Revox Lautsprecher

11
  • Lautsprecher im Test: Scala 120 von Revox, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Re:sound G shelf von Revox, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Re:sound G Prestige von Revox, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Re:sound G Prestige 02 von Revox, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Re:sound G column 02 von Revox, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Re:sound L 34 von Revox, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Re:sound H 190 von Revox, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    • Sehr gut (1,3)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    weitere Daten
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • System: 5.1-System, Subwoofer-Satelliten-System, Surround-System
    weitere Daten
  • Revox Scala Diamond
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    weitere Daten
  • Revox Prestige Digital (A, B)
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    weitere Daten
  • Revox Re:sound L 120
    Lautsprecher im Test: Re:sound L 120 von Revox, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: Nr. 25 (Dezember 2014-Februar 2015)
    Erschienen: 12/2014
    Seiten: 4

    Schlank geht immer, egal ob weiß, schwarz oder silber

    Testbericht über 1 Standlautsprecher

    Testumfeld: Ein Standlautsprecher wurde näher betrachtet. Das Produkt erhielt keine Endnote.

    zum Test

  • Vergleichstest
    Erschienen: 02/2015

    Audiophile Eleganz

    Testbericht über 1 Netzwerkplayer und 1 Lautsprecher

    Testumfeld: Getestet wurde ein HiFi-System, bestehend aus einem Netzwerkplayer und einem Lautsprecher. Die Produkte erhielten keine Endnoten.

    zum Test

  • Ausgabe: 10/2012
    Erschienen: 09/2012
    Seiten: 6

    schmal schmaler am schmalsten

    Testbericht über 3 Lautsprecher

    Breite Boxen zum Klingen zu bringen, ist nicht besonders schwer. Doch wer zaubert Tiefbass und Dynamik aus ultraschlanken Säulen? Aus Dänemark, Deutschland und der Schweiz kommen die besten Konzepte – deren edles Design Sie hier übrigens in Originalgröße sehen können. Testumfeld: Verglichen wurden 3 Lautsprecher, die alle mit „gut - sehr gut“ bewertet wurden.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Revox Lautsprecher.

