Samsung PC-Systeme

8
  • PC-System im Test: Serie 7 700A3D S01 von Samsung, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Bauart: All-in-One
    • System: PC
    • Betriebssystem: Windows
    • Systemkomponenten: AMD-Grafik, Intel-CPU
    • Optische Laufwerke: DVD-Brenner
    weitere Daten
  • PC-System im Test: Series 5 500A2D von Samsung, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 4 Tests
    14 Meinungen
    Produktdaten:
    • Bauart: All-in-One
    • System: PC
    • Betriebssystem: Windows
    • Systemkomponenten: Nvidia-Grafik, Intel-CPU
    • Optische Laufwerke: DVD-Brenner
    weitere Daten
  • PC-System im Test: Ativ One 5 Style von Samsung, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend
    • Befriedigend (2,9)
    • 2 Tests
    16 Meinungen
    Produktdaten:
    • Bauart: All-in-One
    • System: PC
    • Betriebssystem: Windows
    • Systemkomponenten: AMD-CPU
    • Optische Laufwerke: Kein optisches Laufwerk
    weitere Daten
  • PC-System im Test: 700A7D-S04 von Samsung, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    • Befriedigend (2,6)
    • 2 Tests
    6 Meinungen
    Produktdaten:
    • Bauart: All-in-One
    • System: PC
    • Systemkomponenten: AMD-Grafik, Intel-CPU
    • Optische Laufwerke: DVD-Brenner
    weitere Daten
  • PC-System im Test: SUR40 von Samsung, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Bauart: All-in-One
    • System: PC
    • Betriebssystem: Windows
    • Systemkomponenten: AMD-Grafik, AMD-CPU
    • Optische Laufwerke: Kein optisches Laufwerk
    weitere Daten
  • PC-System im Test: Serie 5 AiO von Samsung, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Bauart: All-in-One
    • System: PC
    • Betriebssystem: Windows
    • Systemkomponenten: Intel-CPU
    • Optische Laufwerke: Kein optisches Laufwerk
    weitere Daten
  • PC-System im Test: Serie 7 AiO von Samsung, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Bauart: All-in-One
    • System: PC
    • Betriebssystem: Windows
    • Systemkomponenten: Intel-CPU
    weitere Daten
  • Samsung Series 3 Chromebox
    PC-System im Test: Series 3 Chromebox von Samsung, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Bauart: Mini-PC
    • System: PC
    • Systemkomponenten: SSD, Intel-CPU
    • Optische Laufwerke: Kein optisches Laufwerk
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 2/2013
    Erschienen: 01/2013
    Seiten: 8

    Tablets & All-in-One-PCs mit Windows 8

    Testbericht über 5 Tablets und 5 Desktop-PCs

    Mit Windows 8 ändert sich die Bedienung von Rechnern fundamental: Besonders All-in-One-PCs und Tablets profitieren von der neuen Kachel-Oberfläche. Unser Test klärt, ob sie dadurch an der Konkurrenz von Apple und Android vorbeiziehen. Testumfeld: Im Vergleichstest waren 5 Tablets und 5 Desktop-PCs. Vier Tablet-PCs wurden mit „gut“ und einer mit „befriedigend“ benotet.

    zum Test

  • Ausgabe: 5/2014
    Erschienen: 04/2014
    Seiten: 1

    All-in-One im Galaxy-Style

    Testbericht über 1 PC-System

    Das Design des ATIV One 5 Style ähnelt den bekannten Samsung Galaxy-Tablets. Aber der All-in-One-Rechner ist ein stationärer Windows-8.1-PC mit Multimedia-Fokus. Testumfeld: Ein Desktop-Computer wurde getestet und mit der Note „befriedigend“ bewertet.

    zum Test

  • Ausgabe: 12/2014
    Erschienen: 05/2014

    Fingerfertig

    Testbericht über 4 All-in-One-PCs

    Schlanke Rechner mit integriertem Display kosten zwar mehr als das klassische Paket aus Midi-Tower und Monitor, nehmen dafür aber weniger Platz weg und mindern den Kabelsalat. Oben drauf gibt es Extras wie Touchscreen, Gestensteuerung oder TV-Empfänger. Testumfeld: Vier All-in-One-PCs wurden verglichen. Endnoten wurden nicht erteilt. Als Testkriterien dienten

