AEG UltraOne UOGREEN Test

(Staubsauger)
Vergleichen
Merken
Ultra One UOGREEN
  • ...
Produktdaten:
  • Energieeffizienzklasse: A
  • Betriebsart: Netz
  • Staubaufnahme: Mit Beutel
  • Lautstärke: 68 dB
  • Geeignet für Allergiker
  • Hartbodenreinigungsklasse: A
  • Mehr Daten zum Produkt
Gut 2,3 3 Tests 06/2015
58 Meinungen
Die besten Staubsauger
Alle Staubsauger anzeigen

Alle Tests (3) mit der Durchschnittsnote Gut (2,3)

Sortieren nach
Konsument

Ausgabe: 7 Erschienen: 06/2015
Produkt: Platz 5 von 11 Seiten: 4 mehr Details

„durchschnittlich“ (56%)

test (Stiftung Warentest)

Ausgabe: 6 Erschienen: 05/2015
Produkt: Platz 6 von 12 Seiten: 8 mehr Details

„befriedigend“ (2,7)

Saugen (45%): „befriedigend“ (2,7);
Handhabung (30%): „gut“ (2,5);
Umwelteigenschaften (15%): „sehr gut“ (0,8);
Haltbarkeit (10%): „sehr gut“ (0,8).

staubsauger.net

Einzeltest Erschienen: 06/2015
mehr Details

„sehr gut“ (4,5 von 5 Sternen)
Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu AEG UltraOne UOGREEN

Hilfreichste Meinungen (58) von Nutzern bewertet

Neue Meinung schreiben

Einschätzung unserer Autoren

AEG Ultra One Green UOGREEN

Mit nur 700 Watt saubere Teppichböden

Der neue Bodenstaubsauger aus der UltraOne-Serie von AEG, den Flaggschiffen des Herstellers übrigens, startet mit einem starken Versprechen in das Rennen um die Gunst der Kundschaft. Denn das Modell UOGREEN (manchmal auch als Ultra One Green bezeichnet) begnügt sich an der Steckdose mit geradezu lächerlichen 700 Watt, soll aber trotzdem in den Königsdisziplin Teppichböden sowie Faseraufnahme eine Topleistung erbringen. Sollte der Staubsauger sein Versprechen tatsächlich einhalten könne, gäbe es in Zukunft keinen Grund mehr, ein Modell mit einer Leistungsaufnahme von 2.000 oder sogar noch mehr anzuschaffen.

Optimierte Luftwege: Weniger Verbrauch, weniger Lärm

Denn genau darin besteht nämlich der dritte Teil des Versprechens. Der AEG soll trotz 700 Watt maximaler Aufnahme so stark sein wie ein 2.000-Watt-Modell. Das heißt, die Ingenieure des Herstellers haben nicht den Motor gedrosselt, sondern das komplette Luftsystem überarbeitet und optimiert. So wurde etwa der Weg der Luft von der Düse bis zum Abluftfilter abgedichtet, um den Wirkungsgrad des Gerät zu erhöhen. Bei anderen Herstellern hat diese Effizierung des internen Luftsystems bestens funktioniert, ein Grund, weswegen „Eco“-Modelle wie der AEG derzeit förmlich wie Pilze aus dem Boden schießen. Der AEG hat aber im Rennen um den niedrigsten Stromverbrauch die Nase ganz weit vorn, denn meist wurde die Leistungsaufnahme „nur“ von 2.200 oder 2.000 Watt halbiert. Der AEG will dagegen gleich 65 Prozent eingespart haben. Übrigens: Die Saugleistung kann noch weiter gedrosselt werden, äußerst sinnvoll etwa bei leichten Saugarbeiten auf Hartböden, so dass der Benutzer das Sparpotenzial noch weiter ausreizen kann. Die Optimierung des Luftsystems hat zudem noch einen weiteren angenehmen Effekt. Der Staubsauger arbeitet nämlich vergleichsweise leise, laut Hersteller wurden die Betriebsgeräusche auf 68 Dezibel (Herstellerseite) reduziert, womit der AEG in der Disziplin Lautstärke, die derzeit ebenfalls stark im Fokus steht, auch ganz weit vorn mitspielen würde.

Effizientere Staubaufnahme auf Teppichböden

Einem der Vorgänger hat die Stiftung Warentest zwar Lob über seine „Umwelteigenschaften“ ausgesprochen. Der Ultra One Öko AG8800 von AEG konnte allerdings auf Teppichböden nicht so ganz überzeugen (Testergebnis). Der Hersteller scheint sich diese Kritik zu Herzen genommen zu haben. In der Ankündigung des Nachfolgers wird nämlich ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Staubsauger dank einer neuen, ebenfalls optimierten Bodendüse nun aus Teppichböden mehr Staub und Schmutz herausholen wird und auch die Faseraufnahme verbessert worden sei. Da das Saugergebnis nachweislich von der Konstruktion der Bodendüse abhängt, werden Fachexperten die AeroPro Extreme Bodendüse auf dem Prüfstand sicherlich sehr genau unter die Lupe nehmen.

Fazit

Sollte das Ergebnis dieser Prüfung positiv ausfallen, hätte AEG einen höchst attraktiven Staubsauger am Markt lanciert – sparsam und effizient zugleich. Dass der Hersteller außerdem dazu in der Lage ist, robuste, das heißt, belastbare Staubsauger zu produzieren, hat er in der Vergangenheit schon öfter bewiesen. Die derzeit etwa auf Amazon anvisierten 310 EUR wären in diesem Fall also vollkommen gerechtfertigt und die „Grüne“ Version des UltraOnes ein würdiges Flaggschiff im Sortiment.

Autor: Wolfgang