Gaggia Kaffeevollautomaten

(6)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Automatischer Milchschaum (1)
  • Manueller Milchschaum (3)
  • Abschaltautomatik (1)

Produktwissen und weitere Tests

WMF 500: Einstieg in die Kaffeewelt der Profis Technik zu Hause.de 1/2011 - WMF bietet mit seinem neuen Kaffeevollautomaten alles für den anspruchsvollen Genießer. Die neue ‚500‘ ist mit der aus dem Profibereich bekannten Brühgrup pe und All‐in‐One‐Auslauf ausgestattet und bietet fünf leckere Spezialitäten auf Knopfdruck. Über eine Profimaschine von WMF aus dem Bereich der Kaffevollautomaten berichtet dieser Artikel des ePapers 1/2011 von Technik zu Hause.de.

Vielfalt der Möglichkeiten Das Büro 1/2018 - Mit der Einstellung "Aroma" können drei verschiedene Durchlaufgeschwindigkeiten des Wassers durch das Kaffeemehl gewählt werden. So lassen sich unterschiedliche Geschmäcker bei dem gleichen Getränk erzeugen. Die Einstellungen können für jedes Getränk auch global festgelegt werden, sodass keine nachträgliche Bearbeitung mehr möglich ist. Außerdem können bis zu 18 persönliche Rezepte hinterlegt werden. Das Wichtigste kommt am Schluss: Schmeckt der Kaffee?

Automatisch gut Konsument 1/2018 - Beide sind noch erhältlich. Ähnlich gut schnitt aktuell auch die De'Longhi Dinamica zu 850 Euro ab. Aus fast allen geprüften Kaffeevollautomaten fließt guter Espresso. Lediglich die Maschine von Philips erhielt ein durchschnittliches Gesamturteil. Bei den Geräten mit Dampfdüse hatte die Melitta Caffeo Solo & Milk die Nase vorn. Sie kommt mit 400 Euro am günstigsten. Insgesamt gesehen hält die Gruppe der manuellen Milchaufschäumer durchaus mit den All-in-one-Geräten mit.

Die Besten für Genießer test (Stiftung Warentest) 12/2017 - Ihn ziert eine dicke, beständige Schicht Crema. Der Melitta-Vollautomat brüht den besten Espresso im Test und kostet beachtliche 925 Euro weniger als der besonders flott arbeitende Testsieger Jura J6. Dessen Espresso ist gut, der Milchschaum fein. Fast allen anderen geprüften Kaffeevollautomaten gelingt ebenfalls ein guter Espresso. Neun von ihnen bereiten den Milchschaum auf Knopfdruck zu. Sie kosten zwischen gut 400 und fast 1 500 Euro.

Hoch die Tassen! Konsument 1/2017 - In unserem Test wurden vier Siebträgergeräte "auf Herz und Nieren" geprüft. mit speziellen Mitteln reinigen und entkalken. Die dafür vorgesehenen Programme funk tionieren zuverlässig. Nach 350 Bezügen öffneten die Tester alle Geräte, inklusive Brühgruppen. Schimmel entdeckten sie nicht, nur trockene Kaffeekrümel. Beim Entkalken können säurehaltige Mittel Schadstoffe aus den Bauteilen der Maschine lösen.

Kaffee ist fertig! E-MEDIA 10/2016 - Nur auf diese Weise können wichtige Fragen geklärt werden, wie etwa: Wo befindet sich der Wassertank? (Lässt er sich am gewünschten Aufstellplatz problemlos herausnehmen?) Wie laut ist die Kaffeemaschine? (Werden morgens alle aus dem Schlaf gerissen?) Faucht und ächzt das Teil beim Milchaufschäumen? Scheppern Seitenteile und Deckel beim Brühvorgang? Wie einfach ist das Entleeren von Abtropfschale und Kaffeesudbehälter?

All in one Konsument 12/2014 - Esp Ein bisschen etwas von diesem Flair zaubern Espressomaschinen in unsere Küchen. Kü Die Geräte bereiten den Kaffee aus frisch gemahlenen Bohnen. Viele der acht Kaffeevollautomaten Kaffeevollautomate zu Preisen zwischen rund 480 und 1.300 Euro, die wir gemeinsam mit un unserer Schwesterorganisation Stiftung Warentest auf den Prüfstand gestellt haben, h liefern guten Espresso Esp und feinen Schaum. Schaum Alle Testmodelle sind mit "One-Touch"-Funktion ausgestattet.

Wie beim Italiener test (Stiftung Warentest) 12/2014 - Außerdem produzieren die Maschinen dann mehr Crema. Zum Teil wird sie auch dunkler und fester. Bei Nivona hat die Kaffeemenge einen deutlich größeren Einfluss auf den Espresso als der Mahlgrad. Beim Saeco-Gerät ist es andersherum. Das Volumen. Die Wassermenge wirkt sich vor allem auf die Menge der Crema aus. In der Werkseinstellung brühen fast alle Geräte Espresso mit 40 Millilitern. Ein Lungo oder Doppio entsteht klassisch mit doppelt so viel Wasser, ein kräftiger Ristretto mit halb so viel.

