• ohne Endnote

  • 1 Test

200 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Objek­tiv­typ: Weit­win­kel­ob­jek­tiv
Bau­art: Fest­brenn­weite
Brenn­weite: 25mm
Bild­sta­bi­li­sa­tor: Nein
Auto­fo­kus: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von 25mm F1.8

  • 25mm F1.8 (für Sony E) 25mm F1.8 (für Sony E)
  • 25mm F1.8 (für Canon M) 25mm F1.8 (für Canon M)
  • 25mm F1.8 (für Fuji X) 25mm F1.8 (für Fuji X)
  • 25mm F1.8 (für MFT) 25mm F1.8 (für MFT)
  • Mehr...

7Artisans 25mm F1.8 im Test der Fachmagazine

  • Endnote ab 19.05.21 verfügbar

    13 Produkte im Test

    „Trotz Lichtstärke 1,8 kostet das für APSC gerechnete moderate Weitwinkel nur 80 Euro ... Mittig messen wir bei offener Blende eine gute Auflösung, abgeblendet eine sehr gute. ... An den Rändern dreht sich aber das Bild. Die Auflösung halbiert sich beinahe, und der Kontrast fällt auf 25 Prozent im Vergleich zur Bildmitte. Abblenden bringt kaum Verbesserung. Auch Vignettierung und Verzeichnung sind hoch – nicht empfohlen.“

zu 7Artisans 25mm F1.8

  • 7artisans 25mm F1.8 Manueller Fokus Prime Fixiertes Objektiv für Olympus und
  • 7artisans 25mm F1.8 Manual Focus Lens für Fujifilm Fuji X-A1 x-a10 x-a2 x-a3 x-
  • 7artisans 25mm F1.8 Manueller Fokus Objektiv für Canon M Mount Kameras wie M1 M2
  • 7artisans 25mm F1.8 Manueller Fokus Objektiv für Canon M Mount Kameras wie M1 M2
  • 7Artisans 25mm f/1,8 Sony E-Mount
  • 7Artisans 25mm f/1,8 Canon EF-M
  • 7Artisans 25mm f/1,8 Fujifilm X
  • 7Artisans 25mm f/1,8 Micro Four Thirds
  • 7Artisans 25mm f/1,8 für Fuji X - kompaktes Universalobjektiv
  • 7Artisans 25mm 1.8 für Canon EF-M
  • 7artisans 25mm F1.8 Manual Focus Lens für Fujifilm Fuji X-A1 x-a10 x-a2 x-a3 x-

Kundenmeinungen (200) zu 7Artisans 25mm F1.8

4,5 Sterne

200 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
134 (67%)
4 Sterne
38 (19%)
3 Sterne
18 (9%)
2 Sterne
6 (3%)
1 Stern
4 (2%)

4,5 Sterne

200 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

25mm F1.8

Für Fans des manu­el­len Fokus­sie­rens

Stärken
  1. Lichtstark
  2. Sehr günstig
  3. Kompakt
  4. Leicht
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Das 7Artisans 25mm F1.8 ist eine weitwinklige Festbrennweite und für einen erstaunlich geringen Preis mit verschiedenen Bajonettanschlüssen erhältlich. Das Objektiv hat einen Durchmesser von 32 Millimetern, ist nur 51 Millimeter lang und rund 143 Gramm schwer. Die Lichtstärke ist mit f/1,8 hoch, wenn auch nicht außergewöhnlich für Festbrennweiten. Der Fotograf muss bei diesem Objektiv das manuelle Fokussieren beherrschen, denn einen Autofokus gibt es nicht. Durch eine geringe Naheinstellungsgrenze von 18 Zentimetern sind Aufnahmen im Nahbereich problemlos möglich. Verarbeitung und Qualität kann mit der von manchen teureren Objektiven nicht mithalten, meinen einige Kunden. Dennoch zeigen sie sich überrascht von der guten Bildqualität, die auch Tester erwähnen.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Objektive

