AEG Voxtel M800 im Test

(Seniorenhandy)
Voxtel M800 Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Besondere Eignung: Für Senio­ren
Displaygröße: 3,5"
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Voxtel M800

Kann einen Monat auf die Steckdose verzichten

Das Unternehmen AEG hat zuletzt begonnen, unter der Bezeichnung Voxtel wieder vermehrt Mobiltelefone anzubieten. Das neueste Mitglied der Voxtel-Baureihe wurde auf der IFA 2013 in Berlin präsentiert: Es handelt sich um ein Touchscreen-Handy mit einer stark angepassten und vereinfachten Benutzeroberfläche, das sich an die kleinsten oder ältesten Familienmitglieder richtet. Laut Hersteller stehen beim M800 nicht das Design sondern die einfache Bedienbarkeit und die Benutzerfreundlichkeit im Fokus.

Die Form folgt der Funktion

Entsprechend präsentiert sich das Mobiltelefon sehr schlicht. Es handelt sich um ein sehr handliches Gerät mit nur 3,5 Zoll Bilddiagonale, dessen Gehäuse aus einfachem, recht billig wirkendem Kunststoff in den Farben Weiß und Schwarz besteht. Die seitlichen Gehäusekanten sind konkav geformt, so dass das Gerät besser in einer Hand liegt und sich regelrecht in die Handfläche schmiegt. Alle Tasten können mit einer Hand erreicht werden – und wie oft in dieser Geräteklasse gibt es natürlich auch eine Notfalltaste.

Bietet eine SOS-Taste

Auf Knopfdruck werden dann bis zu fünf vordefinierte Kontakte benachrichtigt: Zunächst wird eine automatische Nachricht an sie verschickt, anschließend ruft das Telefon eine Nummer nach der anderen an – bis endlich eine Verbindung steht. Ob das System dabei Anrufbeantworter als solche erkennt und entsprechend mit den Anrufen fortfährt, ist allerdings noch nicht bekannt. Dies ist eine Eigenschaft, die bislang nur die modernsten SOS-Funktionen beherrschen, man sollte also nicht unbedingt davon ausgehen.

Gute Standby-Zeit, eher mäßige Sprechzeit

Erfreulich ist in jedem Fall, dass das AEG Voxtel M800 sehr lange ohne Steckdose auskommt. Das Handy soll dem Hersteller zufolge nicht weniger als 600 Stunden im Standby-Modus verbringen können. Das entspricht immerhin vier Wochen Betriebszeit. Nicht ganz so ausdauernd ist das Gerät bei der aktiven Nutzung: Dann sind fünf Stunden am Stück drin – für ein einfach ausgestattetes Gerät erstaunlich wenig Sprechzeit. Und so richtet sich das Voxtel M800 auch eher an Menschen, die primär erreichbar sein wollen, sich aber nicht unbedingt zu den Klatschbasen zählen.

zu AEG Voxtel M800

  • AEG M1220 - Dual SIM Handy mit 1.8" Farbdisplay, Bluetooth,

    Binatone AEG M1220 SINGLE BLACK, Neuware vom Fachhändler, Rechnung inkl. MwSt. , Versand an Packstation möglich

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu AEG Voxtel M800

Besondere Eignung Für Senioren
Bedienung
Display
Displaygröße 3,5"
Ausstattung
Kamera
Auflösung 2 MP

Weitere Tests & Produktwissen

Die SMS-Spione

connect Freestyle 4/2012 - Gratis-SMS-Dienste sind auf dem Vormarsch und bereiten Smartphone-Nutzern jede Menge Spaß – den Netzbetreibern dagegen Kopfzerbrechen. Ganz harmlos sind die Spar-Apps allerdings nicht. …weiterlesen

NFC: Smartphone als digitale Geldbörse

PAD & PHONE 2/2012 (Oktober/November) - Praxis: Der rasante Fortschritt und die wachsende Verbreitung von Smartphones eröffnen neue Möglichkeiten, die uns den Alltag erleichtern. In Zukunft können Sie mit Ihrem Smartphone Parkscheine und andere alltägliche Dinge bezahlen - und zwar mit nur einer Berührung.Die Zeitschrift Pad & Phone (Ausgabe 2/2012) erklärt auf diesen vier Seiten die NFC-Technologie bei Smartphones. Es wird gezeigt, welche Möglichkeiten dieser Standard eröffnet und welche Modi es gibt. …weiterlesen

Skype wird mobil

iPhone Life 2/2012 (Februar/März) - Roaming-Kosten Ade. Mit der Skype-App ist man weltweit erreichbar und kann dabei trotzdem Kosten sparen. …weiterlesen

Alle neuen Smartphones & Tablets

Computer Bild 6/2013 - GOOGLES NÄCHSTES VORZEIGE-HANDY Das Nexus 4 entstand aus der ersten Zusammenarbeit von Google und LG; offenbar ist auch das nächste Google-Handy (Arbeitstitel: Nexus 5) eine LG-Fertigung. Das Smartphone wäre daher gut geeignet, um neue Google-Funktionen zu bewerben. KLARHEIT IM MÄRZ Egal, ob S, S2 oder S3: Die Galaxy-Smartphones von Samsung sind extrem beliebt. Natürlich will der Hersteller diesen Trend fortsetzen. …weiterlesen

Der große TouchWiz-Guide

Android Magazin 6/2013 (November/Dezember) - Sämtliche Galaxy-Geräte kommen mit einer eigenen Oberfläche, genannt TouchWiz. Auf den nächsten sechs Seiten zeigen wir Ihnen, wie Sie Touch-Wiz bedienen.Das Android Magazin befasst sich in insgesamt drei Teilen ausführlich mit der Samsung Galaxy-Oberfläche TouchWiz. In Ausgabe 6/2013 findet sich der erste Teil, der sich auf 6 Seiten um die Nutzung des Telefons sowie den Homescreen und den Sperrbildschirm dreht. …weiterlesen