Live 9 Produktbild
Gut (1,7)
10 Tests
Gut (2,1)
9 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Sequen­zer / Pro­duk­ti­ons­soft­ware
Free­ware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Live 9

  • Live 9.1 Live 9.1
  • Live 9.5.1 Live 9.5.1
  • Live Suite 9 Live Suite 9
  • Live 9.0.4 Live 9.0.4
  • Mehr...

Ableton Live 9 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: Live 9.5.1

    „... Obwohl Ableton an einigen Stellen nicht mehr ganz taufrisch ist, kann es mit einer ausgereiften Bedienung, umfangreichem Handbuch und Schulungs-Möglichkeiten, exzellenten Timestretching-Algorithmen und einem guten Workflow punkten. ...“

  • 6 von 6 Punkten

    Preis/Leistung: 6 von 6 Punkten

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: Live 9.1

    „... Das Update Live 9.1 lohnt sich. Es beschleunigt definitiv den Workflow, fördert den Spielspaß und erweitert die Produktionswerkzeuge mit Push. Einmal eingearbeitet möchte man die vielen kleinen Annehmlichkeiten nicht mehr missen. Und obendrein ist es für alle Live-9-User auch noch kostenlos!“

    • Erschienen: Januar 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Live 9.1

    „... Das Update zu Ableton Live 9.1 bringt ferner einen Dual-Monitor-Support und einen verbesserten Re-Sampling-Algorithmus sowie Multicore-Support beim Exportieren. Hiervon profitiert auch die Geschwindigkeit beim Normalisieren. Auch sonst gibt es einige Kleinigkeiten, die beim Export verbessert wurden ... Die Einrichtung des Live-Wohnzimmers wird ebenfalls durch Optionen im Recent Projects-Menü verschönert ...“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test
    Getestet wurde: Live Suite 9

    „Ableton Live empfiehlt sich für eine intuitive Herangehensweise. Wer gerne klassische Orchester-Arrangements erstellt, wird hier verzweifeln.“

  • „sehr gut“

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

    Platz 2 von 6
    Getestet wurde: Live Suite 9

    „Oberstes Prinzip bei Ableton Live ist, alle Funktionen in Echtzeit auszuführen. Dementsprechend gibt es nur grundliegende Schnittfunktionen, kein echtes Loudness Metering und kein Comping. Ansonsten bietet Live aber alles, was man von einem Sequencer erwartet.“

    • Erschienen: April 2013
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (Oberklasse)

    Preis/Leistung: „sehr gut bis überragend“

    Getestet wurde: Live Suite 9

    „Mit Live 9 Suite legt Ableton zwar ein überschaubares, aber bis ins Detail durchdachtes Mayor-Update vor ... Klasse statt Masse lautet das Motto, wobei besonders ... die Ein-Klick-Befehle für das MIDI-Editing im Test absolut überzeugen konnten. Noch für verbesserungsfähig halten wir hingegen die Audio-to-MIDI-Befehle, deren Defizite jedoch den hervorragenden Gesamteindruck nicht trüben können.“

  • „Gut“ (3 von 5 Sternen)

    Platz 6 von 10
    Getestet wurde: Live 9.1

    Klang (Aufnahme): „sehr gut“ (4 von 5 Sternen);
    Vielseitigkeit: „gut“ (3 von 5 Sternen);
    Übersicht/Handling: „mangelhaft“ (2 von 5 Sternen).

    • Erschienen: September 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Live 9.0.4

    „... Insgesamt bin ich begeistert über die Einarbeitung neuer Details in Ableton Live 9.0.4. Es wurde sehr viel für die Workflow-Verbesserung getan und die erworbenen Skills bleiben wertvoll, und das finde ich in Zeiten der nur durch Zeit limitierten grenzenlosen Möglichkeiten immer mehr das Wichtigste. Verbesserungspotenzial besteht noch in dem Bereich Browser-Tagging und 64 Bit. ...“

    • Erschienen: April 2013
    • Details zum Test

    6 von 6 Punkten

    Preis/Leistung: 6 von 6 Punkten, „Empfehlung der Redaktion“

    „... Vieles wurde getan, um den Workflow zu beschleunigen. Viele innovative Kreativ-Werkzeuge inspirieren beim Musikmachen. Die Ausstattung der Editoren mit zahlreichen neuen Details und ihr gewohnt unkompliziertes Handling sorgen dafür, dass sich die neuen Möglichkeiten schnell in den eigenen Workflow integrieren. Der Spaß-Faktor hat sich dadurch eindeutig erhöht. ...“

    • Erschienen: Dezember 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Live 9 hat nicht nur kleine Verbesserungen des Gesamtkonzeptes zu bieten, sondern bringt auch ein paar echte Knaller mit. Der Ersteindruck ist bereits sehr gut, die Beta lief CPU-schonend und stabil. ... das Gerät als bloßen Controller abzutun, wird ihm sicher nicht gerecht. Kurz: Das Update auf Version 9 ist ein Muss. ...“

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Ableton Live 9

zu Ableton Live9

  • Ableton Live 11 Intro
  • Ableton Live 11 Intro Download Version 245020

Kundenmeinungen (9) zu Ableton Live 9

3,9 Sterne

9 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
6 (67%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
1 (11%)
2 Sterne
2 (22%)
1 Stern
1 (11%)

3,3 Sterne

6 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

3 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • The best!

    von KurtErnst
    • Vorteile: einfach zu bedienen, schnell
    • Geeignet für: Profi, Anfänger

    Meiner Meinung nach handelt es sich bei Ableton um die beste DAW schlechthin. Sie ist trotz ihres sehr professionellen Umfanges auch für Einsteiger der Materie geeignet, da sie ein Intuitives arbeiten ermöglicht und einen schnell mit der Thematik des Produzierens zusammenbringt.

    Antworten
  • Grenzenlos glücklich!

    von johannwerner37
    • Vorteile: einfach zu bedienen, schnell
    • Geeignet für: Profi, Anfänger

    Wer diese Software erwirbt, wird es mit Sicherheit nicht bereuen, so zumindest mein Eindruck. Sie bringt grenzenlose Möglichkeiten mit, was jedoch auch schnell zum Verhängnis werden kann. ;-)

    Antworten
  • Perfekt!

    von Jessy2
    • Vorteile: einfach zu bedienen, schnell, angenehmer Workflow
    • Geeignet für: Profi, Anfänger

    Mit diesem Wort lässt sich die Software am besten beschreiben.
    Sie ist intuitiv zu bedienen und hat offenbar keine Grenzen, was die Umsetzung von Kreativität angeht.
    Die knapp 600€ sind vollkommen berechtigt, wenn man bedenkt, dass somit Hardware im Wert von mehreren tausend Euro ersetzt wird.
    Was vor allem an dieser Software gefällt ist der angenehme Workflow, welcher in wohl keiner anderen DAW dermaßen zügig von statten geht.

    Von mir gibt es dementsprechend die volle Bewertung!

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Ableton Live 9

Typ Sequenzer / Produktionssoftware
Betriebssystem Win 7
Freeware fehlt
Plug-in-Schnittstelle
  • VST
  • AU
  • Rewire
Sample-Formate
  • WAV
  • Aiff
  • Ableton
  • Ogg Vorbis
  • FLAC
  • MP3

Weiterführende Informationen zum Thema Ableton Live9 können Sie direkt beim Hersteller unter ableton.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Studioluft

VIDEOAKTIV - Ableton Live 9 Suite Die getestete Suite-Version kommt mit satten 54 Gigabyte an Softwareinstrumenten und Loops - unter anderem echte Drums, Gitarre, Bass, ein Piano und zahlreiche orchestrale Instrumente, von Bläsern bis hin zu Streichern. Insgesamt hat die Suite-Version 17 Zusatz-Installer, die allerdings alle einzeln importiert werden müssen. Der Standard-Version fehlen einige Sampler und die großen Loop-Pakete für "nicht-elektronische" Klänge. …weiterlesen

