Samsung PC-Systeme

8
  • PC-System im Test: Ativ One 5 Style von Samsung, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend

    Samsung Ativ One 5 Style

    • Befriedigend 2,9
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Bauart: All-in-One
    • Systemkomponenten: AMD-CPU
    • Prozessormodell: AMD A6-5200
    • Grafikchipsatz: AMD HD 8400
  • PC-System im Test: Serie 7 700A3D S01 von Samsung, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Samsung Serie 7 700A3D S01

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Bauart: All-in-One
    • Systemkomponenten: AMD-Grafik, Intel-CPU
    • Prozessormodell: Inel Core i3-3220T
    • Grafikchipsatz: AMD Radeon HD7690M
  • PC-System im Test: Series 5 500A2D von Samsung, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    Samsung Series 5 500A2D

    • Gut 2,1
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Bauart: All-in-One
    • Systemkomponenten: Nvidia-Grafik, Intel-CPU
    • Prozessormodell: Intel Core i3-3220T
    • Grafikchipsatz: Nvidia GeForce GT 620M
  • PC-System im Test: SUR40 von Samsung, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Samsung SUR40

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Bauart: All-in-One
    • Systemkomponenten: AMD-Grafik, AMD-CPU
    • Prozessormodell: AMD Athlon II X2, AM3
    • Grafikchipsatz: AMD Radeon HD6750M
  • PC-System im Test: 700A7D-S04 von Samsung, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend

    Samsung 700A7D-S04

    • Befriedigend 2,6
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Bauart: All-in-One
    • Systemkomponenten: AMD-Grafik, Intel-CPU
    • Prozessormodell: Intel Core i5-3470T
    • Grafikchipsatz: AMD Radeon HD 7850M
  • PC-System im Test: Serie 5 AiO von Samsung, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Samsung Serie 5 AiO

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Bauart: All-in-One
    • Systemkomponenten: Intel-CPU
    • Prozessormodell: Intel (Ivy Bridge)
  • PC-System im Test: Serie 7 AiO von Samsung, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Samsung Serie 7 AiO

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Bauart: All-in-One
    • Systemkomponenten: Intel-CPU
    • Prozessormodell: Intel (Ivy Bridge)
  • PC-System im Test: Series 3 Chromebox von Samsung, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Samsung Series 3 Chromebox

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Bauart: Mini-PC
    • Systemkomponenten: SSD, Intel-CPU
    • Prozessormodell: Intel Celeron B840
    • Grafikchipsatz: Intel HD Graphics

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 19/2019
    • Erschienen: 08/2019
    • Seiten: 2
    • PC-WELT

    • Ausgabe: 2/2013
    • Erschienen: 01/2013
    • Seiten: 8

    Tablets & All-in-One-PCs mit Windows 8

    Testbericht über 5 Tablets und 5 Desktop-PCs

    Mit Windows 8 ändert sich die Bedienung von Rechnern fundamental: Besonders All-in-One-PCs und Tablets profitieren von der neuen Kachel-Oberfläche. Unser Test klärt, ob sie dadurch an der Konkurrenz von Apple und Android vorbeiziehen. Testumfeld: Im Vergleichstest waren 5 Tablets und 5 Desktop-PCs. Vier Tablet-PCs wurden mit „gut“ und einer mit „befriedigend“ benotet.

    zum Test

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 04/2014
    • Seiten: 1

    All-in-One im Galaxy-Style

    Testbericht über 1 PC-System

    Das Design des ATIV One 5 Style ähnelt den bekannten Samsung Galaxy-Tablets. Aber der All-in-One-Rechner ist ein stationärer Windows-8.1-PC mit Multimedia-Fokus. Testumfeld: Ein Desktop-Computer wurde getestet und mit der Note „befriedigend“ bewertet.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Samsung PC-Systeme.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Hardware-Hacks mit dem Raspberry Pi
    PC-WELT 12/2013 Der Raspberry Pi hat als flexibler Einplatinen-PC eine Do-it-Yourself-Revolution losgetreten. 8 Hardware-Hacks um das Gerät zeigen nützliche, exotische und abgehobene Projekte. Die Zeitschrift PC-Welt (Ausgabe 12/2013) zeigt auf insgesamt 4 Seiten, welche Dinge mit dem Raspberry Pi möglich sind. So erfährt der Leser, wie man den Mini-PC als stromsparenden Datei-Server fürs Heimnetzwerk nutzt, automatisiert Bier braut oder auch mehrere Raspberry Pi zu einem Cluster vernetzt.
  • Software selber machen
    PC-WELT 2/2013 Selber Software zu programmieren, geht einfacher als Sie vielleicht annehmen. Anhand eines Beispielprojekts zeigen wir, wie es geht. ... Was man alles zum Schreiben von eigenen Programmen benötigt, kann man in diesem 4-seitigen Artikel der PC-Welt (2/2013) nachlesen. Zusätzlich benötigt man die Plus-DVD der Zeitschrift, die einige erklärte Tools enthält.
  • Facebook
    PC NEWS Nr. 2 (Februar/März 2013) Soziale Netzwerke sind aus dem Leben der meisten Menschen nicht mehr wegzudenken. Google +, Twitter, StudiVZ etc. – Möglichkeiten, sich rund um die Uhr mit Gleichgesinnten auszutauschen, gibt es viele. Andererseits ist für viele Facebook das ‚Soziale Netzwerk‘ schlechthin. Denn nur über Facebook gibt es einen Film. Darüber hinaus ist Mark Zuckerberg häufig in den Schlagzeilen – nicht selten aufgrund diverser Verletzungen der Privatsphäre von Anwendern. Wir zeigen Ihnen nachfolgend jene Einstellungen, die Sie unbedingt vornehmen müssen, um Ihre privaten Daten vor der Datenkrake namens Facebook zu schützen.
  • Das exklusive Fix-it-Pack
    PC-WELT 4/2012 Was wäre eine Welt ohne Computer? Mühsam! Was wäre eine Welt ohne Computerprobleme? Sehr viel leichter! Das exklusive Fix-it-Pack mit Tools von Microsoft und PC-WELT löst Computerprobleme per Mausklick. PC-WELT erläutert in diesem 7-seitigen Ratgeber wie man mithilfe des „Fix-it-Packs“ Probleme mit dem Netzwerk und mit der Hardware lösen kann.
  • Registry Cleanup 5 Suite
    PC NEWS Nr. 2 (Februar/März 2013) Die Registry ist das Gehirn jeder Windows-Installation. Sie speichert die Einstellungen der installierten Programme und regelt das Verhalten des Betriebssystems. Im Laufe der Zeit sammeln sich viele unnötige Einstellungen an, die das System verlangsamen. Die von der deutschen Firma Marx Software entwickelte Registry CleanUP Suite verspricht Abhilfe.
  • Neues Leben für ältere Mac Pros
    Macwelt 3/2014 Wie man in unserem Test sehen kann, ist der neue Mac Pro eine spezialisierte Workstation. Besitzer eines alten Mac Pro müssen aber nicht unbedingt neu kaufen. Aufrüsten rentiert sich. Auf 4 Seiten erfährt man von der Zeitschrift Macwelt (3/2014), wie man seinen älteren Mac Pro aufrüstet, um die Leistung des neuen zu erreichen. Anhand eines Aufrüstexperiments werden die wichtigsten Komponenten, die dafür nötig sind, erklärt.
  • 3D auf dem PC
    PC NEWS Nr. 4 (Juni/Juli 2012) Jahrzehntelang als Kuriosität belächelt, erleben 3D-Filme seit etwa vier Jahren einen beachtlichen Boom - sowohl auf der Kinoleinwand als auch auf dem heimischen Fernseher. Computer-Spiele fügen ihren immer realistischer werdenden Grafiken ebenfalls häufig das Element der dritten Dimension hinzu. - Was benötigt man alles, um am Computer in den vollen Genuss dreidimensionaler Fotos, Videos und Spiele zu kommen? Und muss man tatsächlich so viel Geld ausgeben, wie die Hardware-Hersteller es gerne hätten?
  • Frühjahrsputz!
    MAC LIFE 5/2013 Das Frühjahr ist - zumindest im Kalender - endlich da, und nicht nur die Wohnung, sondern auch der Mac will auf Vordermann gebracht werden. Mit unseren Tipps misten Sie beim Computer richtig aus und machen ihm wieder Beine. Im 12-seitigen Mega-Guide der Zeitschrift Mac Life (Ausgabe 5/2013) erfährt der Leser in 3 Teilen alles über den „Frühjahrsputz“ für den Mac-Computer. Zunächst wird gezeigt, wie man das Betriebssystem richtig ausmistet, Software richtig löscht und welche 5 Helferlein dabei unterstützen. Teil 2 beschreibt das Reinigen und Aufrüsten der Hardware. Im letzten Abschnitt helfen 16 Tipps beim Zeitsparen unter Mac OS X.
  • Mehr Platz im Mac
    MAC LIFE 2/2013 Abfallentsorgung ist lästig. Da freut es, dass sich Mac OS X um nicht mehr Benötigtes größtenteils automatisch kümmert. Mac Life zeigt, wie Sie den restlichen Dateimüll aufspüren und entfernen.
  • Richtig reagieren
    Business & IT 1/2013 Viele IT-Abteilungen wissen nicht genau, wie sie mit dem Trend zum ‚Bring Your Own Device‘ (BYOD) umgehen sollen. Die Unternehmensberatung Putz&Partner hat einen BYOD-Ready-Check entwickelt, der die wesentlichen Fragestellungen im Vorfeld erfasst und auswertet und im Rahmen eines Reifegradmodelles den Entscheidern klare Handlungsfelder für die Umsetzung im eigenen Unternehmen aufzeigt.
  • Sicher surfen mit den richtigen Tools
    PC-WELT Mega-Guide Sicherheit am PC Sonderheft 1/2012 Der Internet-Browser zählt zu den größten Schwachstellen eines Windows-Systems. Hier finden Sie die besten Tipps mit den entsprechenden Tools, um trotzdem sicher im Internet zu surfen.
  • Wohnzimmer-PC: Dell Inspiron Zino HD
    PC-WELT 10/2010 Mit Blu-ray-Laufwerk, kabelloser Tastatur und Maus sowie einer von zehn kräftigen Gehäusefarben möchte PC-Hersteller Dell seinen Inspiron Zino HD in die Wohnzimmer bringen. Bei dem Mini setzt Dell auf Technik von Intel-Konkurrent AMD: Von diesem kommen Prozessor, Chipsatz und Grafikkarte.
  • HP Touchsmart IQ820
    PC-WELT 7/2009 Die Touchsmart-Oberfläche ist ein komplettes Mediacenter: Fotos, Videos und Notizen können Sie ohne Tastatur erstellen, bearbeiten und verwalten. Blu-Ray-Filme laufen flüssig. Für anspruchsvolle 3D-Spiele ist die Leistung zu gering – der Notebook-Grafikchip Nvidia Geforce 9600M GS ist dafür nicht ausgelegt. Der Stromverbrauch des PCs ist mit 85,7 Watt im Desktop-Betrieb inklusive Display akzeptabel.
  • PCs günstig wie nie!
    PC Games Hardware 3/2012 Nicht jeder Spieler benötigt High-End-Hardware: Flüssige Fps-Raten erreichen Sie auch mit preiswerten PC-Komponenten. Wir zeigen Ihnen, welche Grafikkarten und Co. günstig und trotzdem gut sind.
  • Hardware ins rechte Licht rücken
    PC Games Hardware 9/2012 Wir zeigen Ihnen im folgenden Artikel, welche Leuchtmittel PC-Bastlern derzeit zur Verfügung stehen und wie Sie diese optimal einsetzen.
  • Wir lösen Ihre Mac-Probleme
    MAC easy 1/2012 (Januar/Februar) Ob Mac-Neuling oder Apple-Veteran, jeder Anwender steht bisweilen vor einem Problem. Wir beantworten gängige Fragen zu OS X und helfen Ihnen, ihren Mac besser kennen zu lernen. Insgesamt werden in diesem 3-seitigen Artikel von MAC easy 11 Fragen zu Mac-Problemen beantwortet.
  • Orbsmart AW-02
    PocketPC.ch 11/2015 Es wurde ein Mini-PC in Augenschein genommen, jedoch nicht benotet.
  • Apple-Hardware im Überblick
    Macwelt 3/2011 Apples Produktlinien werden immer unüberschaubarer. An dieser Stelle geben wir jeden Monat einen aktuellen Überblick über die wichtigsten Apple-Hardware-Produkte, die wir bislang im Macwelt-Testcenter geprüft haben. In diesem Artikel aus Ausgabe 3/2011 der MacWelt wird auf vier Seiten eine Übersicht über aktuelle Apple-Hardware gegeben.
  • Kernfusion
    c't 7/2011 Der Nettop PC AMD E350 M1 Zacate von Memo Software & Service ist einer der ersten Schreibtisch-PCs mit AMDs Fusion-CPU Zacate. In Verbindung mit einer sparsamen Notebook-Festplatte verspricht das einen geräuscharmen Rechner.
  • CD raus, PC rein
    Klang + Ton 3/2010 In der letzten Ausgabe der KLANG+TON stellten wir die momentan klangstärkste Player-Software für den PC vor – cPlay und cMP. Mit ihnen kommt eine Menge Wissen rund um den optimalen Rechner für das Abspielen von Audiodateien in bester Qualität, welches wir in diesem Artikel näher betrachten. Auf diesen 5 Seiten geht die Zeitschrift Klang + Ton (3/2010) dem „perfekten Audio-PC“ nach. Im 1. Teil der Serie werden die Grundlagen und Komponenten näher erläutert.
  • Die allmonatliche Hardwaredatenerfassung unter den Millionen Gamern, die bei Steam registriert sind und regelmäßig spielen soll zum Jahresbeginn mal wieder einen Überblick über die Szene ermöglichen. Der Grafikkarten-Hersteller nVidia hat hier die Nase mit knapp 65 Prozent noch souverän vorne, aber AMD/ATi legt mit 27 Prozent langsam wieder an Beteiligung zu. Auffällig ist der ständige Zuwachs an Notebook-Chips und dedizierten Grafikkarten im mobilen Bereich.
  • Mit diesem Slogan will AMD unternehmensweit eine ganzheitliche Lösung benennen, die Prozessor, Chipsatz und Grafik in den Vordergrund stellt und als eine Plattform ansieht. Es soll mehr werden als nur die Vereinigung von Prozessorkern und Grafikkarte auf einem Chip. Im Rahmen der „Begrünung“ der IT-Landschaft soll Fusion für geringeren Stromverbrauch sorgen und immer nur soviel an Energie schlucken, wie gerade benötigt wird.<br /> <br /> In der ersten Entwicklungsstufe werden die Gaming-PCs optimiert, denn sie sind bekannt als die heftigsten Stromverbraucher unter den Rechnern. Als erste Maßnahme findet während einer Spiele-Anwendung die Abschaltung aller unnötigen Hintergrundprozesse statt – das sind nicht gerade wenige. Durch diese Entlastung wird gleichzeitig die Rechenleistung besser und kann noch per Knopfdruck erhöht werden.
  • Arctic MC001 (A10)
    PC-WELT 1/2013 Ein Mediacenter-PC wurde überprüft. Das Produkt wurde mit „gut“ bewertet. Bewertungskriterien waren Geschwindigkeit, Ausstattung, Umwelt und Gesundheit sowie Service.
  • Medienzwerg
    c't 17/2007 Beim Pavilion s7749.de kombiniert HP Desktop- und Notebook-Technik, um einen stromsparenden und nicht allzu teuren Media-Center-PC zu bauen. Um wohnzimmertauglich zu sein, muss ein PC jedoch mehr können als kompakt sein. Die Testkriterien waren unter anderem Systemleistung, Audio-/VGA-Qualität und Geräuschentwicklung.
  • CPU-Bolide mit GTI-Features
    professional audio 11/2007 Der Terabyte Windows-PC aus dem Hause Hamburg Audio will sich mit seinem Quadcore-Prozessor in Sachen Leistung gehörig in Szene setzen. Überdies wartet er mit einem eigenwilligen Schalldemmungskonzept und bemerkenswerter Ausstattung auf. Testkriterien waren Ausstattung, Performance und Schalldämmung.
  • Ibuypower Gamer Dream Ultimate KO
    PC Games Hardware 4/2008 Mit drei Grafikkarten und einem schnellen Vierkern-Prozessor von Intel tritt Ibuypower für den Kampf um die Leistungskrone an. Gibt es auch Schattenseiten? Testkriterien waren Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.
  • Black Beauty
    digital living Magazin 7/2006 Bereits seit längerem versucht die IT-Branche, ihre Geräte ins Wohnzimmer zu bringen. Seit Intel den Viiv-Standard verabschiedet hat, kommt zusätzlich Bewegung in dieses Vorhaben. Die Heimkinokunden wagen sich langsam, aber bestimmt an das Thema PC heran. Jedoch fehlten dem Kunden bis jetzt ein passendes Erscheinungsbild, Rechenkraft und das Gefühl, keinen Computer vor sich zu haben. Der Shuttle M2000 soll das ändern.
  • Komplett-PC
    GameStar 8/2009 Testkriterien waren unter anderem Spieleleistung, Ausstattung und Technik.
  • Silverstone X-Bone
    PCgo 2/2005 Ein PC im Wohnzimmer? Wenn er wie ein HiFi-Gerät aussieht, warum nicht? Das Silverstone-Gehäuse sieht exakt aus wie ein Wohnzimmer-DVD-Player oder ein Surround-Receiver.
  • Wohnzimmer-PC mit TFT-Display
    PC Professionell 9/2005 Bei Multimedia-PCs musste man bisher erst den angeschlossenen Monitor oder Fernseher einschalten, um über die Bildschirmanzeige eine Aufnahme zu programmieren. Ber der Moviestation Pro 939 von Mips-Computer ist das nicht nötig.
  • Für´n Apple und´n Ei
    Tomorrow 5/2005 Edles Designer-Stück, Entertainment-Computer oder doch nur ein verdammt cooles Arbeitstier - TOMORROW hat das Schmuckkästchen ´Mac mini´ getestet.
  • Flexibles Arbeitspferd
    PC Professionell 7/2005 Als Hochleistungs-Server für kleine und mittlere Unternehmen ist der Altos G710 gedacht.
  • Leo Dicker Fisch 1
    PC Games Hardware 7/2008 Mit dem Dicken Fisch 1 bietet Leo-Computer einen Spielerechner aus der Piranha-4-Gaming-Serie mit Vierkerntechnologie.
  • Eine runde Sache
    Tomorrow 12/2007 Der PC ist eine Scheibe - jedenfalls wenn er von Sony kommt und Vaio VGX-TP1E heißt. Das runde Gehäuse ist mehr als nur ein netter Gag, es macht den Media-Center-PC endlich wohnzimmertauglich. Aber: Bedeutet das Abstriche bei der Technik?
  • Multimedia-Kubus
    SFT-Magazin 4/2007 Suchen Sie nach einem ansprechenden, kompakten Multimedia-PC, der zudem auch noch schön leise arbeitet? Dann liegen Sie mit Shuttles PC-Würfel genau richtig.
  • Grafikwunder
    SFT-Magazin 12/2006 4fach-Grafikpower ohne Störgeräusche: der Gamers Dream im Test.
  • Ruhe im Wohnzimmer
    digital lifestyle 9/2005 Immer mehr Anwendungen, allen voraus Microsofts Media Center, finden ihren Weg ins Wohnzimmer. Doch meistens trüben die lauten Lüftergeräusche das gemütliche Zusammensein. Doch es geht auch anders - mit dem Home Media Center von Hush Technologies.
  • Shuttle XPC: ST62K
    MTN MiniTechNet 5/2004 Der ST62K, auch unter dem Namen ZEN XPC bekannt, ist der kleinste unter allen Shuttle Mini-Barebones. Wie uns Jürgen Bloch von Shuttle auf der CeBIT 2004 erläuterte, wurde der ZEN XPC speziell für das Wohnzimmer konzipiert. Dies führte schon bei der Entwicklung dazu, dass Shuttle vom herkömmlichen Maß abkam, welches identisch ist für (fast) alle Mini-Barebones, und sich entschloss den ZEN XPC weiter zu verkleinern und Ihn auf die Maße von 19(B)x16,5(H)x28(T)cm zu bringen (im Durchschnitt 30% kleiner als herkömmliche XPCs). Diese Verkleinerung führte dazu, dass auf den AGP Slot sowie auf ein internes Netzteil verzichtet werden musste. Zwar hat das Netzteil nicht eine so hohe Leistung und man kann keine leistungsstarken PCI-Grafikkarten einsetzen, doch dadurch konnte Shuttle die für den Wohnzimmergebrauch lästigen Lärmquellen eliminieren. Das Netzteil ist extern und passiv gekühlt, und die integrierte Grafik ( ATI Radeon 9100) hat immerhin genug Leistung um damit optimal arbeiten zu können sowie sich Videos anzusehen. Für aktuelle 3D-Spiele ist die Grafik leider weniger geeignet.