ProAc Lautsprecher

6
Top-Filter: Getestet von
  • stereoplay stereoplay
  • AUDIO AUDIO
  • fairaudio - klare worte. guter ton fairau­dio -​ klare worte. guter ton
  • ProAc Tablette 10
    Lautsprecher im Test: Tablette 10 von ProAc, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Tablette Anniversary von ProAc, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Response D Two von ProAc, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    weitere Daten
  • ProAc Response D 100
    Lautsprecher im Test: Response D 100 von ProAc, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    weitere Daten
  • ProAc Response D 28
    Lautsprecher im Test: Response D 28 von ProAc, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    weitere Daten

Testsieger

Aktuelle ProAc Lautsprecher Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Einzeltest
    Erschienen: 07/2017

    Das kleine Boxenwunder

    Testbericht über 1 Regallautsprecher

    zum Test

  • Ausgabe: 4/2013
    Erschienen: 03/2013
    Seiten: 26

    Gebrüder Glimm

    Testbericht über 4 Röhrenverstärker + 5 Lautsprecher

    Röhrenverstärker sind der Inbegriff von High End – faszinierend, aber fordernd. Und ihre Erfinder sind Überzeugungstäter: Leistung satt oder lieber puristisches Single-Ended-Konzept? stereoplay orderte Vertreter beider Lehren – und suchte nach den besten Röhren-Boxen. Testumfeld: Die Zeitschrift stereoplay nahm insgesamt vier Röhrenverstärker und fünf Lautsprecher in

    zum Test

  • Ausgabe: 10/2011
    Erschienen: 09/2011
    Seiten: 10

    Test: Vier Kompakt-Boxen

    Short Stories

    Wenn schon der Platz in der Wohnung begrenzt ist, muss das ja nicht für die Klangqualität gelten. Diese vier Mini-Kompakten finden in der kleinsten Hütte Platz und bringen den audiophilen Glanz gleich mit. Testumfeld: Im Test befanden sich vier Kompaktboxen. Als Testkriterien dienten Neutralität, Detailtreue, Ortbarkeit, Räumlichkeit, Feindynamik, Maximalpegel,

