Snaredrums

333
Top-Filter: Durchmesser
  • 14 Zoll 14 Zoll
  • 15 Zoll 15 Zoll

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
    • drums & percussion

    • Ausgabe: 3/2016
    • Erschienen: 04/2016
    • Mehr Details

    Universell einsetzbar

    Testbericht über 4 Snaredrums

    Die Neuauflage der ‚Black Magic‘-Snaredrums von Ludwig orientiert sich offenkundig an klassischen Vorbildern. Die Modelle bringen eine vergleichbare Ausstattung mit – nebst dezenter Zugeständnisse. Testumfeld: Vier Snaredrums wurden ausprobiert. Endnote blieben aus.

    zum Test

    • drums & percussion

    • Ausgabe: 2/2016
    • Erschienen: 02/2016
    • Mehr Details

    Stark aufgewertet

    Testbericht über 1 Schlagzeug

    Die ‚Saturn‘-Serie von Mapex wurde über die Jahre immer wieder weiterentwickelt, wobei die jüngsten Upgrades die Serie klanglich und optisch signifikant aufwerten. Der Audiotest des Sets ist als Download zu hören. Testumfeld: Ein Drumset, eine Snaredrum sowie ein dazugehöriges Hardware-Set befanden sich im Check, verblieben jedoch jeweils ohne Endnote.

    zum Test

    • drums & percussion

    • Ausgabe: 3/2016
    • Erschienen: 04/2016
    • Mehr Details

    Ganz und gar aus Holz

    Testbericht über 1 Snaredrum aus Holz

    Hinter Up Drums verbergen sich Markus Unterthurner und Urban Piazzi, die diese liebevollst gearbeitete Snaredrum als Signature-Instrument für Rick Latham gebaut haben – limitiert auf 60 Stück und komplett aus Holz. Testumfeld: Eine Snaredrum aus Holz wurde ausprobiert, jedoch nicht benotet.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Snaredrums.

Ratgeber zu Snaredrums

Im Drumset oder solo spielbar

Ratgeber Kleine TrommelSnaredrums kommen als Komponente bei jedem Schlagzeug vor und bilden durch ihren prägnanten Klang eines der wichtigsten Elemente im Drumset. Doch auch einzeln lässt sich die sogenannte kleine Trommel spielen und kommt in dieser Form vor allem in Marching Bands vor. Die Kessel fast aller Schlag- und Perkussionsinstrumente bestehen aus Holz, lediglich die Kessel von Snaredrums werden häufig auch aus Metall gefertigt. Natürlich wirkt sich das auf den Klang des Instruments aus, sodass das Material bei der Wahl einer Snaredrum eine große Rolle spielt. Wer also vor dem Erwerb einer kleinen Trommel steht, sollte die unterschiedlichen Merkmale der Materialien und verschiedenen Trommelarten kennen.

Snaredrums Material

Materialien

Geschmäcker sind verschieden, deswegen gibt es keinen Universaltipp für die Anschaffung einer Snaredrum. Wer einen eher weichen und warmen Klang bevorzugt, sollte zu einer Snare mit einem Kessel aus Holz greifen. Holzkessel liefern meist einen Sound mit ausgeprägterem Bass als bei Metallkesseln. Zu den beliebtesten Kesseln aus Holz zählen wohl die Ahorn-Drums. Sie fallen durch markante, tiefe Frequenzen auf und bieten ein ausgewogenes Verhältnis der Mitten und Höhen, wodurch ein sehr klarer Klang entsteht. Wer die Höhen besonders stark betonen möchte, sollte zu einem Trommelkessel aus Metall greifen. Vor allem Stahl und Aluminium klingen sehr prägnant und besitzen ein hohes Durchsetzungsvermögen. Wer einen definierten Sound bevorzugt aber dennoch nicht auf ein harmonisches Verhältnis zwischen Tiefen, Mitten und Höhen verzichten möchte, schaut sich bei den Messing-Snaredrums um.

Snaredrums Metall

Typen

Das Material ist nicht die einzige Möglichkeit, den Klang einer Snaredrum zu beeinflussen. Auch die Kesseltiefe spielt eine Rolle bei der Wahl des passenden Instruments. Für sehr präzise Anschläge kommen lediglich kleine Trommeln mit einem möglichst flachen Kessel in Frage. Wer jedoch lieber einen voluminöseren Klang erzeugen möchte und gesteigerten Wert auf viel Druck legt, sollte darauf achten, dass die Snare einen tiefen Kessel hat.

Snares Spiralteppich

Spiralteppich

Im Gegensatz zu den meisten anderen Trommeln besteht eine Snare nicht nur aus einem Kessel und einem Resonanzfell. Für den typischen Sound einer Konzerttrommel ist vor allem der Spiralteppich verantwortlich. Er wird unter dem Fell gespannt und erzeugt, je nach Art der Bespannung, unterschiedliche Klänge. Durch diese recht komplizierte Konstruktion sind Snaredrums nicht gerade sehr erschwinglich. Wer vorhat, ernsthaft Schlagzeug zu spielen, sollte dennoch schon früh über die Anschaffung einer hochwertigen Snaredrum nachdenken.

Zur Snaredrum Bestenliste springen