• Gut 1,9
  • 2 Tests
27 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Out­door: Nein
Auf­lö­sung: 1920 x 1080 (Full HD)
Nacht­sicht-​Reich­weite: 8 m
Gegen­sprech­funk­tion: Ja
Mehr Daten zum Produkt

7Links IPC-460.TRACK im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „gut“ (80 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Die Nachtaufnahmen werden in schwarz-weiß überspielt und zeigen, wie die farbigen Tagaufnahmen, an den Rändern leichte Verformungen. Wird eine Bewegung erkannt, folgt das Objektiv dem Objekt, bis es sich aus dem Blickfeld der Kamera entfernt. Leider ist die Kamera für die Stromversorgung kabelgebunden und das beiliegende USB-Netzkabel mit 95 cm sehr kurz. ...“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    PCgo-Check: „gut“

    „Bis auf das kurze Netzkabel und dem fehlendem Netzteil ist an der Indoor-Überwachungskamera kaum etwas auszusetzen. Das Tracking und die Nachverfolgung klappen gut.“

zu 7Links IPC-460.TRACK

  • 7links Innenkamera: WLAN-IP-Überwachungskamera mit Objekt-Tracking und App,
  • 7links WLAN-IP-Überwachungskamera mit Objekt-Tracking und App, Full HD, 360°
  • 7links WLAN-IP-Überwachungskamera mit Objekt-Tracking, App, Full HD, 360° NX4558
  • 7links WLAN-IP-Überwachungskamera mit Objekt-Tracking und App, Full HD, 360°
  • WLAN-IP-Überwachungskamera mit Objekt-Tracking und App,Full HD, 360° NEU

Kundenmeinungen (27) zu 7Links IPC-460.TRACK

3,7 Sterne

27 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
13 (48%)
4 Sterne
5 (19%)
3 Sterne
2 (7%)
2 Sterne
4 (15%)
1 Stern
4 (15%)

3,7 Sterne

27 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

7Links WLAN-IP-Überwachungskamera mit Objekt-Tracking und App

Ver­läss­li­cher Daten­samm­ler

Stärken
  1. hohe Auflösung
  2. integrierte Objektverfolgung
  3. mit Nachtsichtfunktion
  4. preiswert
Schwächen
  1. fragwürdiges Einsatzgebiet
  2. Verzerrungen am Bildrand

Die Funktionen der Kamera sind vielfältig, was neben der Verfolgung beweglicher Objekte auch an der zugehörigen App liegt. Mit dieser kann auch von außerhalb des Hauses auf die Kamera und das aufgenommene Bild zugegriffen werden. Die getätigten Aufnahmen werden generell auf einer separaten microSD-Karte gespeichert, bei Dunkelheit mithilfe von Infrarot-LEDs. Zweifelhaft ist aber der allgemeine Nutzen. Um den Schlaf des Babys oder das leere Haus zu überwachen, geht die Kamera in Ordnung. Dritte damit zu filmen, verletzt aber in der Regel deren Persönlichkeitsrechte, sofern diese nicht explizit zustimmen. Ein weiterer Unsicherheitsfaktor ist der Online-Zugang via App. Hiermit holen Sie sich im ungünstigsten Fall über eine Sicherheitslücke einen fremden Beobachter in die eigenen vier Wände.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Überwachungskameras

Datenblatt zu 7Links IPC-460.TRACK

Einsatzbereich
Geeignet für
Outdoor fehlt
Einzelne Kamera vorhanden
Kamera mit Zentrale fehlt
Kameraeigenschaften
Auflösung 1920 x 1080 (Full HD)
Zoom fehlt
Schwenk-/Neige-Motor vorhanden
Nachtsicht vorhanden
Nachtsicht-Reichweite 8 m
Funktionalität
Sensoren
Bewegungserkennung vorhanden
Geräuscherkennung fehlt
Interaktion
App-Steuerung vorhanden
Sprachsteuerung fehlt
Gegensprechfunktion vorhanden
Speicher
Speicherkarten-Slot vorhanden
Datenübertragung
Bluetooth fehlt
LAN fehlt
WLAN vorhanden
Stromversorgung
Akku fehlt
Batterie fehlt
Stromanschluss (Netzteil) vorhanden
PoE (PowerOverEthernet) fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: NX-4558
Weitere Produktinformationen: Stromversorgung über USB. USB-Netzteil notwendig. .

Weitere Tests & Produktwissen

Alles im Blick

Stiftung Warentest - Allein für die Bewegungserkennung sind mehr als 20 Details wichtig: zum Beispiel Geofencing, die Tier- und Fahrzeugerkennung, um Fehlalarme zu vermeiden, oder das Einstellen eines Schwellenwerts fürs Mikrofon, damit nicht jedes Miau einen Alarm auslöst. Einen vergleichbaren Aufwand erfordern die Kameraeinstellungen, etwa für Auflösung und Privatzonen. Nutzer müssen oft auch den Ort der Datenaufzeichnung festlegen: Das kann eine Speicherkarte oder ein USB-Speicher sein oder ein Clouddienst. …weiterlesen