Maxtor Festplatten

(78)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Bis 250 GB (13)
  • 250 bis 500 GB (9)
  • 500 GB bis 1 TB (3)
  • FireWire (1)
  • 2,5 Zoll (1)
  • 3,5 Zoll (14)

Produktwissen und weitere Tests zu Maxtor HDDs

Produktportfolio Maxtor war ein Festplattenhersteller mit Sitz in den Vereinigten Staaten. 2005 ging das Unternehmen in den Besitz vom Mitbewerber Seagate auf. Die Marke wurde mittlerweile allerdings eingestellt und ist nicht mehr existent. Es sind noch vereinzelte Modelle im Umlauf, allerdings sollte man lieber zu aktuelleren Festplatten greifen.

Festplatten-3-Kampf PCgo 3/2013 - Aus dem Zweikampf ist ein Dreikampf geworden: Neben konventionellen Festplatten und der Flash-basierten SSD wetteifern auch Hybrid-Festplatten um den Einsatz in PCs und Notebooks. Vor- und Nachteile, Stärken und Schwächen der Massenspeicher erklärt dieser Artikel.

25 SSDs PC-WELT 3/2016 - Und wenn Sie Ihre Daten vor neugierigen Blicken privater oder staatlicher Spione schützen möchten, sollte die SSD die automatische Drive-Verschlüsselung AES in 256 Bit beherrschen. Alle diese Punkte erfüllt etwa die Kingston HyperX Savage SSD 240GB. Eine gute SSD bietet mindestens fünf Jahre Garantie und ist für eine Gesamtschreibleistung (Terabytes Written = TBW) von deutlich über 50 und eine mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen (MTBF) von mehr als einer Million Stunden spezifiziert.

Viel Stauraum für Daten PC Games Hardware 11/2014 - Das Laufwerk hat eine andere Firmware und erreicht leicht höhere Datenraten, aber schlechtere Zugriffszeiten. Western Digital bietet nur zwei Jahre Garantie auf die Festplatte. Dafür ist sie mit 220 Euro das günstigste Laufwerk im Test. Western Digital Red 6 TB: Riesig groß, durchschnittlich schnell. Wes- tern Digital setzt bei der WD Red auf konventionelle Technik, wobei für die Kapazität einfach die Datendichte auf den Magnetscheiben erhöht wurde.

Perfekt vernetzt audiovision 11/2013 - DIE RICHTIGE FESTPLATTE Wer seinen PC als Streaming-Plattform nutzen möchte, sollte beim Kauf einer neuen Festplatte auf deren Kapazität und Geschwindigkeit achten. Festplattenkapazität wird heute immer wichtiger, denn hochauflösende Filme, aber auch Fotos und Tausende Lieder schlucken ordentlich was weg. Weniger als zwei Terabyte machen da bei einer Anschaffung wenig Sinn, zumal doppelt so viel Platz auf keinen Fall den dop- ppelten Preis bedeutet.

Pflegen Sie Ihre Festplatte Computer Bild 20/2013 - Bauen Sie sie dann anstelle der alten Platte ins Notebook ein. Dazu entfernen Sie zuerst den Akku und lösen anschließend die Schrauben des Laufwerkfachs an der Unterseite. Nun ziehen Sie die alte Festplatte an der Lasche der Laufwerkshalterung vom SATA-Stecker ab: . Lösen Sie als Nächstes die Schrauben der Laufwerkshalterung, , und ziehen Sie dann die alte Festplatte aus der Halterung. Setzen Sie anschließend die neue Platte in der gleichen Richtung wieder ein.

Kampf der Systeme PC Magazin 5/2011 - Wer seinen tragbaren Computer oder ein externes Gehäuse mit einer TByte-Platte ausstatten will, sollte daher vor dem Kauf sicherstellen, dass sie auch wirklich hineinpasst. Einen anderen Weg, die Kapazität zu erhöhen bzw. diese adressierbar zu machen, gehen die Hersteller bei 3-TByte-Platten im so genannten Advanced Format. Sie packen die Daten in 4-KByte-Sektoren anstatt die Sektoren wie seit Urzeiten üblich 512 Byte Nutzdaten fassen zu lassen.