Der Vocoder-Synthesizer

Beat - Die resultierenden Klänge sollten genug Inspiration bieten, um erste Experimente mit den Parametern vorzunehmen. Ein Austauschen des Analyse-Signals auf der Audiospur verhindert zusätzlich, dass Langeweile aufkommt. Überblick Links finden Sie die Synth-Parameter. Hier stehen zwei Oszillatoren mit 50 Wellenformen, Noise und FM zur Verfügung. Im Sidechain-Analysis-Bereich definieren Sie das Verhalten auf das Analyse-Signal. …weiterlesen

The Dark Side

Beat - Aber auch in moderner elektronischer Musik kann The Dark Side Akzente setzen. Die mit ihrer Gasmaskenoptik passend gestaltete Bedienoberfläche bietet die bewährten Klangformungsmöglichkeiten der Play-Engine, darunter auch eine leistungsfähige Double-Tracking-Funktion. Ein kleines Manko ist, dass The Dark Side im Gegensatz zu vergleichbaren Produkten wie Sample Logic’s Cinematic Guitars keine Einflussmöglichkeiten auf die eingesetzten Effekte bietet. …weiterlesen

Test: Xils-Lab PolyKB

Beat - Und auch die Möglichkeit, alle PolyKB-Parameter mit beliebigen MIDI-Controllern zu steuern, kann in der Praxis überzeugen. Xils-Lab schickt mit dem PolyKB eine weitere Analogemulation ins Rennen. Großes Vorbild ist dieses Mal der RSF Kobol. Das zweite Plug-in aus dem Hause Xils-Lab beginnt dort, wo das erste endet – bei einer hochwertigen Simulation edler analoger Synthesizerschätze, erweitert um interessante moderne Funktionen. …weiterlesen

Die ultimative Beat-Übersicht: Loop- und Sample-DVDs

Beat - Minimal Tech-House Hunderte Zipps, wabernde Basslines, Shouts, Vocals, Synthpads und reduzierte Mid-Tempo-Grooves sind die Zutaten, aus denen Sample Magic seine Minimal-Tech-House-Library komponiert hat. Auf der Multiformat-DVD, die neben Kontakt-2- und EXS24-Programmen auch WAV-Dateien, Apple-Loops und Rex-Files enthält, finden außerdem noch zahlreiche Effektklänge wie Sweeps und stiltypische Synthesizer-Einzelsounds Platz. …weiterlesen

Audio News

Beat - Ein Preis ist indes noch nicht bekannt. Lautsprecher-Simulation SpeakerPhone Mit SpeakerPhone stellt das Team hinter dem Faltungshall Altiverb eine ungewöhnliche Lautsprechersimulation vor. Neben typischen Amps und Cabinets werden in SpeakerPhone auch die akustischen Eigenschaften ungewöhnlicher Lautsprechersysteme, angefangen vom Walkie-Talkie und Handy über alle Arten von Spielzeugtelefonen bis hin zum Transistorradio, Mini-TVs oder Megafonen mit den dazugehörigen Räumen nachgebildet. …weiterlesen

FL Studio an Reason: Kontakt

Beat - Doch wie genau geschieht die Reason-Einbindung in FL Studio? Und wie bekommt man die Einzelsignale der Reason-Instrumente auf verschiedene Spuren im FL-Mixer? Dies und noch einiges mehr zeigt Ihnen der folgende Workshop. Viel Spaß beim ReWiren! 1REWIRED LADEN Der Generator ReWired ermöglicht FL Studio das Senden von MIDI-Befehlen zu und den Empfang von Audio- und MIDI-Daten von anderen Audioapplikationen. Bitte laden Sie ReWired in einen Channel des Step-Sequenzers. …weiterlesen

„Schlagabtausch“ - Software-Erweiterungen

Music & PC - Overheads und ein Stereo-Raumsignal ergänzen die Direktsignale stufenlos um eine sehr schöne Räumlichkeit. Bei manchen EZX-Erweiterungen findet man hier zusätzliche Effektkanäle; Claustrophobic hat beispielsweise einen Verzerrer-, Chorus-, Hall- und einen Attack-Kanal. Dies spart zwar CPU-Ressourcen, da die verwendeten, hochwertigen Effekte als Mehrkanal-Samples aus dem RAM kommen, doch lassen sich diese Anteile nur pauschal allen Instrumenten zumischen – oder keinem. …weiterlesen

