2016
    • Erschienen: 06/2016
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Der Air Tight AL-05 ist sicherlich kein Monitor, um Hardrock oder Heavy Metal zu hören, ebenso bleiben Techno und Elektronik auf der Strecke, und auch 16 oder gar 32 Fuß einer Kirchenorgel oder ein großer Steinway-Flügel ... sprengen seine Grenzen. Was man im Gegenzug für diese Einschränkungen aber bekommt, ist eine gewissermaßen holographische Abbildung, eine Dreidimensionalität, die einen sprachlos macht. ...“  Mehr Details

    • HiFi Lautsprecher Test Jahrbuch

    • Ausgabe: 1/2016
    • Erschienen: 12/2015
    • Seiten: 5

    ohne Endnote

    „Der Röhrenspezialist überrascht mit einem äußerst ausgereiften Kleinlautsprecher, der überaus lebendig, homogen und natürlich klingt und eine perfekte Ablösung des Klangbildes schafft. Große Klasse!“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Air Tight AL-05

Typ Regallautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Bauweise Bassreflex
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 25 W
Frequenzbereich 70 Hz - 20 kHz
Gewicht 5 kg
Maximale Belastbarkeit / Leistung 40 W
Abmessungen 170 x 220 x 270 mm
Widerstand 4 Ohm

Weitere Tests & Produktwissen

Neue Linie

AUDIO 3/2011 - Nur bei zeittypisch überproduziertem, studioseitig mit Zusatzbrillanz aufgemotztem Pop/Rock kann die bärenstarke Logan-Präsenz doch des Schlechten zu viel zeigen. Die neue Linie steht Martin Logan gut. Die Amerikaner haben mit der Motion eindrucksvoll bewiesen, dass sie Lautsprecher mit dem gewissen Etwas auch für den nicht so prallen Geldbeutel bauen können. Aus nachvollziehbaren Gründen vergibt AUDIO im Ressort „AUDIOphile“ keine Preis-Leistungs-„Kauftipps“. …weiterlesen

Der Winkel macht's

stereoplay 2/2011 - Er wird in Deutschland hergestellt und lässt eine grundsolide Verarbeitung erkennen, auch und gerade dort, wo man es nicht auf Anhieb vermutet. Der Buchstabe „P“ vorneweg erinnert an den 1990 verstorbenen Entwickler Gerd Pütz, auf dessen Ideen der Wandler von Audio Exklusiv basiert. Der aktuelle, erst seit 2010 erhältliche P 3.1 verfügt über neue Folien und Übertrager, die den Frequenzbereich laut Hersteller um eine volle Oktave nach unten erweitern. …weiterlesen