Gehäuselüfter

316

Top-Filter: Kantenlänge

  • 80 mm 80 mm
  • 120 mm 120 mm
  • 92 mm 92 mm
  • 1

    Gehäuselüfter im Test: NF-A6x25 PWM von Noctua, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    Noctua NF-A6x25 PWM

    • Sehr gut 1,2
    •  
    Produktdaten:
    • Kantenlänge: 25 mm
    • Anschluss: 4-Pin (PWM)
  • 2

    Gehäuselüfter im Test: FX EVO 120 mm PWM 1000 RPM von Nanoxia, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    Nanoxia FX EVO 120 mm PWM 1000 RPM

    • Sehr gut 1,2
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Kantenlänge: 120 mm
    • Anschluss: 4-Pin (PWM)
  • 3

    Gehäuselüfter im Test: NF-A4x10 FLX 5V von Noctua, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Noctua NF-A4x10 FLX 5V

    • Sehr gut 1,3
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Kantenlänge: 10 mm
    • Anschluss: 3-Pin
  • 4

    Gehäuselüfter im Test: Black Silent Pro PK-PS 140 von Noiseblocker, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Noiseblocker Black Silent Pro PK-PS 140

    • Sehr gut 1,3
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Kantenlänge: 140 mm
    • Anschluss: 4-Pin (PWM)
  • 5

    Gehäuselüfter im Test: Riing 14 LED Red von Thermaltake, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Thermaltake Riing 14 LED Red

    • Sehr gut 1,4
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Kantenlänge: 140 mm
    • Anschluss: 3-Pin
  • 6

    Gehäuselüfter im Test: NF-A9x14 PWM von Noctua, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Noctua NF-A9x14 PWM

    • Sehr gut 1,4
    •  
    Produktdaten:
    • Kantenlänge: 92 mm
    • Anschluss: 4-Pin (PWM)
  • 7

    Gehäuselüfter im Test: NF-P12 PWM von Noctua, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Noctua NF-P12 PWM

    • Sehr gut 1,4
    •  
    Produktdaten:
    • Kantenlänge: 120 mm
    • Anschluss: 4-Pin (PWM)
  • 8

    Gehäuselüfter im Test: NF-A14 ULN von Noctua, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Noctua NF-A14 ULN

    • Sehr gut 1,4
    •  
    Produktdaten:
    • Kantenlänge: 140 mm
    • Anschluss: 3-Pin
  • 9

    Gehäuselüfter im Test: Pure Wings 2 BL046 (120 mm) von Be Quiet!, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Be Quiet! Pure Wings 2 BL046 (120 mm)

    • Gut 1,6
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Kantenlänge: 120 mm
    • Anschluss: 3-Pin
  • 10

    Gehäuselüfter im Test: NF-F12 PWM von Noctua, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Noctua NF-F12 PWM

    • Gut 1,6
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Kantenlänge: 120 mm
    • Anschluss: 4-Pin (PWM)
  • 11

    Gehäuselüfter im Test: Pure Wings 2 BL047 (140 mm) von Be Quiet!, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Be Quiet! Pure Wings 2 BL047 (140 mm)

    • Gut 1,6
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Kantenlänge: 140 mm
    • Anschluss: 3-Pin
  • 12

    Gehäuselüfter im Test: NF-A15 PWM von Noctua, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Noctua NF-A15 PWM

    • Gut 1,6
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Kantenlänge: 140 mm
    • Anschluss: 4-Pin (PWM)
  • 13

    Gehäuselüfter im Test: NF-A6x25 FLX von Noctua, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Noctua NF-A6x25 FLX

    • Gut 1,6
    •  
    Produktdaten:
    • Kantenlänge: 25 mm
    • Anschluss: 3-Pin
  • 14

    Gehäuselüfter im Test: FW-121 von SilverStone Technology, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    SilverStone Technology FW-121

    • Gut 1,6
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Kantenlänge: 120 mm
    • Anschluss: 4-Pin (PWM)
  • 15

    Gehäuselüfter im Test: Shadow Wings SW1 120mm PWM von Be Quiet!, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Be Quiet! Shadow Wings SW1 120mm PWM

