• Sehr gut 1,5
  • 7 Tests
  • 1 Meinung
Sehr gut (1,5)
7 Tests
ohne Note
1 Meinung
Art: Rei­sen + Loka­les
Plattform: Black­berry OS, Win­dows Phone, iPad, Android, iPhone, iPod touch
Kosten: Keine In-​App-​Käufe, Kos­ten­lo­ser Dow­n­load
Mehr Daten zum Produkt

ADAC Verlag ADAC Pannenhilfe im Test der Fachmagazine

  • 5 von 5 Sternen

    Platz 1 von 14

    „Das gefällt uns: Oft dauert es beim ADAC nur deshalb so lange, weil Hilfesuchende der Zentrale ihren Aufenthaltsort nicht exakt sagen können ... Damit macht diese App jetzt Schluss. Diese Leistung verdient fünf Sterne!
    Das gefällt uns nicht: Der entscheidende Faktor für die Zuverlässigkeit dieser App ist der GPS-Empfang. Hat Ihr Endgerät keinen Empfang, bringt Ihnen die App rein gar nichts ...“

  • 5 von 5 Sternen

    9 Produkte im Test

    „Nach dem App-Start geben Sie einmalig Ihren Namen und Ihre ADAC-Mitgliedsnummer ein und aktivieren die Standortübermittlung. Brauchen Sie dann Hilfe vom ADAC, tippen Sie nur auf ‚Pannenhilfe anrufen‘ - schon hat der ADAC alle Daten samt Standort auf dem Schirm.“

  • 4 von 5 Sternen

    12 Produkte im Test

    „Wer mit einer Autopanne liegen bleibt, nutzt als ADAC-Mitglied das App, um die Gelben Engel anzurufen. Dabei werden Standort und Mitgliedsnummer an die Zentrale übermittelt. Das erleichtert dem Pannenhelfer die Suche. ...“

  • 4 von 5 Punkten

    10 Produkte im Test

    „Im Pannenfall nimmt man mit der App schnell Kontakt zum ADAC auf und kann auch gleich den eigenen Standort übermitteln. Der ADAC hilft auch Nicht-Mitgliedern im Pannenfall kostenfrei, Mitglieder werden jedoch bevorzugt behandelt.“

  • 5 von 5 Sternen

    Platz 1 von 14

    „Diese App richtet sich nicht nur an ADAC-Mitglieder, sondern an jeden, der unterwegs eine Panne mit dem Auto hat. Sie stellt im Schadensfall sofort einen telefonischen Kontakt mit der ADAC Pannenhilfe her, sodass Hilfe geschickt werden kann. Wer möchte, kann sogar den eigenen Standort via GPS ermitteln und ihn an den ADAC weiterreichen. ...“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „... ein Muss für jedes ADAC-Mitglied! Erhältlich in beiden Appstores unter der Rubrik Reisen.“

  • 4 von 5 Sternen

    Platz 4 von 12

    „Für ADAC-Mitglieder ist die App im Pannenfall ein nützlicher Helfer, um die Gelben Engel anzurufen. Dabei werden Standort und Mitgliedsnummer an die Zentrale übermittelt. Das erleichtert dem Pannenhelfer die Suche. Zusätzlich gibt eine Checkliste Tipps zum richtigen Verhalten nach Verkehrsunfällen.“

Kundenmeinung (1) zu ADAC Verlag ADAC Pannenhilfe

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Pannenhelfer ...

    von Engels Heinz- Gerhard

    Die Pannenhilfe war sehr gut. Der Helfer - Herr T. F. - bei der Firma Winkler, Fries GmbH, Düsseldorf, hat sich hervorragend verhalten. Die Panne ist Nachts um ca. 3 Uhr gewesen. Ich habe den ADAC angerufen und die Hilfe war sehr schnell da. Herr F. kümmerte sich zuerst um meine Begleiterin damit diese aus der Gefahrenzone kam. Danach um meinen PKW der den linken Vordereifen verloren hatte. Alle Muttern waren ab und es waren drei Bolzen abgeschert. Wir waren auf dem Wege zum Flughafen und wollten unseren Urlaubsflug erreichen. Nach dem Aufladen des PKW wurden wir noch zum Flughafen gebracht. Vom Urlaubsort aus habe ich mit der Werkstatt die Reperatur besprochen die dann bis zu unserer Rückkehr erledigt war.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu ADAC Verlag ADAC Pannenhilfe

Art Reisen + Lokales
Plattform
  • iPod touch
  • iPhone
  • Android
  • iPad
  • Windows Phone
  • Blackberry OS
Kosten
  • Kostenloser Download
  • Keine In-App-Käufe

