In Deutschland wird die Marke Electrolux nicht mehr vertrieben. Geschirrspüler des Electrolux-Konzerns finden Sie jedoch unter dem Markennamen [tblink=3084]AEG[/tblink]. Damit Sie die besten Electrolux Spülmaschinen finden, haben wir 6 Tests ausgewertet. Unsere Quellen:

Die besten Electrolux Spülmaschinen

  • Gefiltert nach:
  • Electrolux
  • Alle Filter aufheben
1-12 von 12 Ergebnissen
  • Electrolux ESI 67040 XR

    • Gut 1,7
    • 1 Test
    Geschirrspüler im Test: ESI 67040 XR von Electrolux, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • Electrolux ESI 67010 X

    • Gut 2,5
    • 3 Tests
  • Electrolux ESF 45010

    • keine Tests
    Geschirrspüler im Test: ESF 45010 von Electrolux, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Electrolux ESF 65010

    • keine Tests
    Geschirrspüler im Test: ESF 65010 von Electrolux, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Electrolux ESF 43101

    • keine Tests
    Geschirrspüler im Test: ESF 43101 von Electrolux, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Electrolux ESF 6249

    • Befriedigend 2,8
    • 1 Test
  • Electrolux ESF 66720 X

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Geschirrspüler im Test: ESF 66720 X von Electrolux, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Electrolux Spülmaschinen.