Rob Papen Albino3

Beat - Albino ist mehr als ein „Brot und Butter“-Synth für subtraktive Klänge, sondern auch ein äußerst kreatives Werkzeug, dessen virtuell-analoge Klangpalette insbesondere durch die digitalen Oszillatortypen und den Comb-Filter eindrucksvoll erweitert wird. Der Softwaresynthesizer aus dem Hause Rob Papen nimmt unter den virtuellanalogen Softwaresynthesizern eine Sonderstellung ein: hier treffen ein hervorragender Sound auf intuitive Bedienbarkeit, eine immense Auswahl an gut einsetzbaren Presets. …weiterlesen

Feed Convert Replace

Music & PC - Dies ist mit den integrierten Plug-In-Lösungen anderer Hersteller in dieser Detailtreue nicht ohne weiteres möglich, besonders das Konzept der Instruments/Artikulationen eröffnet bei der Arbeit mit Drumtracker ein ganzes Feld neuer Möglichkeiten, welche nicht nur auf die Bearbeitung von bereits gemixtem Audiomaterial beschränkt sind. …weiterlesen

News

Music & PC - Das System wird mit dem PC konfiguriert, arbeitet aber „stand-alone“. Die mitgelieferte Software dient zur Einstellung der parametrischen EQs mit sechs Bändern und diversen Parametern wie Limiting, Kompression, Delay etc. Zur Kommunikation mit dem PC stehen Schnittstellen wie USB, RS-232 und RS-485 zur Verfügung. Die kompakte PA kann in Clubs, Discos, verschiedenen Sälen oder auch Kirchen installiert werden. Das System wird für 1.529 Euro (UVP) angeboten. …weiterlesen

Remix & Mashup - Der Profi-Guide zu frischen Tracks: Alle Tricks für gelungene Edits

Beat - Mit Werkzeugen zur Intonationskorrektur wie Cubases VariAudio oder Melodyne können Sie sogar gänzlich neue Gesangsmelodien erzeugen. Alternativ können Sie die Gesangsaufnahme ganz traditionell silbenweise zerschneiden. Vocoder-Harmonien Transponieren Sie die einzelnen Audio-Parts nach Belieben. Unsanfte Übergänge können Sie dabei mit Crossfades kaschieren. Auch mit einem Vocoder lassen sich eindrucksvolle Gesangsharmonien erzeugen. …weiterlesen

Fragen & Antworten

Beat - Bei der thematisierten Anwendung machen Filter und Feedback richtig Spaß. Auch das Nach- oder Vorschalten anderer Effekte kann einen erheblichen Beitrag zu exklusiv groovenden Rhythmus-Delays leisten. Welche spezielle Werkzeuge zur Audioanzeige gibt es? Oftmals scheitert die Abmischung eines Musikstücks nicht unbedingt an den eigenen Ohren oder Lautsprechern, sondern an der Missachtung wichtiger Studiohelfer der Gattung spezieller Audioanzeigewerkzeuge. …weiterlesen

Internet-Video zu Audio

Macwelt - Vorteil: Die beschriebene Methode funktioniert mit den meisten Video-Dateien. Alternativ kann man den Download auch mit Software erledigen, gute Tools sind etwa Gettube, Tubetv oder der Flash Video Downloader. Alle drei Applikationen warten mit spezifischen Eigenheiten auf. Flash Video Downloader und Tubetv lassen sich im Batch-Modus betreiben. Tubetv ermöglicht zusätzlich das Konvertieren in andere Formate. Einschränkungen gibt es lediglich bei Gettube. …weiterlesen

Effekt-Plug-ins

Beat - Rote Punkte stellen die erkannte Lautstärke und schwarze die Ausgangslautstärke dar. Außerdem lassen sich die wichtigsten Werte wie Threshold und Zielanschlagstärken gleich im Graphen justieren. Nach nur kurzem Schrauben war MDrumLeveler schließlich auch schon so konfiguriert, dass die entsprechenden Schläge nicht nur isoliert und dynamisch konsistent gemacht, sondern auch in ihrer Hüllkurve geformt werden konnten. …weiterlesen