zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

MOTORRAD prüft Motorradhelme (4/2021): „Frei Schnauze“

MOTORRAD

Was wurde getestet?

Im Vergleich waren zehn Jethelme für Motorradfahrer. Sie erreichten alle jeweils das Testurteil „gut“. Zur Bewertung dienten die Kriterien Schlagdämpfung, Ausstattung und Verarbeitung, Passform und Tragekomfort sowie Fahrpraxis und Gewicht.

  • BMW Motorrad Helm Bowler

    • Typ: Jethelm;
    • Werkstoff: Polycarbonat;
    • Integrierte Sonnenblende: Nein;
    • Verschluss: Doppel-D-Verschluss

    „gut“ (83 von 100 Punkten) – Testsieger

    „Das Ding ist teuer. So richtig teuer, aber wem das Geld nicht wehtut, der bekommt einen toll gemachten und vor allem kleinen, schlanken Helm, der dem Retro-Ideal sehr nahekommt - trotz ECE-Konformität und ordentlicher Schlagdämpfungswerte. Ein überzeugender Testsieger!“

    Helm Bowler

    1

  • Kochmann Redbike RB-756 Titanium

    • Typ: Jethelm;
    • Werkstoff: ABS;
    • Integrierte Sonnenblende: Nein;
    • Verschluss: Ratschenverschluss

    „gut“ (79 von 100 Punkten) – Kauftipp

    „Der Komfort-Champion im Testfeld. Wer aber etwas richtig knackig Sitzendes sucht, wird woanders noch etwas besser bedient. Keine echten Schwächen, fleißiges Punktesammeln in den wichtigsten Kategorien, dazu ein attraktiver Preis - so landet man auf dem zweiten Platz inklusive Kauftipp.“

    Redbike RB-756 Titanium

    2

  • Sena Savage

    • Typ: Jethelm;
    • Werkstoff: Composite;
    • Integrierte Sonnenblende: Nein;
    • Verschluss: Doppel-D-Verschluss

    „gut“ (79 von 100 Punkten)

    „Die bei der Schlagdämpfung liegen gelassenen Punkte macht der Savage in den anderen Kategorien locker wett. Die tolle Passform und die hervorragende Verarbeitung überzeugen vollauf. Das (nicht mitgetestete) Kommunikationssystem ist perfekt integriert, der Retro-Look stimmt.“

    Savage

    2

  • Harley-Davidson Retro Tank Stripe 3/4

    • Typ: Jethelm;
    • Werkstoff: Fiberglas;
    • Integrierte Sonnenblende: Nein;
    • Verschluss: Doppel-D-Verschluss

    „gut“ (77 von 100 Punkten)

    „Ein Harley-Produkt, für das die Beschreibung ‚erstaunlich günstig‘ zutrifft - dass wir das noch erleben dürfen! Unterm Strich schneidet der HD-Helm sogar noch etwas besser ab als das ebenfalls gute Bell-Schwestermodell. Unter anderem als Punktbester beim Schlagdämpfungs-Test.“

    Retro Tank Stripe 3/4

    4

  • Nexx X.G10 Garage

    • Typ: Jethelm;
    • Werkstoff: Fiberglas;
    • Integrierte Sonnenblende: Nein;
    • Verschluss: Doppel-D-Verschluss

    „gut“ (75 von 100 Punkten)

    „Es sind vermeintliche Kleinigkeiten, die den Unterschied zum auch von Nexx stammenden Craft ausmachen: anderer Kinnriemenverschluss, hochwertigeres Futter, bessere Schlagdämpfung, dafür etwas weniger Anbauteile (Schirm, Brillensicherung). Unterm Strich: ein paar Punkte mehr.“

    X.G10 Garage

    5

  • Nishua Jet 2

    • Typ: Jethelm;
    • Werkstoff: Fiberglas;
    • Integrierte Sonnenblende: Nein;
    • Verschluss: Doppel-D-Verschluss

    „gut“ (75 von 100 Punkten)

    „Hervorragende Passform, sehr cooler Retro-Look - und die ganze Sache zu einem ausgesprochen fairen Preis. Die Louis-Hausmarke liegt mal wieder richtig gut im Rennen. In Sachen Perfektion geht aber noch etwas mehr. So zum Beispiel bei der Verarbeitung und Schlagdämpfung.“

    Jet 2

    5

  • Bogotto V541

    • Typ: Jethelm;
    • Werkstoff: Thermoplaste;
    • Integrierte Sonnenblende: Nein;
    • Verschluss: Ratschenverschluss

    „gut“ (74 von 100 Punkten)

    „Der günstige Bogotto macht in der Praxis und auch auf dem Prüfstand einen grundsoliden Job, hat aber einen (nicht benoteten) Nachteil: Er sieht auf dem Kopf etwas ‚gewöhnungsbedürftig‘ aus. Oder wie es Frau Pekarek treffend formulierte: ‚extrem melonig/eierköpfig‘. Aber wer‘s mag ...““

    V541

    7

  • Premier Helmets Le Petit Classic BOS BM

    • Typ: Jethelm;
    • Werkstoff: Composite;
    • Integrierte Sonnenblende: Nein;
    • Verschluss: Doppel-D-Verschluss

    „gut“ (74 von 100 Punkten)

    „Der tunesische Italiener macht vieles sehr ordentlich, kann aber in keinem Bereich ein echtes Highlight setzen. Die etwas hoch auftragende Form (Stichwort ‚melonig/eierköpfig‘) passt nicht ganz zum Retro-Anspruch, und der Preis macht es nicht einfacher. Trotzdem: solide Leistung.“

    Le Petit Classic BOS BM

    7

  • Bell Custom 500

    • Typ: Jethelm;
    • Werkstoff: Composite;
    • Integrierte Sonnenblende: Nein;
    • Verschluss: Doppel-D-Verschluss

    „gut“ (72 von 100 Punkten)

    „Edle Aufmachung, überzeugende Passform, fairer Preis und nicht zuletzt die sehr klassische Form im typischen 70er-Jahre-Stil sind die überzeugenden Bell-Pluspunkte. In Sachen Ausstattung und Schlagdämpfung geht noch etwas mehr, aber auch so stimmt das coole Gesamtpaket.“

    Custom 500

    9

  • Craft Jethelm 1.0 3C

    • Typ: Jethelm;
    • Werkstoff: Composite;
    • Integrierte Sonnenblende: Nein;
    • Verschluss: Ratschenverschluss

    „gut“ (72 von 100 Punkten)

    „Das Polo-Hausmarkenmodell ähnelt nicht zufällig dem gleichteuren Nexx - beide stammen aus identischer Quelle, unterscheiden sich aber etwas in der Ausstattung. Stärke bei beiden: der klare und coole Retro-Look, ziemlich nah an klassischen Vorbildern. Technisch geht noch mehr.“

    Jethelm 1.0 3C

    9

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorradhelme