AEG Ergorapido AG3002 1 Test

(Stielstaubsauger mit Handsauger)

Ø Gut (2,5)

Test (1)

Ø Teilnote 2,0

(77)

Ø Teilnote 2,9

Produktdaten:
Akkustaubsauger: Ja
Beutellos: Ja
Geeignet für Tierhaare: Ja
Mehr Daten zum Produkt

AEG Ergorapido AG3002 im Test der Fachmagazine

    • staubsauger.net

    • Erschienen: 10/2015

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

     Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • AEG Ergorapido CX7-2-45BM beutel- & kabelloser 2in1 Akku-Handstaubsauger +

    Sauberkeit auf allen Ebenen: Der beutellose CX7 Akku - Handstaubsauger mit Zyklon - Technologie und 3 Jahren Sicherheit ,...

  • Clatronic BS 1302 Eco-Cyclon Twin-Spin Bodenstaubsauger,

    Edelstahl - Teleskoprohr Bodenbürste (umschaltbar) , Parkettbürste und kombinierte Bürsten - / Fugendüse elektronische ,...

Kundenmeinungen (77) zu AEG Ergorapido AG3002

77 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
40
4 Sterne
16
3 Sterne
4
2 Sterne
7
1 Stern
10
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

AEG Ergorapido AG 3002

Für den kleinen Dreck zwischendurch

Bekanntermaßen verteilen sich Staub, Schmutz und Dreck nicht gleichmäßig in der Wohnung, stattdessen gibt es in den meisten Haushalten einige besonders gefährdete Gebiete, die schneller verschmutzen als der Rest. Für sie jedes Mal den großen Bodenstaubsauger heraus holen zu müssen, ist vielen zu lästig, sie weichen daher für den kleinen Dreck zwischendurch lieber auf einen Handstaubsauger aus. Beliebt bei den Kunden ist in diesem Segment die Baureihe Ergorapido, die im 10. Jahr ihres Bestehens erneut Nachwuchs bekommen hat. Das Modell AG 3002 ist dabei der Benjamin unter den insgesamt vier Neumodellen, denn in puncto Saugkraft wie auch Ausstattung ist er deutlich schwächer als seine Brüder AG 3011, AG 3011 und AG18Plus.

Rotierende Bürste für bessere Saugergebnisse auf Teppichböden

Allen drei Geräte gemeinsam ist jedoch die in die Bodendüse integrierte Bürstenwalze, die über einen separaten Motor angetrieben wird. Das hat den großen Vorteil, dass sie sich nicht so leicht durch den physischen Widerstand der Teppichfasern ausbremsen lässt wie die Bürstwalze einer sogenannten Turbodüse. Diese wird nämlich nur über den Luftstrom in Schwung gehalten und kommt daher leichter in Stocken – vor allem, wenn die Saugkraft nicht sehr hoch ist.

12 Volt Akku für 20 Minuten

Genau das ist nämlich auch beim AEG der Fall, ein Glück also, dass er über eine Elektrobürste mit Eigenantrieb verfügt. Beim Akku handelt es sich nämlich um einen 12 Volt starken Nickel-Metallhydrid-Akku, der nach einer üppigen Ladezeit von bis zu 12 Stunden rund 20 Minuten Betriebszeit in Aussicht stellt. Seine beiden größeren Brüder dagegen arbeiten mit einem deutlich potenteren Lithium-Ionen-Akku mit 18 Volt, halten daher länger durch und verschaffen dem Motor auch eine höhere Saugkraft. Das 12-Volt-Modell wird also höchstwahrscheinlich nicht so effizient saugen wie sie, das heißt, sich bei höheren Anforderungen tendenziell schwerer tun. Er ist daher eher für die eingangs angesprochenen Verschmutzungen in Teilbereichen der Wohnung gedacht und weniger für eine wöchentliche Komplettreinigung. Als Pluspunkt kann er dabei seine Gelenkigkeit und leichte Manövrierbarkeit ins Feld führen. Die Bodendüse – sie ist übrigens mit 25 Zentimetern schmaler als eine Standardbodendüse – lässt sich um 180 Grad drehen und gleitet auf ihren Rollen relativ leichtfüßig über den Bodenbelag, und auch das Gesamtgewicht von lediglich knapp drei Kilogramm trägt zu einem hohen Bedienkomfort bei. Allzu groß sollte man allerdings nicht sein. Personen über 1,80 Meter sollten sich, wie zu hören ist, auf eine gebückte Haltung beim Saugen einrichten.

Fazit

Im Unterschied zu seinen Brüdern AEG Ergorapido AG 3011, AEG Ergorapido AG3012 wie auch AEG Ergorapido AG18Plus ist der Benjamin der Baureihe hauptsächlich als Zweitsauger konzipiert – darauf lässt der schwächere Akku eindeutig schließen. Ihm fehlen aber auch Komfortmerkmale wie etwa die Bürstenreinigungsfunktion. Für den schnellen Einsatz zwischendurch jedoch, und zwar dank Bürstwalze auf allen Untergründen sowie dank abnehmbarem Akku-Handsauger auch an höher gelegenen Stellen, ist er ausreichend mit Saugkraft und Annehmlichkeiten ausgestattet, außerdem kommt er mit rund 110 Euro (Amazon) derzeit nur halb so teuer wie seine Brüder.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu AEG Ergorapido AG3002

3-in-1-Düse fehlt
Saugkraftregulierung vorhanden
Staubsauger
Akkustaubsauger vorhanden
Stielstaubsauger mit abnehmbarem Handsauger vorhanden
Akkuladezeit 720 min
Akkulaufzeit 20 min
Ladestation vorhanden
Gewicht 3005 g
Staubsaugen
Beutellos vorhanden
Mit Beutel fehlt
Wasserfilterung fehlt
Staubkapazität 0,5 l
Geeignet für Tierhaare vorhanden
Abnehmbarer Handsauger vorhanden
Düsen
Elektrobürste vorhanden
Fugendüse vorhanden
Kombidüse fehlt
Mini-Turbo-Düse fehlt
Parkettdüse fehlt
Polsterdüse fehlt
Saugpinsel / -bürste vorhanden
Turbodüse fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

AEG Ergorapido AG 3002 Cyclonic

staubsauger.net 10/2015 - Ein Hand-Staubsauger befand sich im Praxistest. Er erreichte die Endnote „gut“. Ausstattung, Handhabung, Verarbeitung und Preis-Leistungsverhältnis dienten dabei als Bewertungskriterien. …weiterlesen