Datenblatt zu 7Artisans 25mm F1.8

Stammdaten
Objektivtyp Weitwinkelobjektiv
Bauart Festbrennweite
Verfügbar für
  • Sony E
  • Olympus (MFT)
  • Panasonic (MFT)
  • Fuji X
  • Canon M
Max. Sensorformat APS-C
Optik
Brennweite 25mm
Maximale Blende f/1,8
Minimale Blende f/16
Naheinstellgrenze 18 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:5
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus fehlt
Abmessungen & Gewicht
Länge 32 mm
Durchmesser 51 mm
Gewicht 143 g
Filtergröße 46 mm

Weitere Tests und Produktwissen

Bis in die Ecken

COLOR FOTO - Abblenden hebt die Eckschärfe sehr stark an und den Kontrast auf ein zumindest ordentliches Niveau und das bei Blende 4 - insgesamt knapp einer Empfehlung vorbei, ohne AF. Zeiss Makro Planar T* 2/50 mm ZE an Canon EOS 5D Mk III Das Zeiss Makro Planar T* 2/50 mm ZE zeigt an der Canon 5D Mk III besonders offen einen deutlichen Randabfall. Abblenden hebt Kontrast und Schärfe an. …weiterlesen

Die 15 besten Objektive für Nikon-DSLRs

FOTO & VIDEO DIGITAL - Zudem beginnt der Hobbyfotograf auf diese Weise, sich wieder mehr mit dem einzelnen Bild auseinanderzusetzen, wenn er den Fokus selbst in der Hand hat. Das Zeiss Distagon t* 2,8/21 Zf.2 besticht durch erstklassige verarbeitung. Die blendeneinstellung erfolgt wahlweise über die kamera oder den blendenring. Der maximale bildwinkel des Distagon t* 2,8/21 Zf.2 beträgt ebenso wie bei der Canon-Ze-variante 90 grad. …weiterlesen

Von nah bis fern

COLOR FOTO - Auflösung und Kontrast sinken in den Bildecken deutlich ab, was sich durch abblenden nur moderat optimieren lässt. Die Verzeichnung bleibt im Rahmen, nur die enorme Vignettierung ist eine weitere unerwünschte Nebenwirkung. Ab der mittleren Brennweite von 17 mm steigen die Eckwerte bereits offen deutlich an, und das Sigma schneidet sehr gut ab. Mit knapp 800 Euro ein bezahlbares Super-WW. …weiterlesen

Platzkampf ...

FOTOTEST - CANON EF 4/600 mm L IS II USM Einzeltest: Die Tele-Kanone schlechthin. Überzeugt mit einer konstanten Testleistung. Ein Objektiv der Superlative bei Ausstattung, Mechanik und Optik. Es erreicht bereits bei offener Blende eine sehr hohe Abbildungsleistung in der Bildmitte. Der gemessene Randabfall ist nicht kritisch, zumal er visuell kaum in Erscheinung tritt. …weiterlesen

Gut & teuer

COLOR FOTO - Bei Blende 4 ist das Ergebnis dann besser, aber insgesamt nicht das, was man von einem 1150 Euro teuren Distagon erwartet. Nikon D800 Zeiss Distagon T* 2,8/15 mm ZF.2 112 Grad Bildwinkel, ein 95-Millimeter-Filtergewinde und 2900 Euro sind sicher schon eine besondere Hausnummer. Die Schwächen am Rand sind bei solchen KB-Weitwinkeln zu verzeihen - trotz der starken Vignettierung von noch 1,3 Blenden bei Blende 5,6 digital empfohlen. …weiterlesen

Die Semiprofis

fotoMAGAZIN - Geringe Offenblendeinschränkungen, PREISTIPP Höchstleis- tungen bei BEFRIEDIGEND Blende 5,6. Absolute Auflösung Nikontypisch mittel bis gut. Randabdunklung: bei 16 mm/ VF starke spontane Vignettierung, ansonsten stets relativ ausgewogen. Verzeichnung:AUSPROBIERT nur bei 16 mm/ VF extrem stark, sonst sichtbar bis ausgezeichnet. MECHANIK: Sehr gut bis ausgezeichnet verarbeitet. Metallbajonett mit Gummidichtlippe. EXKLUSIV Zoom ausgezeichnet, Fokussierring sehr gut bedienbar. …weiterlesen