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema ProAc Lautsprecher.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Mein Horn und ich
    HiFi Lautsprecher Test Jahrbuch 1/2018 Interessanterweise ist auch ein hoher Anteil an Frauen zu verzeichnen, den ich auf Messen nicht sehe." Hauptmärkte der Hornmanufaktur sind übrigens Italien und die Schweiz - mal sehen, ob wir die deutschen Käufer auch anregen können. Gerald Hüpfel baut also Hornlautsprecher. Auf seiner Website erklärt er, warum. Jeder Mensch kenne den Trichter, den man mit seinen Händen vor dem Mund formt, um die Intensität seiner Stimme zu verstärken.
  • stereoplay 2/2017 Man merkte dazu abermals die hohe Luftigkeit des Bändchens. Auch wenn es sich wie ein Running Gag anhört: Wir verstehen einfach nicht die Preispolitik von Quad. Dieser Lautsprecher könnte für deutlich mehr Geld den Besitzer wechseln. Doch Quad will mit dem humanen Preis neue Zielgruppen erschließen, die Z-Serie soll das Format zum Superseller haben. Im Falle der Z4 stimmen wir laut zu. Doch gibt es wirklich keine Schwächen? Nun ja, da ist besagte Vorliebe für den Oberbass.
  • Klang + Ton 2/2016 Der Wirkungsgrad erreicht fast 95 dB an 2,83 V und ist damit für einen Kalottenhochtöner extrem gut. Eine ganze Reihe neuer Druckkammertreiber erreicht uns von Celestion. Damit stellt der große Lautsprecherbauer eine beeindruckende Palette bezahlbarer Treiber bei gleichzeitig hoher Qualität auf die Beine.
  • HomeElectronics 11-12/2014 Die ist ja mit Voraussetzung für manierlichen Schub in die Lautsprecher. Nun, da können sich auch verwöhnte Ohren nicht wirklich beschweren. Die Schaltendstufen des Marantz Melody Media CD-Receivers M-CR 610 mobilisieren laut Datenblatt zweimal 60 Watt an 6 Ohm. Wenn die Lautsprecher sie nicht mit zu schlechtem Wirkungsgrad oder mit zu abenteuerlichen Impedanzverläufen quälen, machen sie auf eine sehr anmutige, entspannte Art Musik.
  • Video-HomeVision 8/2012 Erfreulich ist dabei, dass die Abstimmung tatsächlich derart gewählt wurde, dass auch reine Musikwiedergabe mit erstaunlich guter Qualität zu Ohren kommt. Ein Set für beide Welten. Die R-Serie von KEF ist mit ihrem innovativen Uni-Q-Chassis zumindest theoretisch sehr nahe am Ideal einer Punktschallquelle. Das über Jahrzehnte verfeinerte Koaxial-Chassis ist eine Mittel-/Hochton-Einheit, die es in sich hat. Eine 26 Millimeter große Hochton-Kalotte sitzt im Zentrum eines 15-Zentimeter-Mitteltöners.
  • Die Spezialisten
    Klang + Ton 4/2007 Unter 15 Grad ist der Einbruch sogar noch dramatischer (grün), ... ... während er unter 30 Grad nur noch minimal vorhanden ist (rot). Unter 45 Grad ist sich das Mittelhochton-Duo sowohl nach rechts als auch nach links weitestgehend einig. Ob die Lautsprecher also mit Hochtönern nach innen oder außen stehen, ist zumindest messtechnisch irrelevant. Wieder „auf Achse“, gibt es nichts zu bemängeln, sowohl das Wasserfalldiagramm als auch die Klirrspekten für K2 und K3 sind fehlerlos.
  • Magazin
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 6/2007 Trotz der reduzierten Anzahl der Tieftontreiber erreicht die DaVinci II wegen des größeren Durchmessers der einzelnen Chassis mehr als 70 % der Membranfläche der „großen“ DaVinci! Auch die Frequenzweiche wurde überarbeitet und verfügt nun sowohl für den Bass wie auch das Bändchen über eine dreistufige Anpassung an die jeweilige Raumakustik. Zu sehen und vor allem zu hören sind die Lautsprecher im Studio Hifi Innovationen von Dipl. Ing. Kirchhof in Habichtswald – Nähe Kassel (Tel.: 0 56 06/61 55).
  • HiFi Test 4/2008 Im Center arbeiten zwei der kleinen Tieftöner, die um einen Neodym-Titanhochtöner herum angeordnet sind. Deutlich mehr Membranfläche und damit beste Voraussetzungen für die Tiefbassreproduktion bietet natürlich der aktive Subwoofer des Tannoy HTS 100 Sets. Sein nach unten abstrahlendes, recht einfach gestricktes 200-mm-Chassis mit Papiermembran ist aber zu hohen Auslenkungen fähig. Klang Vom Fleck weg begeistert die exzellente Räumlichkeit des sehr harmonisch aufspielenden Heimkinosets.
