Leema Acoustics Verstärker

10
  • Verstärker im Test: Pulse IV von Leema Acoustics, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: Tucana II Anniversary Edition von Leema Acoustics, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 240 W
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: Libra von Leema Acoustics, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Vorverstärker
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: Elements Integrated Amplifier von Leema Acoustics, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    • Sehr gut (1,1)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 112 W
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: Tucana II von Leema Acoustics, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: Pulse von Leema Acoustics, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 150 W
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: Tucana von Leema Acoustics, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    weitere Daten
  • Leema Acoustics Pulse III
    Verstärker im Test: Pulse III von Leema Acoustics, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    • Sehr gut (1,1)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Anzahl der Kanäle: 2
    weitere Daten
  • Leema Acoustics Elements Compact Disc Player / Elements Integrated Amplifier
    Verstärker im Test: Elements Compact Disc Player / Elements Integrated Amplifier von Leema Acoustics, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Audio-CD-Player
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    weitere Daten
  • Leema Acoustics Stream III / Pulse III
    Verstärker im Test: Stream III / Pulse III von Leema Acoustics, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Audio-CD-Player
    • Typ: Endstufe
    • Anzahl der Kanäle: 2
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Leema Acoustics Audioverstärker.

Weitere Tests und Ratgeber zu Leema Acoustics Audio-Verstärker

  • Trafos für Kopfhörer
    ear in 1/2018 Die Impedanz lässt sich über den linken Dreh- hregler auf der Front in den Stufen 25, 50,100, 300 und 600 Ohm anpassen. Eine so feinfühlige Impedanzanpassung ist selten, die meisten Röhrenverstärker beschränken sich auf "low" - 50-300 Ohm - und "high" - 300-600 Ohm. Der rechte Drehknopf dient der Lautstärkeregelung. Hier ist Vorsicht geboten: Der Head 2 ist mit einer Ausgangsleistung von bis zu 2 Watt für einen Kopfhörerverstärker ziemlich potent.
  • Nuvistor-Power
    stereoplay 6/2017 Michaelson wurde schließlich fündig. Und so wurde eine neue Nu-Vista-Serie möglich. Die schiere Winzigkeit der Nuvistoren ermöglicht heutzutage, die kompakten Verstärker auf ohnehin hochdicht gelayouteten SMD-Platinen einzusetzen. Kurze Signalwege sowie eine Anordnung unmittelbar hinter dem Anschlussfeld des Vollverstärkers und möglichst heraus aus dem Streufeld großer Netztrafos sind dem Klang bekanntermaßen zuträglich.
  • Voll digital
    stereoplay 5/2017 Übrigens: Nur wenige Hersteller verstehen sich so gut wie McIntosh auf die nahtlose Integration aller Geräte einer Installation unter ein- und derselben Benutzeroberfläche. Praktisch unschlagbar sind die unverwechselbar aussehenden Edel-Verstärker übrigens auch in puncto Hilfe für den Anwender, liegen doch immer großformatige Verdrahtungspläne bei; auch absolute Newcomer in der Materie kriegen deshalb ihren McIntosh garantiert korrekt angeschlossen. Vorbildlich!
  • Musik frei Haus
    CONNECTED HOME 4/2014 Multiroom heißt dies im Fachjargon - auf Deutsch: Mehrraumtechnik. Möglich machen es Verstärker, die mit mehreren eingebauten Endstufen Räume mit unterschiedlicher Musik beschallen. Wie der neue JUNG Multiroom Amp: Das Modell versorgt je nach Ausführung vier oder acht Räume mit Stereomusik. Entsprechend verfügen die Modellvariationen über vier oder acht Stereo-Endstufen. Das Besondere: Der Amp lässt sich direkt in eine KNX-Hausautomation einbinden (siehe unten links).
  • Held der Arbeit
    AUDIO 12/2013 Sprich, sie vermag unter Strahlungskühlung bei sehr hohem Ruhestrom im reinen Class-A-Betrieb zu laufen, ohne dass die zu versorgenden Lautsprecher deswegen darben müssen. Die praktisch von Haus aus schon perfekt und allenfalls unter Ausbildung der nicht störenden ersten und zweiten Obertons verstärkende Röhre braucht keinerlei Gegenkopplung. Zeitverschobenene Boxen-Rückwirkungen bleibt somit der Weg zum heimlichen Unheilstiften mit Sicherheit verwehrt.
  • Mehr sein ...
    FIDELITY 6/2013 (November/Dezember) Und die Vermutung erlaubt, dass die "normalen" Eingänge auch recht gut designt wurden. So soll es sein. Pure Dynamik Eigentlich wollte ich über die Dynamik dieser Aufnahme schreiben. Vom punktgenauen Grollen tiefer Trommeln bis zur genau definierten Flatterzunge auf der Sopranblockflöte hat der Rega alles fest im Griff. Wieder kenne ich von manchen Verstärkern die Raumabbildung etwas opulenter, vor allem tiefer.
  • Das große Besteck
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 6/2012 (Oktober/November) Jede noch so kleine Baugruppe wird auf klangliche Vorzüge untersucht und ausgewählt. All das gilt im selben Maße auch für den schweren Bruder, den wir der PA8 zur Seite gestellt haben. Die Endstufe Ovation SA8 ist der passende Endstufenbolide reinsten Wassers, die sich problemlos in die Kategorie "Ehrfurcht gebietend" einordnen lässt. Die ist zwar etwas älter als der bereits beschriebene Vorverstärker, qualitativ natürlich auf Augenhöhe.
  • Duett mit Anspruch
    Fono Forum 5/2010 Die Trennung zwischen CD-Laufwerk und Digital-Analog-Wandler war in den vergangenen Jahren aus der Mode gekommen. Heed greift das Konzept in seiner ‚Obelisk‘-Anlage wieder auf. Carsten Barnbeck hat sich von ihr bezaubern lassen.
  • Klein, schnell, gefährlich
    stereoplay 11/2012 Die Libelle ist ein hübscher Kleinflieger am Seeufer? Ist sie nicht: Der Fleischfresser dominiert den Teich, ein Killer. Gibt es da Parallelen zum ‚Dragonfly‘ von Audioquest, dem kleinsten D/A-Wandler inklusive Vorstufe?Es wurde ein D/A-Wandler unter die Lupe genommen. Dieser blieb ohne Endnote.
  • Kraftzwerg
    AUDIO 2/2016 Der japanische Hersteller Fostex baut mit dem HP-A4 einen Kopfhörerverstärker mit DAC und reichlich Ausstattung. Wir haben dem kleinen Kasten auf den Zahn gefühlt.Ein Kopfhörerverstärker wurde geprüft und mit 87 Punkten bewertet. Klang und Verarbeitung waren Testkriterien.
  • Dynamische Meisterklasse
    HIFI-STARS Nr. 13 (Dezember 2011-Februar 2012) Besitzerstolz! Das beschreibt in einem Wort, was einen ereilt, sollte man sein Bankkonto um 12.000 Euro erleichtert und seinen Hörraum um den Gryphon ‚Diablo‘ bereichert haben. Und es ist ein Zustand, der seinen Inhaber all die abgedroschenen Superlative begeisterter Tester mit wissendem Lächeln akzeptieren läßt, auf diese aber in keiner Weise mehr angewiesen ist.