Weitere Tests und Ratgeber zu Electrolux Spülmaschinen

  • Konsument 9/2017 Der Geschirrspüler ist eines jener Haushalts geräte, die uns den Alltag enorm erleichtern und nicht mehr wegzudenken sind. Dieses Heinzelmännchen soll sauberes und trocke nes Geschirr abliefern, das wir nur noch in den Küchenschränken verstauen müssen. So die Erwartungshaltung. Und tatsächlich stellt einwandfreies Reinigen für heutige Geschirrspüler kein Problem dar. Umso über raschender, dass es bei etlichen Geräten mit dem Trocknen hapert.
  • Konsument 6/2015 Der Wasserverbrauch der Maschine steigt von 5,7 Litern bei Eco auf 13,3 Liter bei Automatik, also auf mehr als das Doppelte. Von den elf geprüften vollintegrierbaren Geräten spülen sieben normal verschmutztes Geschirr im Eco-Programm sauber oder sogar sehr sauber. Die Geräte brauchen hier nur zwischen 5,7 und 10,5 Liter Wasser. Im Vergleich: Der höchste Verbrauch im Automatikprogramm liegt bei rund 15 Litern.
  • Stiftung Warentest 5/2014 Zwei wichtige Details vorab: Richtig sparsam spülen alle Maschinen nur, wenn sie voll beladen sind. Wir haben Modelle mit 60 und 45 Zentimeter Breite getestet. 60 Zentimeter sind das Standardmaß für große Küchengeräte. 45 Zentimeter passen in kleine Küchen. Sie eignen sich für Haushalte, die wenig Geschirr beschmutzen. Die höchste Energieeffizienzklasse erreichen Spüler leichter, wenn sie möglichst viele Maßgedecke fassen. Daher sammeln A+++-Geräte Besteck meist in Schubladen statt in Körben.
  • EcoTopTen 9/2013 Ökologie: Mindestkriterium Energieeffizienzklasse : o für 60 cm breite Geräte: A +++ o für 45 cm breite Geräte: A ++ Wasserverbrauch: max.10 Liter pro Spülgang Geräuschemission max. 44 dB(A) für 60 cm breite Geräte, max. 46 dB (A) für 45 cm breite Geräte.
  • Stiftung Warentest 8/2012 Reinigt im Sparprogramm sehr gut, im Kurz- und Automatikprogramm gut. Im Sparprogramm geringe Verbrauchswerte, im Automatikprogramm deutlich höher. Insgesamt einfach zu handhaben, Tasten aber etwas schwer zu bedienen. Etwas laut.
  • EcoTopTen 12/2011 Zusammen mit den Kosten für Reiniger (inkl. Klarspüler und Regeneriersalz) ergeben sich die gesamten jährlichen Betriebskosten der verschiedenen Geschirrspülmaschinen. Als durchschnittliche Spülhäufigkeit wurden 280 Reinigungszyklen pro Jahr angenommen, dies entspricht etwa 5 Spülgängen pro Woche9.
  • Siemens Speed Matic 45: Geschirrspüler als kleines Raumwunder
    Technik zu Hause.de 3/2011 Damit sind sie für kleinere Küchen eine vollwertige Alternative zur großen Geschirrspülmaschine. Nur 45 Zentimeter ist die Front breit. Um i m I n nen raum möglichst viel Gesch i r r zu säuber n, besitzen die Speed-Matic-Maschinen gleich zwei kleinere Sprüharme anstelle eines großen. So ist die Fläche des Oberkorbs besser abgedeckt.
  • Siemens Eco-Star: Sparsame Geschirrspülmaschine
    Technik zu Hause.de 1/2011 Dabei bleibt die Rei n ig u ngsleist u ng des Gerätes weiterhin auf Niveau der Wirk u ngsklasse A. Per Wa sser speicher system w i rd jeder Tropfen so effizient wie möglich genutzt. Etwa 15 Jahre alte Geschirrspüler benötigen für die gleiche Menge Geschirr noch ungef ähr 19 Liter Was‐ ser. Hinzu kommt beim Eco‐ Star ein niedriger Stromver‐ brauch von 0,93 KW h. Für d ie g roße Herausforder u ng hat man bei Siemens speziel‐ le Programme entwickelt.
  • Verbrauchsarm und hervorragend ausgestattet
    Zusammen mit Miele, Bosch und Neff gehört Siemens zu den beliebtesten Herstellern, wenn es um Geschirrspüler geht. Zwei davon bieten sogar baugleiche Geräte an, denn Bosch und Siemens haben bis 2014 zusammen die BSH-Gruppe gebildet, zu der Neff als Premiummarke gehört. Die Geräte dieses Firmenkonglomerats (ab 2015 wird Siemens nur noch als Marke von Bosch geführt) dürfen als besonders sparsam gelten. Selbst Geräte der Mittelklasse für 500 Euro kommen mit einer sehr guten Energieeffizienz von A++ und beschränken sich auf 10 L Wasserverbrauch je Durchlauf. Und in der Oberklasse wird es noch deutlich besser.
  • EcoTopTen 9/2009 ... Auf zwei Eigenschaften legt EcoTopTen besonders viel Wert: Die von EcoTopTen empfohlenen Spülmaschinen verursachen ein Geräusch von maximal 46 Dezibel, meist sind sie noch leiser. Zum Vergleich: Bei einer normalen Unterhaltung in einem geschlossenen Raum misst man durchschnittlich 50 Dezibel. Zudem besitzen die Geräte einen hochwertigen Schutz vor Wasserschäden, den die Hersteller bei fachgerechter Installation ein Geräteleben lang garantieren und im Schadensfall sogar die Haftung übernehmen. ... Testumfeld: Im Bereich „Kühlen & Gefrieren“ liefert EcoTopTen eine Marktübersicht zu insgesamt 113 Geschirrspülmaschinen. Die Geräte wurden unter anderem in 82 Stand- und Einbaugeräte mit 60 cm Breite (ab zwölf Maßgedeckte) kategorisiert, darunter auch die 25 folgenden integrierbaren AAA-Einbaugeräte. Bei integrierbaren AAA-Einbaugeräten bleibt die Bedienblende der Geräte weiterhin sichtbar. In der EcoTopTen-Marktübersicht sind die Modelle alphabetisch nach der Gerätemarke sortiert und unterliegen keinem Ranking. Zu den EcoTopTen-Kriterien zählten unter anderem hohe Qualität, angemessener und bezahlbarer Preis sowie Unterstützung eines umweltfreundlichen und kostensparenden Gebrauchs. Des Weiteren wurden Angaben wie Energieverbrauch, Wasserverbrauch und jährlichen Gesamtkosten aufgeführt. Hinweis: EcoTopTen bewertet Produkte auf Basis von Herstellerangaben und eigenen Recherchen. Für jede Produktgruppe gelten strenge EcoTopTen-Mindestkriterien, die die Produkte erfüllen müssen, um empfohlen zu werden.