Weitere Tests und Ratgeber

  • SFT-Magazin 9/2015 Wo bekomme ich am meisten für mein Geld? Eine Frage, die sich viele Menschen vor dem Technikkauf stellen. Um Ihnen eine Hilfestellung zu geben, haben wir die Testkandi daten dieser Strecke entsprechend geordnet.
  • AUDIO 7/2014 Auch wenn die Aktive in vielen Bereichen der konventionellen Passivbox überlegen ist, so stellt die verlorene Experimentier-Freude für viele HiFiisten ein Ausschlusskriterium dar. Aber wie sieht es mit teilaktiven Konzepten aus? Genau genommen erweitert diese Lautsprechergattung den hifidelen Horizont. Denn schlagartig werden Kleinstleistungs-Verstärker wie Single-Ended-Class-A-Röhren interessant, weil keine Kraft mehr benötigt wird, um den Bass adäquat zu betreiben.
  • Kabellose Audiosysteme: „Ohrenschmaus im ganzen Haus“
    test (Stiftung Warentest) 1/2014 Im Test: der Lautsprecher Play: 3 und das Verbindungsgerät Connect. Der Klang. Etwas hoch und dünn klingen die Töne aus dem Play: 3. Befriedigend, urteilten die Tester. Das System. Der traditionsreiche Lautsprecherhersteller Teufel kaufte das Netzwerkmusik-Startup Raumfeld. Kompetenz beim Klang paart sich mit moderner Audiotechnik. Im Test: das Lautsprecherset Raumfeld Speaker M und das Verbindungsgerät Raumfeld Connector 2. Der Klang. Teufels Lautsprecher sind die besten im Test.
  • stereoplay 11/2013 Der Koax mit der charakteristischen wellenförmigen Membran erlebte seine Premiere in Jim Thiels letztem High-End-Lautsprecher, der CS 3.7, und kommt nun auch in der neuen 2.7 zum Einsatz. Anders als beim großen Schwestermodell ist deren Gehäuse ausschließlich aus Holz gefertigt. Trotzdem ließ sich Thiels Leitsatz, wonach parallele und rechteckige Wände wegen der Anfälligkeit für Resonanzen und stehende Wellen zu vermeiden sind, auch mit die- sem Werkstoff umsetzen.
  • Hoch hinaus
    audiovision 11/2011 Daran, wie klein dieser Schirm wirkt, kann man die Dimensionen des Raums am besten erahnen. Ebenfalls aus dem Fundus des Besitzers stammen diverse Geräte der aktiven Unterhaltung, sprich Spielkonsolen wie Playstation 3 und Xbox 360. Mit eingebunden werden sollte eine Apple-TV-Box und Satellitenempfang englischer Programme, einschließlich Sky. Da Bamberg relativ weit im Osten Deutschlands liegt, war dafür einiger Aufwand nötig.
  • Klang + Ton 6/2011 In Zusammenarbeit mit einem Tieftöner, der die kleine Membran entlastet, lässt sich auch ein Dreiwege-Konzept mit sehr hoher Belastbarkeit und vorzüglichem Rundstrahlverhalten realisieren. Insgesamt setzt der kleine Seas-Koax die große Tradition der Marke würdig fort. Monacor SPH-10M Der SPH-10M ist die größte Version der erst kürzlich in das Lieferprogramm von Monacor International aufgenommen Edel-Woofer-Gruppe.
  • Die Weichen richtig stellen
    stereoplay Lautsprecher Jahrbuch 2011 Dennoch entstehen Winkelregionen, in denen das Zusammenspiel der Chassis nur teilweise klappt. Solche Anteile erreichen unser Gehör in abgeschwächter Form über Raumreflexionen und sind klanglich keinesfalls unbedeutend. Diese komplexen Zusammenhänge zählen zu den aktuellen Forschungsfeldern für Boxenentwickler. Nur: Welche Lösungsansätze gibt es? Der erste betrifft die Formgebung der Schallwände wie auch die Geometrie von Körben, Membranen und Rand aufhängungen.
  • stereoplay 7/2008 Am Testsieg aber ändert das nichts mehr. KEF XQ 10 / PSW 2500 Das KEF-Set bietet Räumlichkeit und Feindynamik fast im Überfluss. Auch bei weniger Schallquellen ist die Sprachverständlichkeit noch exzellent. Erst bei 2.0 lassen die Kräfte deutlich nach. Mordaunt Short Mezzo 1 / Mezzo 9 Für die These, dass preiswerte Produkte keineswegs billig aussehen müssen, sind die neuen Mezzo 1 von Mordaunt Short der lebende Beweis.
  • Probelauf
    AUDIO 6/2008 Im speziellen Surround-Hörraum von AUDIO bewährten sich P Trennfrequenzen zwischen 100 und 120 Hertz. Um den Stromverbrauch zu reduzieren, verfügen die Teufel M 320 F über eine automatische Standby-Funktion: Liegt einige Minuten kein Signal mehr an, schaltet sich der Bassteil der Box aus. Mit dem ersten Ton weckt er sich wieder aus dem Dornröschenschlaf. Bei Leisehörern klappt das nicht immer, weshalb sich die Funktion deaktivieren lässt.
  • Hoch hinaus
    Klang + Ton 5/2006 Die Mitteltonkalotte – das verschmähte Wesen. Früher ein Markenzeichen hochwertiger Lautsprecherboxen, ist sie heute beinahe vollständig vom Markt verschwunden. Dabei hat sie einige Vorzüge, die gerade mit den modernen, inzwischen nahezu fehlerlosen Chassis vollständig genutzt werden können. Selbiges tun wir mit der K+T ‚Hightower‘.Auf 7 Seiten berichtet Klang + Ton (5/2006) im „K+T-Projekt“ über ein außergewöhnliches Selbstbauprojekt einer D'Appolito-Standbox mit Mitteltonkalotten und Magnetostat.
  • Der Bass aus dem Nichts
    Pocket PC Magazin 1-2/2005 Überall Musik in hoher Qualität hören, und zwar nicht nur mit dem Kopfhörer, sondern als Gemeinschafts-Erlebnis - viele Pocket-PC-Nutzer wünschen sich das. Mit dem Aktivboxen-System Ón Tour´ will JBL dies ermöglichen und verspricht sogar einen überragenden Bassbereich. Wie gut das angesichts der winzigen Lautsprecher funktioniert, haben wir für Sie herausgefunden.