Gut (1,7)
13 Tests
ohne Note
5 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 11,6"
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Ferrari One 200

  • Ferrari One 200 (LX.FRC02.010) Ferrari One 200 (LX.FRC02.010)
  • Ferrari One 200-312G25n Ferrari One 200-312G25n
  • Ferrari One 200-314G50n Ferrari One 200-314G50n

Acer Ferrari One 200 im Test der Fachmagazine

  • Note:1,85

    Preis/Leistung: „befriedigend“, „Top-Produkt“

    Platz 1 von 4
    Getestet wurde: Ferrari One 200-312G25n

    Ausstattung (20%): 1,97;
    Eigenschaften (20%): 1,55.
    Leistung (60%): 1,92.

  • „gut“ (81 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 2 von 6
    Getestet wurde: Ferrari One 200 (LX.FRC02.010)

    „Schickes, perfekt verarbeitetes Notebook mit guter Leistung und umfangreicher Ausstattung.“

  • „sehr gut“ (1,3)

    Platz 2 von 4
    Getestet wurde: Ferrari One 200-312G25n

    „... das Ferrari-Design inklusive des feuerroten Deckels und des Logos der Edelschmiede wird nicht jedermann gefallen. Das Acer Ferrari One 200 ist ein sehr gutes Subnotebook, das sich kaum Schnitzer leistet, aber mit rund 500 Euro nicht gerade preiswert ist.“

    • Erschienen: Februar 2010
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (82 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Getestet wurde: Ferrari One 200 (LX.FRC02.010)

    „Das schicke, rote Ferrari One 200 liegt preislich im Notebook-Bereich, bietet allerdings auch mehr Leistung als auf Atom basierende Netbooks.“

    • Erschienen: Januar 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Ferrari One 200 (LX.FRC02.010)

    „... Display (1366 x 768) und Rahmen spiegeln stark. Mit maximaler Helligkeit (gute 200 cd/m²) hält der Akku fünfeinhalb Stunden, gedimmt sogar fast sechseinhalb. ...“

    • Erschienen: Juni 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Ferrari One 200-312G25n

    „Ein Netbook muss nicht langsam und auch nicht langweilig sein. Das Acer Ferrari One 200 macht vieles, aber eben nicht alles richtig. Das ansprechende Äußere sticht sicher aus der Masse der am Markt erhältlichen Geräte heraus. Die Akkulaufzeit könnte bei Heruntertaktung der CPU noch besser sein, ist aber mit 5,5 Stunden im normalen Betrieb noch in Ordnung. Deshalb bleibt der Verzicht auf einen HDMI-Port zugunsten des XGP-Anschlusses der einzige wirklich große Kritikpunkt. ...“

  • Note:1,85

    Preis/Leistung: „befriedigend“, „Top-Produkt“

    Platz 1 von 3
    Getestet wurde: Ferrari One 200-312G25n

    „Plus: Relativ schnell; Gute Akkulaufzeit; Hochwertige Verarbeitung.“


    Info: Dieses Produkt wurde von PC Games Hardware in Ausgabe 8/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Februar 2010
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    Getestet wurde: Ferrari One 200-314G50n

    „Plus: Großes 11,6-Zoll-Display; Gute Tastatur; Vollwertiges Windows 7 Home Premium; Edles Design; 500-GByte-Festplatte eingebaut.“

  • „gut“ (2,2)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 3 von 8
    Getestet wurde: Ferrari One 200-314G50n

    „Typisch Ferrari: knallrot, schnell, laut und hoher (Strom-)Verbrauch.“

    • Erschienen: Januar 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Ferrari One 200 (LX.FRC02.010)

    „Insgesamt gefällt das Ferrari One 200 sehr gut. Wer mehr Leistung braucht als die Atom-Netbooks bieten, ein 11-Zoll-Display wünscht und auch ein etwas größeres Budget mitbringt, ist hier wirklich gut bedient. Gefährlich könnten ihm aber die CULV-Subnotebooks werden, denn die Konkurrenz lauert im eigenen Haus ...“

    • Erschienen: Januar 2010
    • Details zum Test

    „ausgezeichnet“ (90%); 5 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten, „Empfehlung der Redaktion“

    Getestet wurde: Ferrari One 200 (LX.FRC02.010)