Take off videofilmen 4/2012 - Deshalb gehört die nach der Windows-Installation automatisch aktivierte Index-Funktion unbedingt abgeschaltet, die bereits indizierten Dateien werden de-indiziert; sinnvollerweise weitet man diese Aktion sofort auf die große Festplatte aus. Eine vollständige und sehr fundierte Übersicht über die Konfiguration von SSD-Platten bietet www.pc-experience.de an, dessen Lektüre wir an dieser Stelle allen, die tiefer in die Materie einsteigen möchten, nur empfehlen können. Lohnende Investition.

Kleiner Däumling c't 19/2010 - Die daumengroße nanoSSD des taiwanischen Anbieters Innodisk dockt direkt an internen SATA-Ports von Mainboards an.

18 SSDs auf dem Prüfstand Zehn aktuelle und acht bereits getestete SSDs (Solid State Disks) werden in dem Testbericht des Spiele-Magazins „PC Games Hardware (PCGH)“ vorgestellt. Die neuen Flash-Speicher läuten zwar noch nicht das Ende der konventionellen Festplatte ein, zeigen aber durch fallende Preise und enorme Performance an, dass sie den Platz der primären Festplatte mit Betriebssystem einnehmen wollen. Beim Kauf gilt jedoch zu beachten, dass die modernen SSDs in ihren Leistungen noch stark differieren und so manche Festplatte mit rotierenden Magnetscheiben schneller ist ( Western Digital Velociraptor).

Vier externe HDDs und vier Multimedia-HDDs Aus der großen Auswahl an lieferbaren externen Festplatten hat die Zeitschrift „Computer“ je vier normale externe Festplatten für die Datensicherung sowie Multimedia-Platten ausgesucht und miteinander verglichen. Testsieger bei den externen Datenspeichern wurde die Verbatim Externe eSATA/USB -Combo Festplatte mit 500 GB Speicherplatz. Unter den Multimedia-Festplatten hatte die MovieStation pocket c.uc (250 GB) von Trekstor.

25 interne SATA-HDDs Die Computer Bild nahm sich 25 interne SATA-Festplatten im 3,5- und 2,5-Format in einem groß angelegten Vergleichstest vor. Western Digital dominierte mit seinen Platten die Siegertreppchen in allen vier Kategorien. Diese wurden jeweils in den beiden Formaten nach Kapazitäten festgelegt: ab 500 GByte, ab 750 GByte bei den großen und ab 200 GByte sowie ab 400 GByte bei den kleinen Baugrößen.

Hitachi mit neuer Serie Besonders leise und energiesparend sollen die neuen Modelle sein. Hitachi fertigt die CinemaStar-Serie in 2,5- und 3,5-Zoll-Bauhöhe. Die CinemaStar C5K320 (2,5''/320GByte) und die 5K500 (3,5''/500GByte) sind die größten ihrer Baureihe. CoolSpin und Silent Seek Akustik sorgen für entsprechend leise Betriebsgeräusche.

Maxtor Atlas 10K V PC Magazin 2/2005 - Im professionellen Umfeld sind die teuren SCSI-Platten nach wie vor das Maß aller Dinge. Mit dem Atlas 10K V hat Maxtor ein Modell herausgebracht, das niedrigere Zugriffszeiten von 4 Millisekunden und dank 10000 Umdrehungen pro Minute hohe Datenübertragungsraten verspricht.

Intelligente Kopfbewegung PC Professionell 11/2004 - Als erstes S-ATA-Laufwerk unterstuetzt die Maxtor-Festplatte Maxline III 7B300S0 Native Command Queuing nach dem S-ATA-2-Standard. Wie gut Leserate und Zugriffszeit sind, erfahren Sie im Testbericht.

Top Speed für den Mac Macwelt 5/2001 - Testumfeld: Im Test 14 Festplatten; 5 x sehr gut, 5 x gut, 2 x befriedigend und 2 x ausreichend

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Maxtor Hard-Disks.