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Samsung PC-Systeme.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Software selber machen
    PC-WELT 2/2013 Selber Software zu programmieren, geht einfacher als Sie vielleicht annehmen. Anhand eines Beispielprojekts zeigen wir, wie es geht. ...Was man alles zum Schreiben von eigenen Programmen benötigt, kann man in diesem 4-seitigen Artikel der PC-Welt (2/2013) nachlesen. Zusätzlich benötigt man die Plus-DVD der Zeitschrift, die einige erklärte Tools enthält.
  • Facebook
    PC NEWS Nr. 2 (Februar/März 2013) Soziale Netzwerke sind aus dem Leben der meisten Menschen nicht mehr wegzudenken. Google +, Twitter, StudiVZ etc. – Möglichkeiten, sich rund um die Uhr mit Gleichgesinnten auszutauschen, gibt es viele. Andererseits ist für viele Facebook das ‚Soziale Netzwerk‘ schlechthin. Denn nur über Facebook gibt es einen Film. Darüber hinaus ist Mark Zuckerberg häufig in den Schlagzeilen – nicht selten aufgrund diverser Verletzungen der Privatsphäre von Anwendern. Wir zeigen Ihnen nachfolgend jene Einstellungen, die Sie unbedingt vornehmen müssen, um Ihre privaten Daten vor der Datenkrake namens Facebook zu schützen.
  • Registry Cleanup 5 Suite
    PC NEWS Nr. 2 (Februar/März 2013) Die Registry ist das Gehirn jeder Windows-Installation. Sie speichert die Einstellungen der installierten Programme und regelt das Verhalten des Betriebssystems. Im Laufe der Zeit sammeln sich viele unnötige Einstellungen an, die das System verlangsamen. Die von der deutschen Firma Marx Software entwickelte Registry CleanUP Suite verspricht Abhilfe.
  • Das exklusive Fix-it-Pack
    PC-WELT 4/2012 Was wäre eine Welt ohne Computer? Mühsam! Was wäre eine Welt ohne Computerprobleme? Sehr viel leichter! Das exklusive Fix-it-Pack mit Tools von Microsoft und PC-WELT löst Computerprobleme per Mausklick.PC-WELT erläutert in diesem 7-seitigen Ratgeber wie man mithilfe des „Fix-it-Packs“ Probleme mit dem Netzwerk und mit der Hardware lösen kann.
  • Geheimakte Windows
    PC-WELT 6/2012 Was Windows Ihnen standardmäßig an Funktionen und Menüs anbietet, ist nur ein Bruchteil der tatsächlichen Möglichkeiten. Mit unserem Tool PC-WELT-WindowsMaster 2012 schalten Sie frei, was verborgen ist.
  • Neues Leben für ältere Mac Pros
    Macwelt 3/2014 Wie man in unserem Test sehen kann, ist der neue Mac Pro eine spezialisierte Workstation. Besitzer eines alten Mac Pro müssen aber nicht unbedingt neu kaufen. Aufrüsten rentiert sich.Auf 4 Seiten erfährt man von der Zeitschrift Macwelt (3/2014), wie man seinen älteren Mac Pro aufrüstet, um die Leistung des neuen zu erreichen. Anhand eines Aufrüstexperiments werden die wichtigsten Komponenten, die dafür nötig sind, erklärt.
  • 3D auf dem PC
    PC NEWS Nr. 4 (Juni/Juli 2012) Jahrzehntelang als Kuriosität belächelt, erleben 3D-Filme seit etwa vier Jahren einen beachtlichen Boom - sowohl auf der Kinoleinwand als auch auf dem heimischen Fernseher. Computer-Spiele fügen ihren immer realistischer werdenden Grafiken ebenfalls häufig das Element der dritten Dimension hinzu. - Was benötigt man alles, um am Computer in den vollen Genuss dreidimensionaler Fotos, Videos und Spiele zu kommen? Und muss man tatsächlich so viel Geld ausgeben, wie die Hardware-Hersteller es gerne hätten?
  • Frühjahrsputz!
    MAC LIFE 5/2013 Das Frühjahr ist - zumindest im Kalender - endlich da, und nicht nur die Wohnung, sondern auch der Mac will auf Vordermann gebracht werden. Mit unseren Tipps misten Sie beim Computer richtig aus und machen ihm wieder Beine.Im 12-seitigen Mega-Guide der Zeitschrift Mac Life (Ausgabe 5/2013) erfährt der Leser in 3 Teilen alles über den „Frühjahrsputz“ für den Mac-Computer. Zunächst wird gezeigt, wie man das Betriebssystem richtig ausmistet, Software richtig löscht und welche 5 Helferlein dabei unterstützen. Teil 2 beschreibt das Reinigen und Aufrüsten der Hardware. Im letzten Abschnitt helfen 16 Tipps beim Zeitsparen unter Mac OS X.
  • Mehr Platz im Mac
    MAC LIFE 2/2013 Abfallentsorgung ist lästig. Da freut es, dass sich Mac OS X um nicht mehr Benötigtes größtenteils automatisch kümmert. Mac Life zeigt, wie Sie den restlichen Dateimüll aufspüren und entfernen.
  • Richtig reagieren
    Business & IT 1/2013 Viele IT-Abteilungen wissen nicht genau, wie sie mit dem Trend zum ‚Bring Your Own Device‘ (BYOD) umgehen sollen. Die Unternehmensberatung Putz&Partner hat einen BYOD-Ready-Check entwickelt, der die wesentlichen Fragestellungen im Vorfeld erfasst und auswertet und im Rahmen eines Reifegradmodelles den Entscheidern klare Handlungsfelder für die Umsetzung im eigenen Unternehmen aufzeigt.
  • PCGH baut: Geld vs. Fps
    PC Games Hardware 1/2013 Dieses Mal bauen wir einen Preis-Leistungs-PC. Dabei soll der Computer preislich zwischen 600 und 800 Euro liegen. Neben der reinen Spiele-Performance testen wir auch die Anwendungsleistung.
  • Sicher surfen mit den richtigen Tools
    PC-WELT Mega-Guide Sicherheit am PC Sonderheft 1/2012 Der Internet-Browser zählt zu den größten Schwachstellen eines Windows-Systems. Hier finden Sie die besten Tipps mit den entsprechenden Tools, um trotzdem sicher im Internet zu surfen.
  • Media-PC im Eigenbau
    SAT+KABEL 1-2/2010 Nachdem Hardware und Betriebssystem eingerichtet sind, erläutern wir in der letzten Kursfolge die Multimedia-Integration des Rechners ins Heim-Netzwerk.Sat+Kabel 1-2/2010 zeigt in diesem Artikel, wie man sich einen Multimedia-PC einrichten kann und ins Heimnetzwerk integriert.
  • Der perfekte Spiele-PC
    Computer Bild Spiele 7/2010 Computer zum Spielen dürfen gerne spektakulär aussehen - doch es kommt auf die INNEREN WERTE an. COMPUTERBILD SPIELE erklärt Ihnen ausführlich, worauf Sie achten müssen.
  • Es sind gerade die jungen User, die die leistungsstärksten PCs in echter High-End-Ausstattung besitzen und das hat seinen Grund: Computerspiele brauchen immer mehr Leistung als die Hardware-Industrie gerade liefern kann – ein Schelm, wer Böses dabei denkt. So kommen bei der Zusammenstellung ab Vierkern-Prozessor aufwärts, reichlich Arbeits- und Massenspeicher, starker Grafikkarte ganz schnell mehr als 2.000 EUR auf den Rechnungszettel. Nachdem sich viele kleine PC-Schmieden im High-End-Bereich einen guten Namen gemacht haben, rücken auch die großen Hersteller mit Performance-lastigen Rechnern nach: Acer, Dell (Alienware), Medion und HP haben spezielle Serien für Gamer in ihrem Angebot. Ein so genannter PC-Konfigurator hilft online bei der individuellen Zusammenstellung der einzelnen hardware-Komponenten und nur in Ausnahmefällen sollte man auf ein Fertigprodukt im Angebot des Herstellers eingehen.
  • Highend-Computer Gamer Edition 09
    PC Games Hardware 7/2009 Der Hardware-Versender Highend-Computer bietet mit seinem Gamer Edition 09 getauften Komplettsystem einen neuen Spiele-PC der Oberklasse an. Wir schickten den Neuling auf den PCGH-Prüfstand. Die Testkriterien waren Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.
  • „Sonderposten“ (Redakteur: Christian Hirsch)
    c't 18/2008 Doppelkernprozessor, genug Arbeitsspeicher für das vorinstallierte Windows Vista und eine brauchbare Onboard-Grafik verspricht der eBay-Händler CNM Rauchecker bei seinem Rechner für knapp 300 Euro. Geprüft wurden unter anderem Systemleistung, Audio-Qualität und die Geräuschentwicklung.
  • Mac Pro 3,2 Gigahertz
    Macwelt 8/2008 Mit 3,2 Gigahertz Takt und einer Top-Grafikkarte soll das Spitzenmodell des Mac Pro in neue Dimensionen vorstoßen.
  • mCubed HFX Micro Mini-PC
    MTN MiniTechNet 3/2008 Mit dem mCubed HFX Micro wird einem ein kleiner, aber extravaganter Mini-PC vorgesetzt. Mit dem Ziel alles auf ein Minimum zu reduzieren, wurde der mCubed HFX Micro entwickelt. Dies scheint wohl auch gelungen zu sein, das Volumen des Gehäuses beträgt gerade einmal um die 4,4 Liter. Auch auf Lüfter wurde verzichtet, CPU und Chipsatz werden über ein Heatpipesystem gekühlt. Trotz der geringen Abmessungen und der passiven Kühlung muss aber nicht auf Dual Core Technologie verzichtet werden. Im mCubed HFX Micro arbeitet ein Intel Mobile Core 2 Duo. Zudem ist der Mini-PC Intel Viiv zertifiziert und hat bei der Intel Core Processor Challenge den Peoples Choice Award gewonnen. Seit neustem ist der mCubed HFX Micro auch mit SSD Festplatte erhältlich, was sich positiv auf die Zugriffszeiten und den Geräuschpegel auswirken sollte. Im Handel ist das Gehäuse einzeln oder als Komplettsystem erhältlich. Testkriterien waren unter anderem Verarbeitung, Design, Ergonomie, Lautstärke, Leistung und Ausstattung.
  • Shuttle SD11G5
    PCgo 1/2006 Ein PC im Wohnzimmer? Für viele Anwender ist das noch immer nahezu undenkbar. Hauptgründe dafür sind das nur selten wohnzimmertaugliche Design und der zu hohe Lärmpegel. Dem will Shuttle mit dem neuen SD11G5 entgegen treten und das funktioniert nahezu perfekt: Das weiße Gehäuse des kleinen Barebone-Systems wirkt ausgesprochen elegant und ist trotzdem unaufällig genug.
  • Sparprogramm
    Stiftung Warentest Online 2/2006 Für 499 Euro schickt am Mittwoch Aldi-Nord den Spar-PC ins Rennen, der bei Aldi-Süd bereits vor zwei Wochen zu haben war und sich im Schnelltest-Labor ganz ordenlich schlug. Statt Pentium- gibts nur einen Celeron-Prozessor, einfachere Software, weniger Haupt- und Festplattenspeicher und vor allem einen wenig leistungsfähigen Grafikprozessor. Als Luxusextra ist immerhin noch DVB-T- und herkömmlicher Fernsehempfang mit an Bord. Mehr Computer brauchen eigentlich nur Spieler. Voraussetzung: Alles funktioniert. Der Schnelltest klärt, ob der Spar-PC von Aldi tatsächlich preiswert oder nur billig ist.
  • Shuttle SN26P
    PC Games Hardware 10/2005 Mit dem SN26P präsentiert Shuttle ein Sockel-939-Barbone mit zwei vorinstallierten Geforce-6800-GT-Grafikkarten.
  • Wohnzimmer-PC mit TFT-Display
    PC Professionell 9/2005 Bei Multimedia-PCs musste man bisher erst den angeschlossenen Monitor oder Fernseher einschalten, um über die Bildschirmanzeige eine Aufnahme zu programmieren. Ber der Moviestation Pro 939 von Mips-Computer ist das nicht nötig.
  • Passiver Schnellrechner
    Hardwareluxx [printed] 6/2006 Wer an einem komplett lautlosen PC arbeiten, spielen oder multimediale Inhalte genießen will, hat sicherlich schon einmal mit einem Hush ATX geliebäugelt: Durch den Einsatz massiver Heatpipes und großflächiger Kühlrippen gelang es dem Hersteller, selbst stromverbrauchende High-End-Prozessoren und Grafikkarten passiv und lautlos zu betreiben. Dabei sind die im Hifi-Format gebauten PCs auch noch edel verarbeitet und passen sich aufgrund der hochwertigen Materialien auch hervorragend im Wohnzimmer-Bereich ein. Wir haben das neue Modell mit Core2 Duo E6700 im Test.