Gut (2,3)
8 Tests
ohne Note
93 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Tech­no­lo­gie: SSD
Schnitt­stel­len: SATA III (6Gb/s)
Bau­form: 2,5"
Garan­tie­zeit: 3 Jahre
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von XPG SX 900

  • XPG SX 900 (128 GB) XPG SX 900 (128 GB)
  • XPG SX 900 (512 GB) XPG SX 900 (512 GB)
  • XPG SX 900 (256 GB) XPG SX 900 (256 GB)

ADATA XPG SX 900 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (3,48)

    Platz 12 von 12
    Getestet wurde: XPG SX 900 (128 GB)

    Kopiergeschwindigkeit (54%): 3,58;
    Programmstart (30%): 4,05;
    Inbetriebnahme (6%): 2,67;
    Stromverbrauch (5%): 1,76;
    Wärmeentwicklung (5%): 1,63.

  • „befriedigend“ (75 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 7 von 10
    Getestet wurde: XPG SX 900 (256 GB)

    Geschwindigkeit Lesen: 38 von 50 Punkten;
    Geschwindigkeit Schreiben: 21 von 30 Punkten;
    Service: 16 von 20 Punkten.

  • Note:2,29

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 4 von 5
    Getestet wurde: XPG SX 900 (512 GB)

    „Plus: Viel Zubehör; Gute Software.
    Minus: Relativ langsam.“

  • Note:2,0

    Platz 6 von 8
    Getestet wurde: XPG SX 900 (512 GB)

    Leistung (60%): 2,3;
    Preis/GB (20%): 1,5;
    Ausstattung (20%): 1,4.

  • „befriedigend“ (2,88)

    Platz 6 von 6
    Getestet wurde: XPG SX 900 (512 GB)

    Kopiergeschwindigkeit (54%): 2,78;
    Programmstart (30%): 3,42;
    Inbetriebnahme (6%): 2,67;
    Stromverbrauch (5%): 1,99;
    Wärmeentwicklung (5%): 1,83.

    • Erschienen: Juli 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: XPG SX 900 (256 GB)

  • 83 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 6 von 10
    Getestet wurde: XPG SX 900 (128 GB)

    „Topaktuelle SSD mit Sandforce-Controller, die die vollen 128 statt nur 120 GByte Kapazität bietet und in den Benchmarks bei den Topmodellen mithalten kann.“

  • Note:1,82

    Platz 4 von 16
    Getestet wurde: XPG SX 900 (128 GB)

    „Plus: Gute Leistungswerte; 8 GB mehr Platz (für SF-2-Standards).
    Minus: Kein Overprovisioning, unklare Auswirk.“

Kundenmeinungen (93) zu ADATA XPG SX 900

4,1 Sterne

93 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
53 (57%)
4 Sterne
15 (16%)
3 Sterne
12 (13%)
2 Sterne
6 (6%)
1 Stern
7 (8%)

4,1 Sterne

93 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

ADATA XPG SX 900

Modell­pflege mit syn­chro­nen Spei­cher­mo­du­len

Kennt man eine SSD mit SandForce-Controller SF-2281 plus synchronem NAND-Falsh-Speicher näher, so kennt man sie eigentlich alle – unabhängig davon, welcher Hersteller gerade sein Etikett auf das Gehäuse geklebt hat. Mit drei Modellen drängt ADATA auf den Markt und an den Kapazitäten von 128, 256 und 512 GByte erkennt man sofort die Steigerung gegenüber den Vorgängermodellen. Durch den Verzicht auf ausreichenden Platz für das Over-Provisioning entsteht zusätzlicher Speicherplatz und die Kosten pro GByte sinken. So muss man bei amazon für die 256er nur noch rund 180 EUR bezahlen.

Innenleben

Der Kapazitätsgewinn geht natürlich auf Kosten der Datensicherheit, da vormals die Reserve im Over-Provisioning für den Austausch defekter Speicherzellen genutzt wurde. Hinzu kommt auf der Performance-Seite, dass dieser Speicherbereich nicht mehr als Cache zur Verfügung steht. Da der SF-2281-Controller nicht für eine Unterstützung mit DRAM vorgesehen ist, fällt die Datenpufferung flach. Gleichzeitig wurde RAISE (Redundant Array of Independent Silicon Elements) abgeschaltet, das ähnlich einem RAID5 die sogenannten Parity-Daten aufgezeichnet hat, um eine höhere Datenintegrität zu erzeugen. Durch die Nutzung von synchronen NAND-Speichermodulen aus 25nm-Fertigung entsteht bei den SX900-Modellen kein Performance-Nachteil. Den die Intel MLCs ONFI2.x-Module sind sehr leistungsstark und in vielen anderen Modellen zu finden. Kein Wunder, dass die SSDs mit dieser Grundausstattung alle gleich sind.

Performance

Beim Benchmarking mit Desktop Iometer stellen die Kollegen von anandtech.com die übliche Leseschwäche aller SF-2281 beim zufälligen 4K-Test fest. Mit 35 MByte/s reiht sich die ADATA SX900 neben OCZs Agility3 und Vertex3 ein. Beim Schreiben sind es dann rund 220 MByte/s und man nimmt sich nichts mit den baugleichen Konkurrenten wie Patriot Wildfire oder Kingston HyperX.

Kaufempfehlung

Diese Gleichmäßigkeit auf der Performance-Seite brachte zum Vorteil des Kunden einige Bewegung in den Markt und der Krieg um den Kunden wurde eröffnet. Als Konsument darf man sich über die plötzlich so niedrigen Kosten freuen und man kann die neue SX900-Serie von ADATA gleichermaßen empfehlen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu ADATA XPG SX 900

Technologie SSD
Schnittstellen SATA III (6Gb/s)
Bauform 2,5"
Garantiezeit 3 Jahre
Farbe Schwarz
Gewicht 76 g

Weiterführende Informationen zum Thema A-Data XPG SX 900 können Sie direkt beim Hersteller unter adata.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Neue SSDs

PC Games Hardware - Adata XGP SX900 (512 GB): Gemächlich arbeitende Sandforce-SSD mit guter Ausstattung. Die XPG SX900 ist die 512-GByte-Variante der schon länger erhältlichen XPG-Reihe. Adata setzt dabei durchgehend auf den Sandforce-SF2281-Controller. Während die SX910-Reihe auf großzügigeres Overprovisioning zurückgreift, verzichtet Adata bei der SX900 darauf und bietet die SSDs mit den durch Zweierpotenzen bedingten Kapazitäten an. …weiterlesen

SSDs mit mehr als 500 MByte/s

com! professional - Bei OCZ steht der Aktivierungsschlüssel auf einem extra Zettel. Bei Adata befindet er sich auf der Rückseite der SSD. Erfreulich: Fünf der zehn getesteten SSDs haben fünf Jahre Garantie. Adata, Kingston, Samsung und Transcend räumen drei Jahre Garantie für ihre SSDs ein, bei Toshiba sind es zwei Jahre. …weiterlesen

Test: Adata XPG SX900 256 GB

ComputerBase.de - Eine SSD-Festplatte wurde von ComputerBase.de geprüft, jedoch nicht benotet. …weiterlesen