Leatt Schutzkleidung (Protektoren)

9
  • Schutzkleidung (Protektor) im Test: Knee Guard 3DF 5.0 von Leatt, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    1
    • Sehr gut (1,3)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Knie
    weitere Daten
  • Unser Top-Produkt ist nicht das Richtige?

    Ab hier finden Sie weitere Leatt Schutzkleidung (Protektoren) nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Schutzkleidung (Protektor) im Test: Body Protector 3DF Airfit von Leatt, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 3 Tests
    6 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Schulter, Rücken, Brust, Arme
    weitere Daten
  • Schutzkleidung (Protektor) im Test: Knee Guard AirFlex Pro von Leatt, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Knie
    weitere Daten
  • Schutzkleidung (Protektor) im Test: Knee Guard 3DF von Leatt, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 3 Tests
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Knie
    weitere Daten
  • Schutzkleidung (Protektor) im Test: Knee Brace C-Frame von Leatt, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Knie
    weitere Daten
  • Schutzkleidung (Protektor) im Test: Knee Guard Dual Axis von Leatt, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Knie
    weitere Daten
  • Schutzkleidung (Protektor) im Test: Neck Brace DBX 5.5 von Leatt, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Hals
    weitere Daten
  • Schutzkleidung (Protektor) im Test: DBX Pro von Leatt, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Hals
    weitere Daten
  • Leatt DBX Comp II

    Schutzkleidung (Protektor) im Test: DBX Comp II von Leatt, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Hals
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: Gravity (9/2017)
    Erschienen: 08/2017

    Umfallversicherung

    Testbericht über 9 Knieschoner

    zum Test

  • Ausgabe: 9/2016
    Erschienen: 08/2016

    Safety First!

    Testbericht über 39 Produkte für die Fahrradsicherheit

    Biken ist Risikosport, eine komplette Schutzausrüstung Pflicht: 18 Helme, neun Protektor-Rucksäcke und zwölf Knieschoner haben wir getestet. Dazu die besten Tipps zu Material, Fahrtechnik und mentaler Einstellung. Testumfeld: Im Check befanden sich 39 Produkte für die Sicherheit auf dem Fahrrad. Darunter 18 Mountainbikehelme bis 200 Euro, 9 Protektor-

    zum Test

  • Ausgabe: 2/2016
    Erschienen: 02/2016

    Schutzpanzer

    Testbericht über 11 Protektorenjacken

    Ursprünglich stammen Protektorenwesten und -jacken aus dem Motorradgeländesport. Doch auch auf der Straße und auf Reisen macht diese Art der Schutzbekleidung Sinn. Wir haben elf Modelle unter die Lupe genommen. Testumfeld: Die Zeitschrift Reise Motorrad stellte in einem Vergleichstest elf Protektorenjacken auf den Prüfstand, vergab jedoch keine Endnoten.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Leatt Schutzkleidung (Protektoren).

Weitere Tests und Ratgeber

  • World of MTB 4/2014 Das Design ist ansprechend, das Neopren-Trägermaterial und die Silikonstreifen passen zum hochwertigen Eindruck des Produktes. Dank der perforierten Rückseite kann warme Luft auch sehr schnell entweichen. Der Halt könnte sehr gut sein, wenn der Protektor nicht für ein angewinkeltes Knie vorgeformt oder flexibler wäre. Bei durchgestreckten Beinen steht er etwas ab, das kann den Schoner bei einem Sturz zur Seite drücken.
  • World of MTB 8/2013 Leider ist die Belüftung nicht so herausragend wie beim Deuter Attack, und auch die Schultergurte sind sehr schmal. Trotzdem sitzt der Evoc besser, da der Schulter- und der Hüftgurt aus Neopren bestehen und sich den Körperkonturen anpassen. Ein Verrutschen des Rucksacks ist damit so gut wie ausgeschlossen. In puncto Stauraum bietet der FR Trail viele Außentaschen, auf die man schnell zugreifen kann.
  • bikesport E-MTB 5-6/2013 (Mai/Juni) Der Restkraftwert ist mit 11,41 kN sehr gut. Die robuste Bauweise macht den Sinner zu einem Begleiter für härtere Unternehmungen. Die buntgummierten Pads geben zudem Styler-Punkte. POC VPD 2.0 Hochklassiger Schwede Der Poc VPD 2.0 ist der Mercedes unter den getesteten Protektoren - nicht nur beim Preis. Ähnlich einem Oberklassefahrzeug sind viele seiner Features ziemlich durchdacht - und man kann Gas geben.
  • Forum Rennfieber. - Eure FRAGEN, unsere ANTWORTEN
    World of MTB 9/2012 bei ausgeprägtem Eisenmangel kann es sogar zu Kurzatmigkeit und Schwindel kommen. Von daher: regelmäßig beim Arzt ein Blutbild machen lassen, um Mangelerscheinungen rechtzeitig zu erkennen und gegebenenfalls gegenzusteuern. Und umgekehrt: Was macht der Leistungssport mit meinem Körper? Der Einfluss von hartem körperlichem Training und Wettkampf auf den weiblichen Zyklus ist nicht zu unterschätzen.
  • World of MTB 7/2012 Die Schutzfunktion ist nicht enorm, der Druck wird zwar etwas verteilt, doch kommt immer noch relativ viel am Knie an. Bliss ist quasi ein Ein-Mann-Unternehmen eines Cube-Mitarbeiters, der nun folgerichtig auch das Cube Action Team ausrüstet. Die Schoner erinnern ein wenig an die letztjährigen Kyle Strait von Sixsixone. Sie sitzen hervorragend und stören auch bei längeren Pedalierstücken nicht.
  • Mit Sicherheit aufs Ganze gehen
    HANDICAP 3/2010 Viel Auswahl gibt es ohnehin nicht, denn BMX-Fahren ist eine Männerdomäne. Zufällig kam ihr Vater Norbert Runge, der im Gerlinger Sanitätshaus Glotz die Klimatechnik reparierte, über dieses Thema mit Jochen Weigel aus der Geschäftsführung ins Gespräch, der Regula an Peter Ertel verwies.
  • bike 9/2008 Die Norm hingegen ist für den 60-Stundenkilometer-Einschlag eines Downhill-Profis oder eines Motorradfahrers gemacht. Und: Ein ungeprüfter, aber praxisgerechter Schützer am Knie ist in jedem Fall hilfreicher als ein geprüfter Protektor im Schrank. RIESIGE KONSTRUKTIONSUNTERSCHIEDE Auf anspruchsvollen Touren sind kurze Gegenanstiege oft unvermeidlich. Will man da tatsächlich anhalten, die Schuhe ausziehen und die großen, steifen Protektoren vom Bein lösen und auf den Rücken schnallen? Nein.
  • Gravity News
    bikesport E-MTB 3/2008 Vielleicht auch diesmal. Srams PR-Coordinator Elmar Keineke ist bekennender Fan und Benutzer eines »Leatt Brace«, ein Genickschutz, der vom südafrikanischen Arzt Chris Leatt entwickelt wurde und als erster Schutz dieser Art auf den Markt kam. Unter Motocrossern, Keineke ist auch passionierter MXer, ist diese Art des Schutzes keine Seltenheit mehr. Mittlerweile fahren auch schon gut 50 Prozent der Amateure mit Genickschutz.
  • Geeignete Protektoren komplettieren zusammen mit eine Helm den Verletzungsschutz für Kinder auf Inline-Skates. Die Zeitschrift „skate IN“ hat in ihrem „Kinder Spezial 2008“ sieben Schutzausrüstungen auf ihre Tauglichkeit geprüft. Als einzige wurde dabei die Pro-Line Jr. von Crazy Creek mit „sehr gut“ bewertet, während das Hudora Joey Protektorenset nur ein „befriedigend“ erreichte. Alle anderen Modelle schnitten dagegen mit „gut“ ab.
  • skate-IN 4/2008 Testumfeld:Im Test waren zehn Protektoren für Kinder, die Noten von „sehr gut“ bis „befriedigend“ erhielten. Testkriterien waren Schutz, Handhabung/Sitz und Material/Konstruktion.
  • 661 ‚Evo Pressure Suit‘
    FREERIDE 1/2013 Im Check befand sich eine Fahrradschutzbekleidung. Eine Endnote wurde nicht vergeben.