Auna Verstärker

7

Top-Filter Getestet von

  • HiFi Test HiFi Test
  • Verstärker im Test: CD708 von Auna, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    1
    Sehr gut
    1,0
    1 Test
    13 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Eingänge: AUX-Eingang, Phono-Eingang, Tuner-Eingang, CD-Eingang, DVD-Eingang ...
    • Gewicht: 4,1 kg
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: AV2-CD508 von Auna, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    2
    Sehr gut
    1,3
    1 Test
    190 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Anzahl der Kanäle: 2
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: Tube 65 von Auna, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    3
    Sehr gut
    1,4
    1 Test
    20 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Röhre
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Eingänge: 1x USB
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 300 W
    • Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: Amp3 von Auna, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 1,6 kg
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 6,5 W
    • Frequenzbereich: 20 Hz – 20 kHz
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: AV2-CD508BT von Auna, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    30 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 3,2 kg
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 125 W
    • Abmessungen (mm): 420 x 250 x 85
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: AMP-2USB von Auna, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 2,4 kg
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 100 W
    • Frequenzbereich: 20 Hz – 20 kHz
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: BT-Bro von Auna, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    11 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 0,29 kg
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 20 W
    • Abmessungen (mm): 88 x 145 x 40
    weitere Daten

Tests

    • Ausgabe: 2
      Erschienen: 02/2014
      Seiten: 1

      Rock-Röhre

      Testbericht über 1 Auna Verstärker

      Vakuum-Röhren sind kein nostalgisches Technik-Überbleibsel, sondern werden nach wie vor aufgrund ihres warmen Klangs in meist teuren High-End-Verstärkern eingesetzt. Testumfeld: Von der Zeitschrift HiFi Test wurde ein Stereo-Receiver geprüft und mit 1,4 bewertet. Klang, Labor und Praxis waren die Wertungskriterien.  weiterlesen

    • Ausgabe: 6/2013 (November/Dezember)
      Erschienen: 10/2013
      Seiten: 2

      Cheap Trick

      Testbericht über 1 CD-Receiver und 1 Vollverstärker

      Eine HiFi-Anlage aus CD-Player und Vollverstärker muss nicht unbedingt teuer sein, um vernünftig Musik hören zu können. Doch wie schlägt sich eine HiFi-Kombi für sage und schreibe 160 Euro? Testumfeld: Getestet wurden ein CD-Player und ein Verstärker. Die Modelle erhielten jeweils eine Bewertung von 1,3. Als Testkriterien dienten Klang, Labor und Praxis.  weiterlesen

    • Einzeltest
      Erschienen: 06/2014

      Stereo-Verstärker für den preisgünstigen Einstieg?

      Testbericht über 1 Auna Verstärker

      Testumfeld: Im Praxistest wurde ein Verstärker unter die Lupe genommen und für „sehr gut“ befunden.  weiterlesen