IFA-Checks CONNECTED HOME 8/2014 - Diese verwenden wir beim nicht ganz einfachen Zusammenbau der Maschine. Neben einer PDF-Anleitung findet der Nutzer in der App Installationsvideos und -bilder. Dann geht's los: Maschine einschalten, Bluetooth auf dem iPad aktivieren und sich für eine Kaffeevariante entscheiden. Insgesamt stehen in der App 18 verschiedene Heißgetränke zur Auswahl: von Espresso über Cappuccino bis hin zum Milchkaffee.

WMF Küchenminis - Weltpremiere von Mini-Elektroküchengeräten Technik zu Hause.de 7/2014 - Alle Werte wurden im Vergleich zur WMF LONO Serie erhoben und von Technikzuhause.de bereits ermittelt. WMF COUP AromaOne Filterkaffeemaschine AromaOne ist weltweit die erste Filter kaffeemaschine mit 1-Tassen Funktion. Die kompakte Cromargan Kaffeemaschine brüht dank AromaOne Technologie eine Portion frischen, aromatischen und heißen Kaffee direkt in die Tasse oder bis zu vier Tassen in die AromaOne Glaskanne.

Coffee Dreams Coffee 2/2012 - Bunte Farben und die familiäre Atmosphäre runden den beinahe märchenhaften Gesamteindruck ab. Die beiden bieten mit ihren heißen Getränken und Kaffeevariationen ungeahnten Kaffeegenuss. Angefangen beim Espresso für 1,60 Euro über den erfrischenden Cappuccino Arancia (mit Orangensirup) bis hin zur Latte macchiato Praline für 3 Euro. Passend dazu werden täglich verschiedenste hausgemachte Kuchen angeboten. Die Schwestern blicken inzwischen auf fünf erfolgreiche Jahre zurück.

Geröstet - oder geröstet? Coffee 2/2012 - Bei 150 Grad nimmt das Volumen der Bohnen zu, und wenn eine Temperatur zwischen 180 und 200 Grad Celsius erreicht ist, kann man ein Knacken und Krachen hören, das von der Ausdehnung der Bohnen verursacht wird. Jetzt entweicht auch bläulicher Rauch, und zum ersten Mal ist das Kaffeearoma zu riechen. Bei 220 Grad ist es dann so weit: Jetzt muss der richtige Moment zum Aufhören gefunden werden. Das ist wichtig, damit sich zum Ende des Vorgangs nicht zu viele Röstbitterstoffe bilden.

Alles über Wasser Coffee 3/2011 - Es heißt PURPUR, ist ein natürliches Mineralwasser aus einer überwachten Quelle und in vielen Kaffeespezialgeschäften erhältlich. Von der Qualität des Wassers durften sich die Coffee-Tester im Blindversuch überzeugen. Drei Kaffees wurden mit drei identischen Wasserkochern erhitzt und in drei identischen French-Press-Kannen zubereitet – einmal mit gängigem Mineralwasser, einmal mit Stuttgarter Leitungswasser und einmal mit PURPUR. Das Ergebnis war erschütternd.

Lebenselixier Kaffee Coffee 3/2011 - Kaffee erhöht also nicht nur kurzfristig das Konzentrationsvermögen, er sorgt auch dafür, dass die geistige Leistungsfähigkeit lange erhalten bleibt. 2009 fanden finnische Forscher heraus, dass Menschen, die im mittleren Alter regelmäßig Kaffee tranken, seltener an Demenz erkrankten als Nicht-Kaffeetrinker. Tatsächlich kann eine tägliche Kaffeeration von drei bis fünf Tassen das Demenz-Risiko um 65 Prozent verringern. Die positive Wirkung von Kaffee auf Asthma ist schon lange bekannt.

Apfel oder Birne? Coffee 3/2011 - Ich fahre ja auch keinen Roller mit Zweitaktmotor“ „Vollautomaten sind die idealen Geräte für den entspannten Kaffeegenießer“ Siebträger Wer seinen Kaffee nicht nur trinken, sondern fühlen und erleben will, der kommt am Siebträger nicht vorbei. Tassenwärmer Gute Siebträgermaschinen werden heiß genug, um Ihre Tassen vorzuwärmen. Achtung: Verbrennungsgefahr! Kaffeemühle Entscheidend ist der Mahlgrad.

Hochwertige und komfortable Vollautomaten Schon seit Wochen wird um die Saeso Xeslis ein Geheimnis gemacht, um die Vorfreude und Neugierde anzuheizen, kursierten lediglich Bilder von einer mit rotem Stoff verhüllten Kaffeemaschine im Internet. Nun wurde der Vorhang gelüftet und der Kaffeeautomat auf der IFA der Öffentlichkeit präsentiert.

Jura Handytool - Jura-Service to Go Eine ganz neue Variante des ''Coffee to Go'' gibt es jetzt vom Schweizer Vollautomaten-Hersteller Jura: den Kaffeeservice auf dem Handy. Als erster der Kaffee-Branche erstellt der Hersteller eine Mobilfunk-Anwendung http://mobile.jura.com und ermöglicht es so, sich über das Handy auf einer übersichtlichen und abgespeckten Version der Jura-Website zu tummeln. Neben einem Support für die Ena-Modelle findet der Interessierte hier Informationen über das Unternehmen, Rezepte oder Tipps für den Home-Barista.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Gaggia Kaffeevollautomaten.