Gaggia Kaffeevollautomaten

(6)
Filtern nach

  • bis
    Los

Produktwissen und weitere Tests

WMF 500: Einstieg in die Kaffeewelt der Profis Technik zu Hause.de 1/2011 - WMF bietet mit seinem neuen Kaffeevollautomaten alles für den anspruchsvollen Genießer. Die neue ‚500‘ ist mit der aus dem Profibereich bekannten Brühgrup pe und All‐in‐One‐Auslauf ausgestattet und bietet fünf leckere Spezialitäten auf Knopfdruck. Über eine Profimaschine von WMF aus dem Bereich der Kaffevollautomaten berichtet dieser Artikel des ePapers 1/2011 von Technik zu Hause.de.

iCoffee E-MEDIA 4/2016 - Natürlich kann man seinen Kaffee auch herkömmlich auf Knopfdruck zubereiten. Mehr Spaß macht's aber via Smartphone. Dazu benötigt man - nebst Kaffeekapsel und Wasser - die kostenlose Nespresso-App. Sie läuft ab Android 5.0 und iOS 8.1. Vor der ersten "Kaffeeorder" muss ein Pairing zwischen Maschine und Smartphone durchgeführt werden. Außerdem ist es erforderlich, sich in der App mit den Zugangsdaten seines Nespresso-Kontos anzumelden sowie die Maschine zu registrieren.

Wenn morgens der Kaffee grüßt Das Büro 1/2016 - Wie gut uns gerade die Kaffeevarianten mit Milch schmeckten, zeigte sich am Milchverbrauch: Nicht nur der Kaffeeverbrauch im Verlag stieg, Milch musste sogar mehrfach nachgeordert werden. Milchmixgetränke sind lecker - bergen aber hygienische Risiken, wenn die Kaffeemaschine nicht regelmäßig gründlich gereinigt wird. Gerade im Büro darf das nicht kompliziert und zeitaufwendig sein. Der GIGA X3 Professional gelingt hier ein guter Mittelweg.

Referenz für guten Kaffee trenddokument 2/2016 - Diese mahlt die Bohnen direkt in den Siebträger, doch auch das macht die Espresso Advanced Professional noch nicht einzigartig. Dann aber kommt die Pressmechanik zum Einsatz, die das Kaffeemehl mit perfektem Druck in den Siebträger presst, womit die erste Hürde schon genommen wäre. Den Siebträger muss man dann nur noch in die Maschine eindrehen, und schon rinnt der perfekte Espresso aus den verchromten Leitungen, was schon optisch ein Genuss ist.

Auf die Schnelle Konsument 12/2015 - So kommen die günstigsten Maschinen im Test, die Turmix Nespresso und die Tchibo/Saeco Cafissimo, auf 99 Euro. Die Hersteller holen sich ihren Gewinn über die Kapselkosten: Mit den günstigsten Kapselvarianten dieser beiden Maschinen, 27 Cent (Tchibo/Saeco) und 35 Cent (Turmix) pro Tasse, zahlt der Kaffeetrinker beim Genuss von vier Tassen am Tag in einem Jahr etwa das Vier- bis Fünffache des Gerätepreises.

Kaffeegenuss in der Kapsel E-MEDIA 17/2015 - Damit wurde erstmals die Filtermaschine auf Platz zwei verdrängt (38 Prozent). Rang drei nimmt mit 32 Prozent Marktanteil der klassische Vollautomat ein. Die inoffiziellen Gewinner in diesem Kaffee-Rennen sind gewiss Cafissimo, Cremesso und Nespresso. Denn diese Kapselsysteme gehören hierzulande zu den beliebtesten. Also hat E-MEDIA eine Bestandsaufnahme gemacht und das Angebot der drei Labels miteinander verglichen - mit Schwerpunkt auf den Kapselmaschinen.

Kaffee im Abo E-MEDIA 17/2015 - Darüber hinaus werden zwei Lösungs-Varianten geboten: Maschine kaufen und Kapseln telefonisch, per Fax bzw. online bestellen - oder man nimmt gleich das Operating-Paket. In dieser Variante stellt Nespresso die Kapselmaschine zur Verfügung und liefert automatisch jeden Monat mindestens 200 Kapseln. Der Vorteil für Unternehmen: Sachzuwendungen an Dienstnehmer sind nicht nur steuerlich absetzbar, sondern verbessern - sofern sie qualitativ hochwertig sind - auch das Arbeitsklima.

‚Wirklich leckerer Kaffee‘ Das Büro 3/2015 - Von leckerem Cappuccino mit tollem Schaum berichtete ein anderer Tester. Und einer brachte es knapp auf den Punkt: "Kaffee ist heiß. Crema gut." Lediglich eine Testerin war mit dem Geschmack des Kaffees nicht ganz zufrieden. Das liege aber wohl weniger an der Maschine als an den falschen Kaffeebohnen, betonte sie. Auch für Nicht-Kaffeetrinker hat die GIGA X3 Professional das Passende in petto: heißes Wasser für Tee und heiße Milch für Kakao. Oder einfach Milchschaum.

All in one Konsument 12/2014 - Mit der Kaffeemenge lässt sich die Kaffeestärke tä k ebenfalls b f ll beeinflussen. b i fl Beispielsweise B i i l i gibt es bei De'Longhi Abstufungen von "sehr mild" bis "sehr kräftig", Saeco und Nivona stellen die Kaffeestärke mit Bohnen dar. Bei der Wahl des höchsten Wertes steigt die Intensität, der Espresso schmeckt bitterer und weniger wässrig als in der niedrigsten Stufe und es entsteht mehr Crema. Bei vielen Geräten ist das Getränkevolumen einstellbar.