  • Unterhaltung im Grünen
    PCgo 9/2013 Im Sommer laden Balkon, Terrasse und Garten ein, Bild und Ton im Freien zu genießen. Moderne Heimvernetzung spielt dabei die Hauptrolle. Wie man zum perfekten Freiluftvergnügen kommt, zeigen die folgenden Seiten.Die Zeitschrift PCgo (9/2013) informiert auf diesen fünf Seiten über die Möglichkeiten, auch im freien in den Genuss von audiovisuellen Medien zu kommen. Die in diesem Ratgeber präsentierten Lösungen zur Heimvernetzung werden durch die Vorstellung einiger drahtloser Produkte wie Lautsprechern, Smartphones und Tablet-PCs ergänzt.
  • Raus mit der Musik
    Klang + Ton 2/2008 Zumindest der Kalender verheißt, dass wir noch mitten im Winter stecken, auch wenn es beim Blick aus dem Fenster eher nach Herbst aussieht.In Ausgabe 2/2008 zeigt Ihnen Ton + Klang wie Sie die richtige Gartenbeschallung wettertauglich machen können.
  • Bildhübsch & innovativ
    Heimkino 2/2008 Seit mehr als einem Vierteljahrhundert steht der Name Elac für herausragende Entwicklungen in der Lautsprechertechnik. Diese Tradition setzen die Kieler weiter fort und überraschen mit einer weiteren Innovation - der sogenannten Kristallmembran, die in der neuen 240er-Serie erstmals zum Einsatz kommt. Testkriterien waren Klang (Dynamik, Lebendigkeit, Tiefbasseigenschaften ...), Labor (Frequenzgang, Verzerrungen, Pegelfestigkeit) und Praxis (Verarbeitung, Ausstattung ...).
  • Surround-Boxen richtig platzieren
    audiovision 2/2007 Wohin mit den hinteren Lautsprechern? In vielen Räumen ist die Aufstellung problematisch, doch es gibt fast immer eine passende Lösung.Audivision gibt in Ausgabe 2/2007 Tipps zur Platzierung von Lautsprechern im Heimkino für die optimale Klangverteilung.
  • Betaversion
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 1/2008 Keine Angst, dies ist kein Test eines halbfertigen Lautsprechers. Viel mehr handelt es sich beim ‚Betahorn‘ lediglich um eine geschrumpfte Variante von David Haigners Horn-Flaggschiff ‚Alpha‘. Absolut außergewöhnlich sind trotzdem beide.
  • ‚Asparago‘
    Klang + Ton 5/2006 Passend zu ihren als gut gefertigt, hochbelastbar und praktikabel gestalteten Chassis bietet die italienische Chassismanufaktur Ciare in ihrem Katalog Bauvorschläge für verschiedene Modelle an. Und es kam, wie es schon damals bei der ‚The Wall‘ kommen musste ...In Ausgabe 5/2006 zeigt die Zeitschrift Klang + Ton diesmal im „K+T-Projekt“ auf 5 Seiten, wie man eine Voigt Pipe mit Ciare HX 160-Bestückung aufpeppen kann.
  • Trapezkünstler
    Klang + Ton 5/2006 Kleine Standboxen sind wegen ihres optimalen Verhältnisses aus Stellfläche und Bassvolumen sehr beliebt. Die Hausfrau kann mit der Größe noch leben, der Gatte freut sich über vollformatigen Klang ohne Kompromisse. Wir luden ein ebenso attraktives wie viel versprechendes Exemplar von DM-Audio zum Test.In Ausgabe 5/2006 zeigt Klang + Ton, wie man den Bausatz der zierlichen Standbox von DM-Audio zusammenschraubt und wie sie bewertet wurde.
  • Ultron Sonic Cube 5.1 Schwarz
    Spielesuechtig.de 7/2006 Egal ob beim Gamen, Video schauen oder Musik hören - Surround-Systeme sollten in heutigen Haushalten nicht mehr fehlen. Die perfekte Beschallung des Raumes mit 6 Lautsprechern ist heute schon fast zum Standard geworden und wer so etwas besitzt, möchte es nicht mehr missen. Das Ultron Sonic Cube 5.1 ist ein Surround-System für den etwas kleineren Geldbeutel und wir haben für euch herausgefunden, ob es das Geld wert ist und für die drei oben genannten Punkte tauglich ist.
  • Transparent & salonfähig
    HiFi Test 6/2005 Flach, schmal, unauffällig und Platz sparend sind wichtige Kriterien bei der Integration ausgewachsener Standlautsprecher in moderne Wohnräume. Nicht selten ist der Preis ein weiteres Argument.