zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

MotorradABENTEUER prüft Motorradreifen (2/2020): „Auf das Profil kommt es an“

MotorradABENTEUER

Was wurde getestet?

Geprüft wurden 16 Enduro- und Offroad-Profile im Format 120/70-19 vorn und 170/60-17 hinten auf der Straße und im Gelände. Endnoten wurden nicht vergeben.

  • Anlas Capra RD

    • Typ: Enduroreifen

    ohne Endnote

    „Der RD von Anlas ist technisch noch nicht auf dem Niveau der Konkurrenz angekommen. ... Im Gelände keine Option – leichte Schotterpassagen möglich.“

    Capra RD
  • Anlas Capra X

    • Typ: Enduroreifen

    ohne Endnote

    „... sehr schön neutral beim Einlenken und für eine Grobstolle erstaunlich leise auf der Straße.“

    Capra X
  • Avon Tyres TrailRider

    • Typ: Enduroreifen

    ohne Endnote

    „Der Avon kommt mit ordentlich viel Profil daher und garantiert hohe Laufleistungen für relativ kleines Geld. Die Paarung ist aber nicht leicht ... Zu den großen Pluspunkten zählen die gute Grundstabilität auch beim harten Anbremsen und die hohe Zielgenauigkeit beim Einlenken. Bei den Abrollgeräuschen vorn mit dabei und im Gelände nur für leichte Passagen zu gebrauchen.“

    TrailRider
  • Bridgestone Battlax A41

    • Typ: Tourenreifen, Enduroreifen

    ohne Endnote

    „Das japanische Reise-Enduro-Profil ist ein sehr verlässlicher Allrounder, der beim Kurvenspeed und auch bei der Grundstabilität ganz vorn mitspielt. Angenehm sind sein extrem breiter Grenzbereich, die gute Eigendämpfung und die enorm hohe Stabilität, selbst mit zwei Personen und Gepäck. ... Nur die hohen Abrollgeräusche zwischen 50 und 80 km/h stören ... Nur für einfache Geländeausritte zu gebrauchen.“

    Battlax A41
  • Bridgestone Battlax Adventurecross AX41

    • Typ: Tourenreifen, Sportreifen, Enduroreifen

    ohne Endnote

    „Bridgestone ist mit dem AX 41 auf Anhieb ein richtig guter Wurf gelungen. ... gibt ordentlich Feedback, zum Beispiel beim Bremsen auf feuchter Wiese. ... Erzeugt leichte Vibrationen am Lenker und ist aufgrund der hohen Profilblöcke und ihrer symmetrischen Anordnung auch relativ laut.“

    Battlax Adventurecross AX41
  • Continental TKC 70

    • Typ: Enduroreifen

    ohne Endnote

    „Auf der Straße kann der ‚kleine‘ TKC durchaus mit den mehr straßenorientierten Enduro-Profilen mithalten ...“

    TKC 70
  • Continental TKC 80

    • Typ: Enduroreifen

    ohne Endnote

    „Der TKC 80 von Conti ist nach wie vor ein guter Allrounder für Gelände und Straße. ...“

    TKC 80
  • Continental TrailAttack 3

    • Typ: Tourenreifen, Sportreifen

    ohne Endnote

    „Auch der TrailAttack 3 baut aufgrund seiner rauen Oberflächenstruktur (Traction Skin) sehr früh viel Vertrauen auf. Die Enduro-Version des Attack bietet
    ebenfalls exzellente Haftwerte in Schräglage ... Im Gelände nicht erste Wahl.“

    TrailAttack 3
  • Dunlop Trailsmart Max

    • Typ: Tourenreifen, Enduroreifen

    ohne Endnote

    „Der TrailSmart ähnelt in den Grundzügen dem Straßenprofil RoadSmart von Dunlop. ... Im Gelände keine Option.“

    Trailsmart Max
  • Heidenau K60

    • Typ: Enduroreifen

    ohne Endnote

    „... bietet einen interessanten Mix aus Geländetauglichkeit, Straßen-Performance und Laufleistung ... Die 7,4 Millimeter Profiltiefe auf der Vorderhand hat sonst keiner zu bieten und die Verschleißfestigkeit auf der Hinterhand aufgrund des durchlaufenden Mittelstegs auch nicht. Dafür sind im Gelände (Profil hinten setzt sich auf feuchtem Grund schnell zu) und auf der Straße (laut, nicht so stabil und zielgenau) einige Kompromisse in Kauf zu nehmen.“

    K60
  • Metzeler Karoo 3

    • Typ: Sportreifen, Enduroreifen

    ohne Endnote

    „Der Karoo 3 ist ein guter Kompromiss aus allen GS-Welten. ... aber doch recht laut, besonders im Bereich von 80 km/h, da hier zusätzliche Resonanzschwingungen auftreten.“

    Karoo 3
  • Metzeler Karoo Street

    • Typ: Enduroreifen

    ohne Endnote

    „Der Karoo Street von Metzeler ist der Gegenentwurf zum Conti TKC 70. Diese Art von ‚Mischbereifung‘ liegt ja derzeit im Trend, macht aber nicht wirklich viel Sinn, da man zwischen den Stühlen Platz nimmt ...“

    Karoo Street
  • Metzeler Tourance Next

    • Typ: Tourenreifen, Sportreifen, Enduroreifen

    ohne Endnote

    „... Nach wie vor ein guter und sehr verlässlicher Allrounder mit hohem Fahrkomfort, aber mäßigen Geländequalitäten.“

    Tourance Next
  • Michelin Anakee Adventure

    • Typ: Enduroreifen

    ohne Endnote

    „... Erstaunlich ist seine gute Grundstabilität mit Beladung. Für einen Enduroreifen noch mit erstaunlich viel Traktion im Gelände.“

    Anakee Adventure
  • Mitas E-07+

    • Typ: Enduroreifen

    ohne Endnote

    „Der E-07+ ist von der Gummimischung her ein relativ harter Enduro-Pneu mit steifer Karkasse, der sich nur mühsam montieren lässt. ...“

    E-07+
  • Pirelli Scorpion Rally

    • Typ: Enduroreifen

    ohne Endnote

    „Mit dem Scorpion Rally hält auch Pirelli einen rundum gelungenen Mix für Gelände und Straße für Reise-Enduristen bereit. ...“

    Scorpion Rally

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorradreifen