Maxtor Festplatten

78

Top-Filter Kapazität

  • 500 GB bis 1 TB 500 GB bis 1 TB
  • Interne Festplatte Produktbild
    Maxtor Diamond Max 23 (STM31000528AS)

    Kapazität: 1000 GB; Bauform: 3.5"; Typ: Intern

  • Interne Festplatte Produktbild
    Maxtor OneTouch 4 Plus (1 TB)

    Kapazität: 1000 GB; Bauform: 3,5"; Typ: Intern

  • Interne Festplatte Produktbild
    Maxtor Basics Desktop 750GB

    Kapazität: 750 GB; Typ: Intern

  • Interne Festplatte Produktbild
  • Interne Festplatte Produktbild
  • Interne Festplatte Produktbild
    Maxtor Diamond Max Plus 9 6Y120L0 (120 GB)

    Kapazität: 120 GB; Typ: Intern

  • Interne Festplatte Produktbild
    Maxtor Diamond Max Plus 9 6Y080L0 (80 GB)

    Kapazität: 80 GB; Typ: Intern

  • Interne Festplatte Produktbild
    Maxtor Diamond Max Plus 9 6Y060L0 (60 GB)

    Kapazität: 60 GB; Typ: Intern

  • Interne Festplatte Produktbild
    Maxtor Shared Storage Drive

    NAS mit Festplatte(n)

  • Interne Festplatte Produktbild
  • Interne Festplatte Produktbild
  • Interne Festplatte Produktbild
  • Interne Festplatte Produktbild
    Maxtor Maxline III 7B300RO (300 GB)

    Kapazität: 300 GB; Bauform: 3.5"; Typ: Intern

  • Interne Festplatte Produktbild
  • Interne Festplatte Produktbild
  • Interne Festplatte Produktbild
  • Interne Festplatte Produktbild
  • Interne Festplatte Produktbild
  • Interne Festplatte Produktbild
  • Interne Festplatte Produktbild
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Weiterweiter

Tests

    • Ausgabe: 6
      Erschienen: 05/2009
      Seiten: 5

      Diese Programme helfen

      „Daten sichern“ - Festplatten

      Datensicherung: Ob Texte, Fotos oder Videos - jeder hat wichtige Daten auf seinem Computer. Was tun gegen Datenverlust? Ganz klar: Vorbeugen. Womit das ‚gut‘ geht, lesen Sie hier. Testumfeld: Im Test waren sieben externe Festplatten mit Backuplösungen. Das Testurteil lautet: 3 x „gut“, 3 x „befriedigend“ und 1 x „ausreichend“. Bewertet wurden Datensicherung und -  weiterlesen

    • Ausgabe: 1
      Erschienen: 12/2009
      Seiten: 6

      „Kampf der Giganten“ - 3,5 Zoll, 1000 GB

      Testbericht über 5 Maxtor Festplatten

      Testumfeld: Im Test befanden sich fünf Festplatten mit 3,5 Zoll und 1000 GB. Alle wurden mit „gut“ bewertet. Als Testkriterien dienten Geschwindigkeit (Videodatei [5 GB] kopieren, Dauertransferrate, Dateien auf Festplatte finden ...), Bedienung/Sonstiges (Inbetriebnahme, Installationsanleitung, Preis pro Gigabyte Speicherplatz ...) und Service (Garantiedauer in  weiterlesen

    • Ausgabe: 3
      Erschienen: 02/2010
      Seiten: 4

      Spielplatz

      Testbericht über 16 3,5-Zoll-Festplatten

      Kein Platz für wilde Spiele? Wenn die Festplatte voll ist, muss ein NEUES, GRÖSSERES EXEMPAR her. 16 3,5-Zoll-Festplatten im Vergleichstest. Testumfeld: Im Test waren insgesamt 16 3,5-Zoll-Festplatten unterschiedlicher Kapazitäten. Jeweils vier mit 2 TB, drei mit 1,5 TB, fünf mit 1 TB und vier HDDs mit 750 GB. Getestet wurden Geschwindigkeit (Videodatei kopieren,  weiterlesen

Produktwissen

  • Produktportfolio

    Maxtor war ein Festplattenhersteller mit Sitz in den Vereinigten Staaten. 2005 ging das Unternehmen in den Besitz vom Mitbewerber Seagate auf. Die Marke wurde mittlerweile allerdings eingestellt und   weiterlesen

Produktwissen und weitere Tests zu Maxtor HDDs

  • Produktportfolio
    Maxtor war ein Festplattenhersteller mit Sitz in den Vereinigten Staaten. 2005 ging das Unternehmen in den Besitz vom Mitbewerber Seagate auf. Die Marke wurde mittlerweile allerdings eingestellt und ist nicht mehr existent. Es sind noch vereinzelte Modelle im Umlauf, allerdings sollte man lieber zu aktuelleren Festplatten greifen.
  • Festplatten-3-Kampf
    PCgo 3/2013 Aus dem Zweikampf ist ein Dreikampf geworden: Neben konventionellen Festplatten und der Flash-basierten SSD wetteifern auch Hybrid-Festplatten um den Einsatz in PCs und Notebooks. Vor- und Nachteile, Stärken und Schwächen der Massenspeicher erklärt dieser Artikel.
  • videofilmen 5/2016 Fällt eine Platte aus, gehen keine Daten verloren. Sie werden aus den auf den anderen Platten verteilt liegenden Blöcken rekonstruiert. RAID 6 ist dem RAID 5 ähnlich, benötigt für die Redundanzdaten aber die Kapazität von zwei Festplatten. Es ist vor allem bei großen Systemen mit vielen Festplatten und erhöhter Produktionssicherheit sinnvoll, da die Wiederherstellung der Redundanz nach dem Ausfall einer Platte viele Stunden dauern kann.
  • PC-WELT 3/2016 Und wenn Sie Ihre Daten vor neugierigen Blicken privater oder staatlicher Spione schützen möchten, sollte die SSD die automatische Drive-Verschlüsselung AES in 256 Bit beherrschen. Alle diese Punkte erfüllt etwa die Kingston HyperX Savage SSD 240GB. Eine gute SSD bietet mindestens fünf Jahre Garantie und ist für eine Gesamtschreibleistung (Terabytes Written = TBW) von deutlich über 50 und eine mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen (MTBF) von mehr als einer Million Stunden spezifiziert.
  • PC Games Hardware 5/2014 Diesem verdankt die SSD auch die damals beeindruckenden Leistungswerte: Intel betrieb auf der X25-M erstmals massive Parallelisierung und entlockte so auch dem lahmen, aber billigen MLC-Speicher High-End-Performance. Durch das Interleaving schreibt die Intel X25-M für damalige Verhältnisse sehr schnelle 250 MByte/s. Die Schreibgeschwindigkeit der SSD liegt aber nur bei schon damals durchschnittlichen 70 MByte/s, was bereits von einigen Festplatten übertroffen wurde.
  • DAS-Speicher
    PROFIFOTO 10/2011 Anschließen und fertig - so einfach sol die Inbetriebnahme des neuen Certon myRaids sein, das große Speichervolumen mit einer hohen Datensicherheit verbindet. Spezielle Kenntnisse im weiten und zum Teil undurchsichtigen Feld der Netzwerkadministration sollen somit nicht erforderlich sein.
  • Kleiner Däumling
    c't 19/2010 Die daumengroße nanoSSD des taiwanischen Anbieters Innodisk dockt direkt an internen SATA-Ports von Mainboards an.
  • Kombinationsschnell
    c't 18/2010 Adatas Solid-State Disk (SSD) Nobility N002 lässt sich wahlweise per Serial ATA oder USB 3.0 mit dem Rechner verbinden.
  • Zehn aktuelle und acht bereits getestete SSDs (Solid State Disks) werden in dem Testbericht des Spiele-Magazins „PC Games Hardware (PCGH)“ vorgestellt. Die neuen Flash-Speicher läuten zwar noch nicht das Ende der konventionellen Festplatte ein, zeigen aber durch fallende Preise und enorme Performance an, dass sie den Platz der primären Festplatte mit Betriebssystem einnehmen wollen. Beim Kauf gilt jedoch zu beachten, dass die modernen SSDs in ihren Leistungen noch stark differieren und so manche Festplatte mit rotierenden Magnetscheiben schneller ist ( Western Digital Velociraptor).
  • Für den Preis einer 2-TByte-Festplatte bekommt man im Moment zwei 1,5-TByte-Platten und ein gutes Abendessen zu zweit beim Griechen um die Ecke. Die „hardwareLuxx“-Redaktion untersuchte gleich drei der neuen Maxi-Platten. Nachdem Western Digital seine neue Maxi-Festplatte vorgestellt hatte, legen nun Samsung und Seagate nach. Da alle mit 500 GByte Platter bestückt sind und in der Drehzahl reduziert sind, ähneln sich die Testergebnisse sehr.
  • Die Zeitschrift PC Games Hardware testete zusammen mit 15 konventionellen Festplatten fünf SSDs (Solid State Drive) der verschiedensten Preisklassen. Im Testfeld finden sich SSDs von 220 Euro bis 700 Euro, bei Gigabyte-Preisen von 3,39 Euro bis hin zu 16,00 Euro. In vielen Netbooks haben diese verschleißfreien und relativ unempfindlichen Festplatten bereits Einzug gehalten. Für eine bessere Kompatibilität können gleichartige Modelle in 1,8 und 2,5 sowie 3,5 Zoll Bauform angeboten werden.
  • Die Zeitschrift PC Games Hardware testete 15 Festplatten der Größen-Klassen um 1 TByte, um 640 GByte und um 300 GByte. Da im Testbericht des Heftes die konventionellen Hard Disks fünf SSD-Festplatten (Solid State Drive) gegenübergestellt wurden und Birnen schlecht mit Äpfeln verglichen werden können, finden Sie hier den zweiten Teil des Berichts.
  • Das Computer Magazin com! testete 10 Multimedia-Festplatten mit einer Kapazität von 500 Gbyte. Aufgrund der mit Abstand besten Ausstattung wählte die Zeitschrift die Emtec Movie Cube Q120 Festplatte zum Testsieger. Mit rund 240 Euro ist es das teuerste Gerät im Testfeld. Zweitplatziert und mit dem Pädikat „Kauftipp“ versehen findet sich die Fantec MM-UH35US wegen ihrer guten Ausstattung und der schnellsten Festplatte ein. Allen Festplatten wurden eine sehr gute Erstinstallation bescheinigt und eine einfache, intuitive Bedienung.
  • Maxtor Atlas 10K V
    PC Magazin 2/2005 Im professionellen Umfeld sind die teuren SCSI-Platten nach wie vor das Maß aller Dinge. Mit dem Atlas 10K V hat Maxtor ein Modell herausgebracht, das niedrigere Zugriffszeiten von 4 Millisekunden und dank 10000 Umdrehungen pro Minute hohe Datenübertragungsraten verspricht.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Maxtor Hard-Disks.