    • Gut 1,6
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Kantenlänge: 120 mm
    • Anschluss: 4-Pin (PWM)
  • 16

    Gehäuselüfter im Test: AP181 Air Penetrator von SilverStone Technology, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    SilverStone Technology AP181 Air Penetrator

    • Gut 1,6
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Kantenlänge: 180 mm
    • Anschluss: 4-Pin (PWM)
  • 17

    Gehäuselüfter im Test: F9 Pro PWM von Arctic, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Arctic F9 Pro PWM

    • Gut 1,6
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Kantenlänge: 92 mm
    • Anschluss: 4-Pin (PWM)
  • 18

    Gehäuselüfter im Test: NF-S12A Serie von Noctua, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Noctua NF-S12A Serie

    • Gut 1,7
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Kantenlänge: 120 mm
  • 19

    Gehäuselüfter im Test: Silencio FP 120 PWM von Cooler Master, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Cooler Master Silencio FP 120 PWM

    • Gut 1,7
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Kantenlänge: 120 mm
    • Anschluss: 4-Pin (PWM)
  • 20

    Gehäuselüfter im Test: SST-FN121-P von SilverStone Technology, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    SilverStone Technology SST-FN121-P

    • Gut 1,7
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Kantenlänge: 120 mm
    • Anschluss: 4-Pin (PWM)
  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Gehäuselüfter nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Gehäuselüfter Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Gehäuselüfter.

Infos zur Kategorie

Frischluft und Kühlung

Das Wichtigste auf einen Blick:

  1. sinnvolle Ergänzung für PC-Gehäuse mit entsprechenden Steckplätzen
  2. gute Lüfter können die Lebensdauer der Hardware verbessern
  3. regelmäßige Reinigung erforderlich

Corsair Gehäuselüfter mit LED Viele Lüfterhersteller setzen auf optische Extras wie eine (konfigurierbare) LED-Beleuchtung. (Bildquelle: amazon.de)

Wie werden Gehäuselüfter in Testberichten bewertet?

Gehäuselüfter werden nur selten von Fachredaktionen getestet. Bei den wenigen Vergleichstests geht es vor allem um die Effizienz und die Verarbeitungsqualität. Sinnvolle Vergleiche lassen sich dabei jeweils nur innerhalb einer Größenklasse anstellen, da ein 120-mm-Lüfter fast immer besser belüftet als ein gleichteurer 80-mm-Lüfter. In den Tests wird außerdem meist die Lautstärkeentwicklung bei verschiedenen Drehzahlstufen gemessen. Hier fallen die Ergebnisse recht unterschiedlich aus, wobei es aber auch große Unterschiede zwischen verschiedenen Exemplaren desselben Modells geben kann. Eine elektronische Schnittstelle für die Lüftersteuerung (PWM) ist inzwischen gängiger Standard, selbst bei günstigeren Gehäuselüftern. Diese kann also nicht mehr als qualitatives Unterscheidungsmerkmal hinhalten.

Braucht man unbedingt zusätzliche Gehäuselüfter?

Ohne Kühlung durch Frischluftzufuhr mittels zusätzlicher Gehäuselüfter kommen PCs mit performanten Komponenten nicht mehr aus. Lediglich genügsame Büro-Rechner, die mit Onboard-Komponenten arbeiten oder Nettops brauchen keine zusätzliche Belüftung. Auch so genannte Silent-PCs, die intern mit großflächigen, passiven Kühlsystemen bestückt sind, benötigen keine Lüfter. Jedoch schon die Anschaffung einer schnelldrehenden Festplatte (7.200 U/Min. oder mehr) kann so viel Wärme produzieren, dass gerade im Sommer kritische Temperaturen im Gehäuse erreicht werden.

Gehäuse-Kühlung Luftstrom Der Luftstrom in einem Desktop-PC geht fast immer von vorne nach hinten. Gehäuselüfter finden aber auch oben Platz. (Bildquelle: wikimedia.org)

Welche Lüftertypen sind empfehlenswert?