Produktwissen und weitere Tests

  • stereoplay 12/2017 Die Analyse ist wohldosiert, sodass auch langen Hörsitzungen nichts im Wege steht. Hier passt einfach alles. Wäre ein weiteres Synonym für "Understatement" gefragt, dann würde unsere Anwort wohl "Exposure" lauten. Und das gilt gleich für zwei Aspekte, macht dieser englische Audio-Hersteller doch erstens null Aufhebens um sich selbst und baut zweitens Geräte, die optisch praktisch komplett auf das Nötigste reduziert sind.
  • Der Charmeur
    AUDIO TEST 6/2017 Als Zuspieler wählen wir den Netzwerkplayer CXN Silver von Cambridge Audio, welcher über XLR den Balanced Input des SV-238MK bespielt. Für den Anfang füttern wir den Verstärker mit "Dies irae" aus dem Requiem Wolfgang Amadeus Mozarts. Über die dem Verstärker im Lieferumfang beigelegte Fernbedienung treiben wir ihn gleich mal ans vermeintliche Limit, wobei schnell klar wird, dass dieses weit über der menschlichen Schmerzgrenze liegt.
  • Welche Röhre darf's denn sein?
    FIDELITY 3/2014 Und das sieht man ihm auch an. Was noch gar nichts über seine inneren oder gar klanglichen Werte aussagt. Unter dem schwarzen, dicken Lochblech-Deckel stecken eine Hochpegelsowie eine komplette Phonostufe. Das macht die MkII-Inkarnation des Tube One zu einem Komplettpaket, inklusive einiger zusätzlicher Filter und einer Klangregelung. Die wohlbemerkt abschaltbar ist. Und die der Vorverstärker - nach Meinung des Autors dieser Zeilen - ungefähr so dringend braucht wie sein Besitzer die Grippe.
  • stereoplay 7/2014 Die Ergänzung mit dem Zusatz-Netzteil PS 3000 brachte überraschenderweise weniger "Qualm" als vielmehr kräftigere, leuchtendere Klangfarben ins Spiel. Insgesamt wirkte die aufgepimpte Kombi mit der Zusatzversorgung noch eine Spur agiler: So sang Sting "Englishman In New York" beherzter, während der Song mehr Tempo und Drive bekam. Fazit: Mit der P 3000/A 3000 hat sich T+A ein eigenes Denkmal gesetzt.
  • Obsession 300B
    stereoplay 6/2014 Allerdings können so gebaute Anoden etwas weniger Wärme verkraften als üblich, sodass man einer Mesh-300B geringere Leistung abverlangen sollte als einer Standard-300B, was in der Cayin CS-300A mit einer kleineren Anodenspannung aber offenbar berücksichtigt wurde. Massiv gebaut Der wirklich hübsch und vor allem massiv gebaute Single-Ended-Vollverstärker wird von Zhuhai Spark in Zhuhai/Guangdong gefertigt, einem auf High End Audio spezialisierten Betrieb mit einem umfangreichen Portfolio.
  • AUDIO 3/2014 So oder so führen die Signalwege rechts und links zu einem Gitter einer Triode, die - ohne dass Strom fließen muss - auf den kleinsten Spannungswink reagiert. Weil's so schön war, wiederholt sich das Spiel bei einem zweiten Triodensystem, das - Tsakiridis koppelt am Kathoden-Fußpunkt aus - schon genügend Strom erzeugen kann. Über Anti-Plopp-Relaiskontakte und ein Stück RG 58 drängeln die Schwingungen dann auch schon wieder dem Cinch-Ausgang zu.
  • AUDIO 6/2009 Kein Wunder, wenn künftig immer mehr High-Ender Nord-Gelüste kriegen. Electrocompaniet schrieb HiFi-Geschichte, doch hierzulande spielen die Norweger eine Außenseiterrolle. Kann die Vor-/Endkombi EC 4.8/AW 400 das Profil schärfen? Die Vorstufe schlug sich zwar auf den Preis bezogen trotz kleiner Eigenheiten tapfer, aber die beiden Monoblöcke brauchen so schnell gar keine Konkurrenz zu fürchten, wenn neben Feinfühligkeit auch üppige Kraftreserven gefragt sind.
  • Mit den drei von der Zeitschrift „Audio“ getesteten Vollverstärkern bekommt man audiophile Klangqualität zum moderaten Preis. Trotzdem passt nicht jedes Modell zur bestehenden Anlage. So hatte der Music Hall Probleme mit Lasten unter vier Ohm, während sich der kräftige Roksan auch für den Betrieb an schwierigen Lautsprechern empfiehlt.
  • Hansdampf
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 1/2008 Es passiert nicht oft, dass sich ein neuer Hersteller mit hochpreisiger Elektronik auf den Markt wagt und ständig ausverkauft ist: die Geschichte eines Ausnahmephänomens.
  • Der Audio Super-Hörkurs Folge 3 - Prüf-Stand
    AUDIO 9/2006 Wie harmonisch spielen Verstärker und Lautsprecher zusammen? Die Super-Hörkurs-CD 3 hilft Ihnen bei der Partnerwahl. Dazu gibt's die Test-Doku und viel Musik.Damit man als Musik-Fan seine Lieblingssongs zu Hause auch in bester Qualität genießen kann, ist die richtige Kombination aus Boxen und Verstärker das A und O. Der Audio-Ratgeber samt Hörkurs-CD verrät Tipps und Tricks, wie man statt lästigem Klirren und Krächzen gute Musik ins Wohnzimmer zaubert.
  • Energie-Riegel
    STEREO 6/2007 Die „Digitaltechnik“ macht's möglich: Kharmas neue Mono-Endstufen MP-150 kommen im Handtaschenformat daher. Und trotzdem halten die unglaubliche Kraftreserven bereit.
  • „Bunte Mischung - Harmonielehre Teil VIII“ - Vor-/Endstufenkombi
    HiFi Test 5/2004 Ein CD-Spieler mit Röhrenausgangsstufe, eine imposante Vor/Endkombi aus Neuseeland, Lautsprecher mit speziellen Membranen und Steingehäuse - zweifelsohne ist jeder Kandidat unserer Testkette auf seine Weise etwas Besonderes. HIFI TEST war auf die Summe dieser ungewöhnlichen Teile gespannt. in Verbindung mit einem CD-Player von Cayin und einer Standbox von Expolinear.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Auna Verstärker.