Magnepan Lautsprecher

10
  • Lautsprecher im Test: .7 von Magnepan, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Magneplanar 1.7 von Magnepan, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
    • Gut (2,3)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: MG 3.6 von Magnepan, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Magneplanar 1.6, Paar von Magnepan, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Magnepan Magneplanar MG1.6QR

    Lautsprecher im Test: Magneplanar MG1.6QR von Magnepan, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    weitere Daten
  • Magnepan MG 3.6 SE

    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    weitere Daten
  • Magnepan MG 20.1

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    weitere Daten

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Magnepan Lautsprecher Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
    • AUDIO

    • Ausgabe: 7/2019
    • Erschienen: 06/2019
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    Clever & Smart

    Testbericht über 3 Wireless-Systeme
    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

    • image hifi

    • Ausgabe: 6/2015
    • Erschienen: 10/2015
    • Mehr Details

    Zeitgemäße Gedanken über eine zeitlosen Lautsprecher

    Testbericht über 1 Standlautsprecher

    Was verbinden Sie mit dem Wort ‚konservativ‘? Rückständigkeit? Stillstand? Eigentlich ist es ja vom lateinisch ‚conservare‘ abgeleitet und bedeutet ganz neutral ‚bewahren‘. Ist doch interessant, wie stark sich die Ursprungsbedeutung im Laufe eines Wortlebens verändern kann. Mich jedenfalls haben die wunderbar konservative Lautsprecher aus Minnesota zur eigentlichen

    zum Test

  • Hören auf besondere Art

    Testbericht über 3 Standlautsprecher

    Mit einem Rundum- sowie Flächenstrahler beziehungsweise Hornlautsprecher suchte STEREO in unterschiedlichen Hörräumen nach Klangerlebnissen abseits des Mainstream - und nach Alternativen für normale Boxen. Testumfeld: Drei Standlautsprecher befanden sich im Vergleich. Das Klang-Niveau wurde mit von 68% bis 74% bewertet.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Magnepan Lautsprecher.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Besser leise hören
    audiovision 12/2013 Oder aber man greift zu Körperschallwandlern, die keinen Mucks von sich geben. Konträr zu Lautsprechern schwingt bei Body Shakern nicht die Schwingspule umher, sondern der Magnet selbst. An die Sitzgelegenheit geschraubt versetzen die Vibrationen der Wandler die Sitzmöbel in Schwingung. Die Übertragung erfolgt somit per Direkt-Kontakt und nicht, wie bei Boxen üblich, über den Luftweg. Den nötigen Saft können AV-Receiver oder spezielle Bass-Verstärker liefern;
  • Wohlfühlkino
    audiovision 5-6/2013 Muss man an die Amp-Rückseite, kann das Rack dank Rollen aus der Holzverkleidung gezogen werden. Akustik-Tücken Großes Problem bereitet damals wie heute die Platzierung der Rear-Lautsprecher, verschärft wird die Akustik durch die L-Form des rund 30 Quadratmeter großen Wohnzimmers. Ein völlig umhüllender Surroundsound war mit einer 5.1-Konfiguration nicht zu erzielen - und wäre laut Ralf auch nur mit vielen kleinen Surroundboxen zu realisieren.
  • Es geht noch ...
    Klang + Ton 4/2011 Klang „... und die muss perfekt werden!“, die Worte von Harald Hecken schwirren mir beim Aufstellen der Lautsprecher im Hinterkopf rum. Im Ohr habe ich immer noch die Temperance mit Reichlich-Bauteil-Weiche und auch ein bisschen die absolut hervorragende Union Pacific Manhattan, die ich für die einsnull getestet habe. Und schon beim ersten Einatmen von Kari Bremnes ist sie wieder da. Diese Unmittelbarkeit. Dieser zarte Hauch. Als würde sie neben mir sitzen und mir direkt ins Ohr singen.
  • Verjüngungskur
    Klang + Ton 3/2005 Durch die Verjüngung werden Rohrresonanzen gemindert und die Abstimmfrequenz gesenkt. Man kann eine TL auch expandierend oder mit konstantem Querschnitt bauen. Zu letzterer Sorte gehört die von uns oft benutze TL nach K+T-Art (Abb. 2), bei der unerwünschte Rohrresonanzen durch gezielte Platzierung der Lautsprecher gemindert werden. Die „Mutter der modernen TQWT“ entstand wie die TL um 1930 und wurde von Voigt realisiert, der Entwicklungsingenieur bei Lowther war.
  • Zweiweg zum Glück
    Klang + Ton 1/2010 Sie spielt rund, sie swingt, sie lebt. Dabei produziert sie ohne Probleme sehr hohe Lautstärken, bei denen kein anderer HiFi-Zweiwegler mitkommt. Ihr Bass ist nicht PA-typisch trocken, dafür aber rollend-rund und exorbitant tief – nach meinem Gefühl sogar noch tiefer, als die Messung prophezeit. Sie baut Klänge durchaus von unten auf, wirkt dabei aber in keinster Weise dicklichrund, sondern sehr sauber und bis in den Bass hinein durchhörbar.
  • AUDIO 5/2004 Die limitierte Bass- und Pegelfestigkeit – ein 13-Zentimeter-Chassis hat eben seine Grenzen – verhindert eine höhere Einstufung der Mission. Sie kann nicht laut, sie kann nicht tief – aber sie kann gut. Mit ihrem zarten Charme wird diese Kompaktbox gewiss viele Freunde finden. TRIANGLE TITUS 202 EX, UM 540 EURO IN SACHEN LAUTSPRECHER geht der französische Hersteller Triangle eigene Wege, das belegt die kleine Titus einmal mehr.
  • stereoplay 5/2004 Das grundsolide Tonmöbel spielte an der eingangs erwähnten Referenzelektronik auf Anhieb wie dafür geschaffen. Extrem kultiviert, traumhaft leichtfüßig und mit einem druckvoll-durchhörbaren Bass gesegnet, entzückte die Thiel Feingeister wie auch Dynamikfreaks gleichmaßen. Die räumliche Abbildung war ebenso tief wie präzise, Stimmen lösten sich wunderbar von den wuchtigen Gehäusen. Obwohl hier fünf keineswegs ortsgleiche Schallquellen zugange waren, spielte die Thiel wie aus einem Guss.
  • Perfekte Welle
    stereoplay 8/2015 Und so begann auch der Hörtest mit einer eindrucksvollen Vorstellung: Friedemanns "Saitensprung" klang vielleicht weniger wuchtig als bei den XXL-Kompakten (S. 8), dafür homogener, feinperliger in den Höhen und mit einer atemberaubenden Genauigkeit im Timing. Im Vergleich zur Diablo Utopia macht die Sopra 1 dabei auch etliche Dynamik- und Basspunkte gut und präsentierte sich stimmiger, erwachsener.
  • Stand-Lautsprecher Expolinear T-220 Limited Serie 2 „Schwere Wangen statt dicker Backen“
    fairaudio - klare worte. guter ton 5/2008 Der Stand-Lautsprecher T-220 des Berliner Herstellers Expolinear Elektroakustik bringt einiges auf die Waage - auch akustisch?
  • Das Brett, das rockte
    image hifi 3/2011 Flächenstrahler, die man gehört haben muss: Magnepan hat sein Erfolgsmodell 1.6 aktualisiert.