Die Extraportion Hautpflege spendet Feuchtigkeit und sorgt für ein erfrischtes Hautgefühl. Gute Masken verzichten auf Allergie auslösende Duftstoffe. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Gesichtsmasken am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

3 Tests 1.300 Meinungen

Die besten Gesichtsmasken

1-20 von 40 Ergebnissen

Ratgeber: Gesichtsmasken

Für jeden Zweck und Haut­typ

Viele werden ihr Gesicht einfach mit ganz normalen Tages- und Nachtcremes pflegen. Spätestens, wenn sich Hautprobleme einstellen, könnten Sie aber über eine Gesichtsmaske nachdenken. Es gibt natürlich auch ohne Hautprobleme gute Gründe, das Gesicht hin und wieder einer intensiven Behandlung zu unterziehen. Bei der Auswahl der passenden Gesichtsmaske sollten Sie sich aber nicht von den Werbeaussagen blenden lassen oder den sexy Produktbildern vertrauen, sondern vor allem Ihren Hauttyp und den Zustand der Haut berücksichtigen.

Auf die Schnelle: Schaummasken zum Aufsprühen

Manche Gesichtsmasken müssen oder dürfen lange auf dem Gesicht verharren, um die gesteckten Ziele zu erreichen, andere leisten in wenigen Minuten schnelle Hilfe. Schnell wirkende Masken versorgen die Haut vor allem intensiv mit Feuchtigkeit, sodass sie frisch und geglättet aussieht. Zu diesen schnellen Helfern gehören beispielsweise Schaummasken, die auf das Gesicht gesprüht werden. Sie sind in extra kleinen Flaschen erhältlich, die problemlos in jede Handtasche passen. Unter den Helfern in der Not findet man weiterhin Vliesmasken, die einzeln verpackt sind und mehr oder weniger lange auf das Gesicht gelegt werden. Einige Masken erwärmen sich auf der Haut, sodass sich die Hautporen öffnen und die Durchblutung angeregt wird.

Reinigungsmasken können gegen Pickel wirken

Im Wesentlichen hängt die richtige Wahl davon ab, in welchem Zustand sich die Haut befindet - ob die Gesichtsmaske beispielsweise Hautprobleme beseitigen soll. Dafür sind Reinigungsmasken wie Peeling- oder Peel-off-Masken zuständig. Sie ziehen Hautunreinheiten und Talg aus den Poren und befreien das Gesicht außerdem von Hautschuppen und kleinen Hornstellen. In den meisten Fällen sind sie auch wirksam gegen Pickel. Reinigende Masken sind vor allem für fettige Haut oder Mischhaut gemacht, die zu Unreinheiten neigt. Da sie die Haut austrocknen, werden sie von trockener und empfindlicher Haut nicht so gut vertragen. Grundsätzlich kann man sagen, dass alle Gesichtsmasksen, die auf dem Gesicht fest werden, trockener und empfindlicher Haut mehr schaden als helfen.

Spezialisten und Allrounder: Pflege- und Feuchtigkeitsmasken

Trockene und empfindliche Haut kommt im Gegensatz zu fetter Haut gut mit Crememasken zurecht und natürlich vor allem mit Feuchtigkeitsmasken. Pflegemasken sollen die Haut nicht nur intensiv mit Feuchtigkeit versorgen, sondern haben verschiedene Wirkstoffe im Gepäck, die beispielsweise die Regeneration fördern, die Zellerneuerung anregen oder die Poren verfeinern sollen. Das gilt vor allem für Anti-Ageing-Masken, von denen nicht zuletzt auch eine hautstraffende Wirkung erwartet wird. Es gibt unter den Gesichtsmasken Mischformen, die verschiedene Aufgaben der Spezialisten gleichzeitig übernehmen. Gelmasken richten sich übrigens an alle Hauttypen.

Augen aussparen, Augen nicht vergessen

Bei der Anwendung der Masken wird die besonders dünne und empfindliche Augenpartie in jedem Fall ausgespart, damit sie nicht gereizt oder ausgetrocknet wird. Wer sich unter einer Gesichtsmaske mit längerer Einwirkzeit entspannt, kann aber gleichzeitig seinen Augen etwas Gutes tun. Das funktioniert prima mit Wattepads, die zum Beispiel mit schwarzem Tee oder Augentrost-Wasser getränkt sind. Beides wirkt gut gegen Schwellungen und Augenringe. Versorgen Sie die Augenpartie anschließend ruhig mit einer speziellen Augencreme, in der alle wichtigen Pflegestoffe stecken.

Zur Gesichtsmaske Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen

    • ÖKO-TEST

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 02/2011

    Kur mit Schatten

    Testbericht über 25 Feuchtigkeitsmasken

    ... Zwei Drittel der Testprodukte können wir für eine Extraportion Pflege tatsächlich empfehlen. Alle anderen enthalten Schadstoffe. Testumfeld: Es wurden 25 Gesichtsmasken in Augenschein genommen, darunter 11 Produkte, die als Naturkosmetik zertifiziert sind. Die Bewertungsspanne reichte von „sehr gut“ bis „ungenügend“. Das Gesamturteil basierte auf dem Testergebnis

    zum Test

    • ÖKO-TEST

    • Ausgabe: Nr. 4 (April 2013)
    • Erschienen: 03/2013

    Alles im grünen Bereich

    Testbericht über 25 neue Naturkosmetika

    ... Bei unserem Test schneiden die Neuheiten glänzend ab. Testumfeld: Es wurden insgesamt 25 verschiedene Naturkosmetikprodukte betrachtet, unter anderem Duschgele, Bodylotions, Gesichtscremes und Lippenpflegestifte. Sie erhielten alle die Note „sehr gut“. Die Beurteilung ergab sich aus den Ergebnissen der Inhaltsstoffprüfung. Bei Weitere Mängel wurde eine Abwertung

    zum Test

    • aqua-emotion.de

    • Erschienen: 11/2008

    Jentschura's Regenata: Kur mit Kraft der Natur

    Testbericht über 1 Gesichtsmaske

    Auf das ganzheitliche Körperpflegeprogramm Regenata setzen die rennomierten Kur- und Wellnesshotels und ausgesuchte Institute in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die beiden neuen Anwendungen Moor Classic und Hot Spot ergänzen nun das ausgewogene Programm. Testumfeld: Einzeltest

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Gesichtsmasken.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Gesichtsmasken sind die besten?

Die besten Gesichtsmasken laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Auf die Schnelle: Schaummasken zum Aufsprühen
  2. Reinigungsmasken können gegen Pickel wirken
  3. Spezialisten und Allrounder: Pflege- und Feuchtigkeitsmasken
  4. Augen aussparen, Augen nicht vergessen

» Mehr erfahren