    „Pro: ausgezeichnetes Design und saubere Verarbeitung; gute Webcam und gute laute Lautsprecher; sehr gute Tastatur und Zwei-Finger-MultiTouch; sehr gute Rechenleistung für ein Netbook; gute Grafikleistung; viel Arbeitsspeicher; große Festplatten.
    Kontra: kein digitalen HDMI Videoausgang; erhöhter Stromverbrauch und verkürzte Akkulaufzeit; hörbarer Lüfter; InterVideo WinDVD Player blockiert das System für 3-4 Min.“

    • Erschienen: Dezember 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (84%)

    Getestet wurde: Ferrari One 200-314G50n

    „Das leichte und kompakte Gehäuse kann durch sein stimmiges optisches Gesamtbild und die hervorragende Verarbeitung punkten. Stabilität und Unempfindlichkeit gegenüber Verschmutzung sind dagegen nicht gerade die Stärke des Ferrari One 200. Bei den Eingabegeräten weiß die Tastatur dank ihres guten Druckpunktes zu überzeugen, auch wenn diverse Tasten schon arg klein geraten sind. Apropos klein: Das Touchpad ist in seinen Dimensionen, ebenso wie die kurze Handballenauflage stark eingeschränkt. Zudem werden die unterstützten Gesten gerne unbeabsichtigt ausgelöst. Das Display erfreut mit einer guten Bildqualität ...“

    • Erschienen: Oktober 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Ferrari One 200 (LX.FRC02.010)

    „Der Name Ferrari verspricht zwei Dinge: Qualität und vor allem - Geschwindigkeit! Das erste Versprechen wird definitiv eingehalten: Bereits beim Vorseriengerät wirkte alles stabil und verwindungssteif. Auch das Design ist gut gelungen, dabei aber nicht übertrieben verspielt. Die Leistungsfähigkeit des Netbooks sollte angesichts seiner Größe zufriedenstellend ausfallen: Zwar konnten wir keine Benchmarks auf dem Gerät laufen lassen, der Dual-Core-Prozessor ermöglichte aber verzögerungsfreies Arbeiten mit Windows 7 und die ATI Radeon HD 3200 Grafikkarte sollte auch den einen oder anderen Spieleklassiker auf das Netbook holen. ...“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Alcatel Plus 10 25,65 cm (10,1 Zoll) Windows 10 Tablet LTE 32 GB weiß NEU OVP

Kundenmeinungen (5) zu Acer Ferrari One 200

4,5 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (60%)
4 Sterne
3 (60%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,5 Sterne

5 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Ferrari One 200 (LX.FRC02.010)

Flot­tes Design und hohe Qua­li­tät – ganz nach dem ita­lie­ni­schen Vor­bild

Nicht nur der Name verrät, worum es geht, sondern auch das Erscheinungsbild des Acer Ferrari One 200 lehnt sich voll und ganz an sein italienisches Vorbild an, das für Qualität und Geschwindigkeit steht. Für knapp 500 Euro bekommt man (bei amazon) ein hübsches Sub-Notebook in glänzendem Rot und mit steigendem Pferd als Logo.

Mit dem neuen Acer Ferrari One 200 bedient sich der Notebook-Hersteller einer etablierten Marke aus Italien und suggeriert dadurch einen hohen Standard. Mit 1,5 Kilogramm und nicht einmal 2,5 cm an der schmalsten Stelle beschreiben sich die äußeren Abmessungen als schnittig. Für die nötige Beschleunigung sorgt ein AMD Athlon 64 X2 L310 Prozessor mit 1,2 GHz Taktung und zwei Kernen sowie ein Radeon HD3200 Grafikchip. Außerdem arbeiten 4 GB DDR2-RAM Arbeitsspeicher unter der Haube und bieten damit dem mitgelieferten Windows 7 Home Premium 64 eine gute Arbeitsgrundlage. Acer spendiert darüber hinaus einen leistungsfähigen 6-Zellen-Akku und ermöglicht somit eine fast 5-stündige Laufzeit ohne nachzutanken. Als Gamer-Sub-Notebook eignet es sich nicht unbedingt, es sei denn, man begnügt sich mit älteren Klassikern.

Ein exklusives Design und eine saubere Verarbeitung aller Details lassen den Acer Ferrari One 200 im Glanz seines Inspirators ebenbürtig erscheinen. Gute Abmessungen und eine leistungsfähige Ausstattung sowie ein hochwertiges Display sprechen für den Kauf des kleinen Ferraris. Wer ca. 500 Euro im Geldstrumpf übrig hat und in der Hotellobby durch ein knallrotes Netbook mit bekanntem Logo auffallen möchte, ist mit dem Gerät gut beraten.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Acer Ferrari One 200

Bildseitenverhältnis 16:9
UMTS fehlt
Display
Displaygröße 11,6"
Hardwarekomponenten
Grafik
Grafikchipsatz ATI Radeon HD 3200
Konnektivität
WLAN fehlt
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk

Weiterführende Informationen zum Thema Acer Ferrari One 200 können Sie direkt beim Hersteller unter acer.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Acer Ferrari One 200 - 11,6'' auf AMD-Basis

Hartware.net - Interessenten kleiner, handlicher Notebooks haben es nicht leicht. Netbooks mit Intel Atom Prozessor leiden gemeinhin an relativ niedriger Leistung, Subnotebooks unter 14 Zoll dagegen sind relativ teuer. Für diese Klientel gibt es seit einiger Zeit 11,6 Zoll große Geräte, die mit stromsparenden Doppelkernprozessoren kompakte Größe und gute Arbeitsleistung verbinden. Ein weiterer Vertreter dieser Spezies ist das Acer Ferrari One 200, das mit 4 GByte Arbeitsspeicher und einem AMD Athlon X2 L310 mit zwei Kernen ein vielversprechendes Paket zu sein scheint. Ob sich dieser Eindruck in der Praxis bewahrheitet, zeigt dieser Testbreicht. …weiterlesen

Auffälliger Langläufer

c't - Wenige Tankstopps, eingeschränkte Höchstgeschwindigkeit, vernünftige Anschaffungskosten - nicht gerade typische Eigenschaften eines Ferrari. …weiterlesen

AMD-Netbook: Acer Ferrari One 200

Toms Hardware Guide - Netbooks gibt es viele, doch die meisten basieren auf Intels Atom-Plattform. Einige wenige scheren aus und nutzen VIAs Nano-Prozessor. AMD-CPUs findet man hingegen selten. Dabei hat der Intel-Konkurrent auch vergleichsweise sparsame Rechenwerke im Programm, auch wenn es sich bei den Neos und den genügsamen Athlon-X2-Varianten eigentlich mehr um für den Mobilbetrieb abgewandelte Desktop-Architekturen handelt als um von Grund auf für Notebooks entwickelte CPUs. Acers Ferrari-Familie ist komplett auf AMD-CPUs abonniert, und so kommt hier trotz Netbook-Formats eben keine Intel Architektur zum Einsatz sondern eine Kombination aus AMD Athlon X2 L310 (den man jedoch auf AMDs Webseite vergeblich sucht) und der mobilen Variante des 780G-Chipsatzes. …weiterlesen

Acer Ferrari one 200 Netbook

MTN MiniTechNet - Mal richtig Vollgas geben - das hat sich Acer wohl bei der Entwicklung der Ferrari Laptop Serie gedacht. Als offizieller Sponsor des Formel 1 Teams arbeitet Acer nicht nur bei der Lieferung von PCs eng mit Ferrari zusammen, sondern auch bei der Entwicklung luxuriöser Produkte. Auch AMD ist offizieller Sponsor von Ferrari, deshalb sind die Acer Ferrari Geräte alle mit AMD Prozessoren ausgestattet. So auch das neueste Ferrari one 200, dass das kleinste aller Ferrari Notebooks ist. Mit einem Preis von 499 bis 599 EUR ist es zwar teurer als die meisten Netbooks, doch Acer platziert das Ferrari one 200 bewusst als günstiges Netbook und leitet damit das Überholmanöver ein ... denn ein so schönes, so gut ausgestattetes und durch die AMD Athlon X2 Dual-Core CPU und ATI Radeon HD3200 Grafik so leistungsfähiges Netbook sucht man derzeit vergeblich. Damit könnte Acer noch mehr Vorsprung auf die Konkurrenz gewinnen. Es erfolgten Bewertungen in den Bereichen Hardware und Technik (Ergonomie, Rechenleistung, Ausstattung ...) sowie Software und Service (Windows 7, Lieferumfang, Preis ...). …weiterlesen