• ohne Endnote
  • 2 Tests
  • 9 Meinungen
ohne Note
2 Tests
ohne Note
9 Meinungen
Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win
Freeware: Nein
Typ: Nach­be­ar­bei­tung, RAW-​Kon­ver­ter, Pro­fes­sio­nelle Bild­be­ar­bei­tung
Mehr Daten zum Produkt

ACD Systems ACDSee Pro 8 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    Die Zeitschrift „fotoMAGAZIN“ hat das Bildbearbeitungsprogramm ACD Systems ACDSee Pro 8 ausgiebig getestet. Das Produkt überzeugt durch seine Vielseitigkeit und die zahlreichen Präsentations- und Sortierungsfunktionen: So können Fotos etwa auf einer Landkarte angeordnet oder in einer praktischen Kalenderansicht übersichtlich dargestellt werden. Darüber hinaus lassen sich Fotos bewerten und mit Stichworten versehen, sodass sie gut wiederzufinden sind.
    Auch lassen sich die Bilder mit verschiedenen Bearbeitungsfunktionen optimieren und nach Belieben anpassen. Unter anderem ermöglicht die Software Anpassungen von Weißabgleich, Belichtung und Farbe. Der Rauschfilter ist jedoch nicht besonders leistungsstark, denn erst nach einer starken Anwendung verschwindet das Rauschen. Dies resultiert jedoch in einer recht deutlichen Weichzeichnung des Bildes.

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „... Am wenigsten konnte uns ACDSee Pro überzeugen. Komplexe Bereiche lassen sich nur schwer maskieren, die anschließenden Anpassungsmöglichkeiten fallen eher spartanisch aus. Reparatur- und Klonpinsel sind kaum zielgerecht benutzbar und sie lassen sich nicht einzeln rückgängig machen ...“

zu ACDSystems ACDSee Pro 8

  • Globell ACD Systems ACDSee Pro 8 - Bildbearbeitung schnell wie nie zuvor.

Kundenmeinungen (9) zu ACD Systems ACDSee Pro 8

3,3 Sterne

9 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (22%)
4 Sterne
3 (33%)
3 Sterne
1 (11%)
2 Sterne
3 (33%)
1 Stern
1 (11%)

3,3 Sterne

9 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu ACD Systems ACDSee Pro 8

Betriebssystem
  • Win
  • Win 7
  • Win 8
Freeware fehlt
Typ
  • Professionelle Bildbearbeitung
  • RAW-Konverter
  • Nachbearbeitung

Weiterführende Informationen zum Thema ACD Systems ACD See Pro 8 können Sie direkt beim Hersteller unter acdsee.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Bild-Verbesserer

fotoMAGAZIN 1/2015 - Eine Stärke liegt in der Bildverwaltung. Der Anwender hat die Wahl, ob die Bilder in die Datenbank übernommen oder direkt im Dateisystem bearbeitet werden sollen. Fotos lassen sich bewerten, mit Stichwörtern versehen und Kategorien zuordnen. ACDSee kann Fotos zudem in einer Kalenderansicht oder auf einer Landkarte anordnen. Um Raw-Daten betrachten zu können, ohne den Konverter starten zu müssen, liefert ACDSystems seinen Viewer PicaView mit aus. …weiterlesen

Tipps & Tricks Fotografie

Macwelt 12/2013 - Die Vorlage legen Sie als eigene Ebene an. Den schwarzen Hintergrund blenden Sie nun aus, indem Sie "Negativ multiplizieren" als Füllmethode für die Ebene auswählen. Dies ist übrigens auch mit dem kostenlosen Online-Bildbearbeitungsprogramm Pixlr (www.pixlr.com) möglich. Hier wählen Sie den Modus "Lighten" für die Ebene mit der Vorlage. Die Vorlagen für Lichteffekte können Sie mit diversen Filtern in Photoshop selbst erstellen. …weiterlesen

Bild-Show oder Show-Bild?

FOTO & VIDEO DIGITAL 1-2/2013 (Januar/Februar) - B. Kontakte, Exif-Daten) und vorwählbaren Stilen. Die Ausgabe kann als Flash-Galerie, HTML-Galerie oder für Varianten des Airtight-Viewer erfolgen. Fazit: Lightroom 4.1 ist sicher nichts für Liebhaber verspielter Effekte und aufwendiger Tonkulissen, für Freunde perfekter Bilder in anspruchsvoller Präsentation, die die Aufmerksamkeit ganz auf die Wertigkeit des einzelnen Bildes und seiner Aussage legt, für kommerzielle Nutzer zumal, aber eine perfekte Option. …weiterlesen

Bilder mit allen Lichtern und Tiefen

MacweltPRO 4/2010 - Bereits bei der HDR-Erzeugung unterscheidet FDR Tools Advanced nach drei Vorgehensweisen. Mit „Average“ werden Bilder einer statischen Szene gewichtet, „Separation“ erlaubt das Trennen nach Tonwertbereichen und „Creative“ geht so weit, dass man selbst unterschiedliche Bildsituationen (etwa mit und ohne Blitz) mischen kann. Eine vierte Methode trennt Bildbereiche nach Schärfentiefe, was sich beispielsweise für Makroaufnahmen anbietet. …weiterlesen

Auf grosser Fahrt

PC VIDEO 6/2007 - Soll die Reiseroute kreuz und quer durch Europa oder einen anderen Kontinent gehen, so kann es erforderlich sein, die die Fahrtrichtung des Gefährts zu ändern. Wie das in Heroglyph zu realisieren ist, bleibt leider unklar. Heroglyph ist in erster Linie ein Programm rund um die Titelgestaltung. Ab der Version 2.0 sind auch Routenfunktionen hinzugekommen. Durch ein aktuelles Update wird die letzte Version 2.5 zur Ausgabe 2.6.27 (vom 24.07.2007). …weiterlesen

DxO Optics Pro 4.1

DigitalPHOTO 3/2007 - Der Unterschied zwischen den Methoden liegt wie immer im Detail. Während Standardfilter die Optimierung nach Schema F abarbeiten, trumpfen Spezialisten wie DxO Optics Pro oder Acolens (Nurizon) mit gerätetypischen Charakteristiken auf. Doch genau hier liegt der sprichwörtliche Hase im Pfeffer. Liegt kein Kamera- oder Objektivprofil vor, heißt es objektivgenaue Trapezkorrektur & Co. ade. Eine einstellungsspezifische Korrektur ist nicht möglich. …weiterlesen