Wie beim Italiener test (Stiftung Warentest) 12/2014 - Mit dem höchsten Wert steigt wie erwartet die Intensität des Espressos. Er schmeckt bitterer und weniger wässrig als in der niedrigsten Aromastufe. Außerdem produzieren die Maschinen dann mehr Crema. Zum Teil wird sie auch dunkler und fester. Bei Nivona hat die Kaffeemenge einen deutlich größeren Einfluss auf den Espresso als der Mahlgrad. Beim Saeco-Gerät ist es andersherum. Das Volumen. Die Wassermenge wirkt sich vor allem auf die Menge der Crema aus.

Melitta Caffeo Varianza CSP Technik zu Hause.de 9/2014 - Ganz im Sinne grenzenloser Genussvielfalt präsentiert Melitta auf der IFA in Berlin den neuen Kaffeevollautomaten CAFFEO Varianza CSP mit der innovativen Funktion My Bean Select: Der Kaffeevoll automat mit Einzelportionierungssystem bietet die Möglichkeit, Tasse für Tasse, jederzeit und individuell eine andere Bohnensorte zu wählen.

Gastroback Advanced Barista Edition Technik zu Hause.de 6/2014 - Hier muss man ein wenig ausprobieren, bis man sein Maß gefunden hat. Das gilt besonders, wenn man nicht nur Espressi, sondern auch mal einen Kaffee zubereiten möchte. Da die Programmierung der Mengen aber sehr unkompliziert von der Hand geht, stören etwaige anfängliche Wiederholungen kaum. Pfiffig an der Advanced ist auch, dass sie eine Heißwasserausgabe besitzt. So lässt sich ein Kaffee schnell mal strecken, oder man brüht sich im Handumdrehen einen Tee als Konkurrenzprodukt auf.

Welcher Kaffeetyp sind Sie? test (Stiftung Warentest) 12/2013 - Für Familien lohnt sich auch ein Vollautomat mit Milchschaumfunktion. Für Genießer. Sie sind milchschaumsüchtig und bestehen auf höchste Qualität. Wählen Sie zwischen Vollautomat und Siebträger für Espressovariationen oder klassischer Kaffeemaschine für französischen Milchkaffee. Dazu passt dann ein elektrischer Milchaufschäumer. Der beste Weg zum Filterkaffee Für Eilige. Filterkaffee rinnt langsam aus der Maschine, Caffe Crema geht schneller. Die Padmaschine brüht ihn in ein bis zwei Minuten.

Mit lecker Milchschaum test (Stiftung Warentest) 12/2012 - Zwar läuft vieles automatisch ab, doch der Benutzer braucht Zeit, und muss zusätzlich Geld für Entkalkungsund Reinigungsmittel ausgeben. Vollautomaten wollen "gepampert" werden. "Eine Espressomaschine ist wie ein Haustier", beschreibt es eine Firmenvertreterin. "Man muss sich drum kümmern." Die Primadonna patzt Wer das vernachlässigt, riskiert auf Dauer Ausfälle der Maschine und Schimmel im Innenleben. Leser haben uns das immer wieder berichtet.

Schlanke Linie Coffee 2/2012 - Zurückhaltende Kompetenz Obwohl die NICR840 mit nur 24 Zentimetern Frontbreite die zu den Kompaktmaschinen gehört, besitzt sie die Funktionsvielfalt der Großen. Das reicht von der individuellen Programmiermöglichkeit für alle Kaffeespezialitäten, die Aroma, Gesamtmenge, Trinktemperatur, Kaffeeanteil und Milchschaummenge berücksichtigt, bis zum Wassertank, der stolze 1,8 Liter fasst. Mit dieser Menge lassen sich auch Friends & Family locker mit Kaffee bewirten.

Schokoladenseite Coffee 2/2012 - Drei Primadonnen sind die Publikumsmagneten unter den Espresso-Vollautomaten von De'Longhi. Nach den platzsparenden Kompaktvarianten PrimaDonna S und S Deluxe für 1099 und 1299 Euro und der umfassend ausgestatteten und wunderbar verarbeiteten PrimaDonna Avant ESAM 6700 EX2 für 1599 Euro gibt es nun einen neuen Star am italienischen Kaffee-Himmel: Die PrimaDonna Exclusive ESAM 6900.M für 1999 Euro.

Café Espanol Coffee 1/2011 - Spaniens Antwort auf mittelmäßigen Kaffee aus Vollautomaten heißt Solac Espression NEO Supremma.

Kompakt und mit Stil - die Gaggia Brera Der italienische Hersteller Gaggia bringt mit der Brera einen neuen Espressovollautomaten der Kompaktklasse auf den Markt. Auffällig ist die schlichte und elegante Form des Automaten, die durch die hochwertigen Materialien Chrom und Edelstahl voll zur Geltung kommen. Eine Besonderheit zeigt sich in der Bedienung der Brera, denn zur Vereinfachung der Nutzung arbeitet die Maschine mit einem Farbcode-System.

Melitta Caffeo Vollautomaten - Zwei Premieren auf der IFA Gleich zwei neue Vollautomaten wird Melitta auf der diesjährigen IFA präsentieren. Dabei handelt es sich nicht um Vollautomaten, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Der eine konzentriert sich völlig auf die Zubereitung des Kaffees und verzichtet komplett auf eine Milchschaumfunktion, der andere zeremoniert durch eine besondere ''milk2shower''-Technik die Zubereitung von Milchschaum förmlich und bedient damit diejenigen, denen es beim Kaffee nicht verspielt und speziell genug sein kann.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Gaggia Kaffeevollautomaten.