Damit nach dem Kauf von zusätzlichen Lüftern aus dem PC unter dem Schreibtisch kein heulendes Monster wird, sollte man sich einige Fakten klar machen. Große Lüfter sind nicht nur leiser, sondern meist auch effizienter. Bietet das eigene PC-Gehäuse also die Möglichkeit, 140 Millimeter oder gar 200 Millimeter große Lüfter unterzubringen, sollte man diese unbedingt nutzen. Da die großen Lüfter langsamer drehen, sind sie meist auch leiser. Der Anschluss sollte unbedingt über einen 4-Pin-Molex-Stecker erfolgen, der eine vernünftige Lüftersteuerung ermöglicht. Diese kann über das Mainboard oder ein spezielles Einschubmodul temperaturabhängig oder manuell erfolgen. Beim Kauf von hochwertigen Lüftern erhält man Propeller mit einem Kugellager oder gutem Gleitlager. Wenn man zu preisgünstigen Gehäuselüftern greift, kann man ruhig solche mit Keramiklager kaufen. Diese haben eine sehr hohe Lebensdauer und werden mit den Monaten der Benutzung immer leiser, da sich das Keramiklager selbst einschleift. Das Propeller-Design ist oft sehr unterschiedlich und weist mal mehr und mal weniger Lamellen auf. In diesem Zusammenhang ist die Menge der transportierten Luft (Airflow) interessant: Die Zahlenangabe erfolgt in den Werten CFM oder m³/h – je höher der Wert, desto besser.

Sorgen starke Gehäuselüfter für mehr Staub im Gehäuse?

Logischerweise saugen die Lüfter nicht nur Frischluft an, sondern auch große Mengen Staub, die sich im Gehäuseinneren ablagern. Ein größerer oder stärkerer Lüfter verstärkt den Effekt dementsprechend. Gute Gehäusehersteller montieren Filterkassetten, die man leicht entnehmen und reinigen kann, vor den saugenden Positionen. Diese Hersteller bieten auch eine entkoppelte Montage an, wodurch die Lärmemissionen stark reduziert werden. Man sollte jedoch auch daran denken, die Filter regelmäßig zu reinigen, denn bei einem verstopften Filter hilft auch der beste Gehäuselüfter nicht mehr viel. Hitze ist der frühe Tod der Elektronik – also mit entsprechenden Gehäuselüftern vorsorgen.

Zur Gehäuselüfter Bestenliste springen

Weitere Ratgeber zu Gehäuselüfter

Alle anzeigen
    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 10/2013
    • Erschienen: 09/2013
    • Seiten: 3

    Viel Wind um nichts?

    Unglaubliche Leistung durch IHD-Heatpipes, extrem leise durch ANC-Lüfter: Die Welt der PC-Kühlung ist voll mit wohlklingenden Kürzeln. Doch welche davon sind Sein und welche Schein? Die Zeitschrift PC Games Hardware (10/2013) gibt auf insgesamt drei Seiten einen Überblick zum Thema PC-Kühlung. Dabei wird unter anderem erklärt, was sich hinter den Verpackungsaufdrucken

    ... zum Ratgeber

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 8/2012
    • Erschienen: 07/2012
    • Seiten: 2

    Frischluft im Gehäuse

    Lüfter gehören zu den günstigsten Bauteilen des Rechners, beeinflussen aber stark seine Temperatur und Lautstärke. Dementsprechend viel lässt sich mit Austausch, Regelung und Entkopplung erreichen.

    ... zum Ratgeber

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 17/2008
    • Erschienen: 08/2008
    • Seiten: 4

    Tischluft-Fanatiker

    Wer hart arbeitet, kommt schnell ins Schwitzen. Das gilt auch für den PC: Wenn er Höchstleistungen bringen und trotzdem cool bleiben soll, braucht er viel frische Luft. Wie die PC-Kühlung funktioniert, lesen Sie hier. In diesem Artikel aus Ausgabe 17/2008 der Computer Bild erfahren Sie auf vier Seiten alles Wissenswerte rund um das Thema PC-Kühlung.

    ... zum Ratgeber