Weitere Tests & Produktwissen

App-gefahrene Helfer

SUV Magazin 1/2013 - Einerseits gibt es Paragraphen, die sie ganz klar untersagen. Andererseits ist die Nutzung von Blitzerwarnern in Geräten, die primär anderen Zwecken dienen (gilt für portable Navis ebenso wie für Smartphones und Tablets) rechtlich nicht explizit verboten - also: Nutzung auf eigene Gefahr. Sie lesen doch weiter? Gut. Radalert ist einer der zuverlässigsten Blitzerwarner für mobile Endgeräte, enthält die meis ten Starenkästen und lebt wie "Mehr Tanken" von ihren Nutzern. …weiterlesen

iPhone-Software Alltagshelfer

Macwelt 6/2010 - Kunden der Telekom können mit Handy Etat ihren Kontostand erfahren. Die App aktualisiert die Daten auf Wunsch beim Programmaufruf und erstellt eine Prognose. Die Konfiguration ist sehr einfach, auch Xtra-Verträge werden unterstützt. Wahlweise zeigt das Programm den Verbrauch oder das Guthaben eines Kontos. …weiterlesen

Blades of Fury

Computer Bild Spiele 2/2010 - Mit diesem etwas anderen Messerchen legt sie reihenweise böse Buben flach. In „Blades of Fury“ stehen außer Elwyn weitere neun Figuren zur Wahl, mit denen Sie harte Duelle gegen andere Kämpfer ausfechten. Alle sind individuell bewaffnet, etwa mit Schwert oder Lanze, und haben Spezialkombinationen auf Lager. Damit langen Sie effektvoll hin. …weiterlesen

Die heißesten Apps

E-MEDIA 14/2013 - Mit der App kann man sich die Inhalte bequem am Tablet oder Smartphone ansehen. CANON EASY-PHOTOPRINT Mit der Easy-PhotoPrint-App lassen sich am Smartphone oder Tablet gespeicherte Fotos unkompliziert und kabellos per WLAN auf einem kompatiblen Canon PIXMA-Drucker ausdrucken. Außerdem kann man bei Multifunktionsgeräten drahtlos Dokumente einscannen und die Dateien dann auf dem Mobilgerät speichern. BUBBLE-UPNP Die App ist DLNA Control Point, Media Renderer und Media Server in einem. …weiterlesen

Weg-Weiser

E-MEDIA 13/2013 - Günstig dank freier Karten. Konkurrenz hierzu gibt es allenfalls von OpenStreetMaps. Das Freiwilligen-Projekt erstellt weltweites Kartenmaterial und bietet es zur freien Nutzung an. Davon profitieren Projekte wie Navfree, die um das Kartenmaterial Apps stricken und das Paket kostenfrei oder für we- nig Geld anbieten. Navfree speichert die Karten am Handy und kann damit auch im Ausland kostenfrei eingesetzt werden. Die Datenverbindung sollte aber trotzdem abgedreht werden. Der Grund: A-GPS. …weiterlesen

Die 10 besten Apps zum Geld sparen

PCgo 5/2013 - Eine (optionale) Push-Benachrichtigung stellt sicher, dass man keine Aktion verpasst. Wem ein Gutschein pro Tag zu wenig ist, sollte sich die Dealdoktor-App für iOS und Android ansehen. Sie weist auf aktuelle Gutschein- und Sonderaktionen hin und informiert auf Wunsch mehrmals täglich. Dabei kann man beliebige Filter wie "Blu-ray" oder "Tablet" für die Push-Nachrichten vorgeben, um nur gezielte Angebote zu bekommen. Geht es um gute Rabatte vor Ort, kommt die App Groupon ins Spiel. …weiterlesen

App ins Blaue

Stiftung Warentest 5/2013 - Auf Städtetour in einer großen Metropole. Plötzlich meldet sich ein dringendes menschliches Bedürfnis. Doch wo ist die nächste öffentliche Toilette? Der vorausschauende Tourist ist vorbereitet. Er zückt sein Handy und tippt auf die WC-App. Das Programm ist aber nicht wirklich hilfreich. Es zeigt zwar Toiletten an, die sind aber ungenau gekennzeichnet und teilweise relativ weit weg. Wer es eilig hat, sollte lieber Einheimische fragen. …weiterlesen

WOHIN des Weges, Fremder?

Alle meine Android Apps 2/2012 - Hier lassen sich die Namen und Adressen der Ziele besser einsehen. Wer weitere Ziele nachschlagen möchte, tippt die Suchwörter einfach in ein Blankofeld ein. Auch im Ausland versteht die App weiterhin deutsche Wörter. So ist es kein Problem, etwa auch nach Karateschulen oder Fitnessstudios zu fahnden. Diese App richtet sich nicht nur an ADAC-Mitglieder, sondern an jeden, der unterwegs eine Panne mit dem Auto hat. …weiterlesen