Mit Nikkor im Niedermoor

DigitalPHOTO - Der eingesetzte VR-II-Bildstabilisator sorgt dafür, dass bis zu vier Lichtstufen länger belichtet werden kann, ohne dass Verwackelungsunschärfen sichtbar werden. Objektivauswahl Mit dem Nikkor 16-35mm 1:4G hat Nikon nach dem 2.8/14-24mm und dem älteren 2.8/17-35mm bereits das dritte Objektiv in dieser Brennweitenklasse vorgestellt. Im aktuellen Modell liegt der Schwerpunkt der Entwicklungen auf dem Bildstabilisator. Auf der anderen Seite kann der Fotograf „nur“ mit Offenblende 4 arbeiten. …weiterlesen

„Gute Leistung“ - Neun Teleobjektive an der Nikon D200

COLOR FOTO - Zudem gleicht der Bildstabilisator die gegenüber Festbrennweiten schlechtere Anfangsöffnung aus. Damit ist das 4–5,6/70–300 mm IS USM nicht nur empfehlenswert, sondern auch unser Tipp für kleinere Budgets. Tamron AF 4-5,6/70-300 mm Di LD Macro Zwar kann das Tamron keinen Bildstabilisator bieten, lockt dafür aber mit dem extrem günstigsten Preis von 130 Euro. Im Vergleich kann es nicht ganz mithalten, da die Kontrastkurven insgesamt etwas zu niedrig verlaufen. …weiterlesen

Neue Perspektive

COLOR FOTO - Zu den Nachteilen von Fisheye-Objektiven gehört, dass sie aufgrund ihres großen Bildwinkels leicht Streulicht einfangen. Häufig hat man die Sonne direkt im Bild, auch wenn dies nicht gewünscht ist; das Gleiche gilt für Straßenlaternen. Wenn bei einem Weitwinkelobjektiv die Gegenlichtblende nicht effektiv genug ist, kann man durch Abschatten mit der Hand nachhelfen. Bei einem Fisheye ist das kaum möglich, weil dann die Hand im Bild ist. …weiterlesen

Die Lichtstarken

COLOR FOTO - Die Auflösung ist insgesamt gleichmäßiger als beim Nikon 1,4/ 35 mm, aber das Kontrastniveau niedriger. Nikon AF Nikkor 1,8/85 mm G Der Kracher an der D800 und quasi ein Referenz-Objektiv. Schon offen werden satte Auflösungen erreicht, die dann vor allem in der Mitte noch einmal deutlich zulegen. Und das ganze für 480 Euro - empfehlenswert. …weiterlesen

Die neue Foto-Generation

MAC LIFE - 1Vollformat Nikon D600, Canon EOS 6D, Sony SLT-A99: Mit gleich drei neuen Vollformat-DSLRs ließen es die Hersteller auf der Photokina krachen. Ausgestattet mit großem 35mm-äquivalentem Sensor, versprechen die überraschend kompakten Boliden Fotos auf Profiniveau. Vergleichsweise klein ist auch der Preis. Nie war der Einstieg in die Topklasse günstiger. Besonders kämpferisch gibt sich Nikon. Die Japaner verlangen für ihre D600 (24,3 Megapixel) "nur" 2149 Euro. …weiterlesen

„Vielseitig“ - Objektive für die Konica Minolta Dynax 7D

COLOR FOTO - Auch preislich „fährt“ man mit ihnen oft besser. Bei uns kommen beide „Gattungen“ zum Zuge: dem Festbrennweitentest im letzten Heft folgt hier ein großer Zoom-Test an drei aktuellen digitalen SLR-Kameras: Canon EOS 20D, Konica Minolta Dynax 7D und Pentax *ist Ds. Im Mittelpunkt des Digitaltests Objektive steht nicht die absolute Abbildungsleistung eines Objektives. Es geht vielmehr um die Bildqualität, die das Objektiv in Kombination mit einer bestimmten Kamera ermöglicht. …weiterlesen