zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

1 Monitor mit Docking-Station und 5 Docking-Stationen: Dockingstationen für Ihren Mac

MAC LIFE: Dockingstationen für Ihren Mac (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 5 weiter

Inhalt

Die aktuelle Generation von Apples MacBooks kommt nur noch mit wenigen Anschlüssen - gerade im Desktop-Betrieb kann das sehr störend sein. Preiswerte Dockingstationen am USB-3.0-Anschluss können diese Lücke schließen. Doch was taugen die Billigheimer - auch im Vergleich zu den deutlich teureren Thunderbolt-Dockingstationen?

Was wurde getestet?

Es wurden ein Monitor mit integrierter Docking-Station und fünf externe Docking-Stationen betrachtet. Sie erhielten Benotungen von 1,6 bis 2,8. Bedienung, Funktionsumfang, Flexibilität und Geschwindigkeit dienten als Kriterien zur Bewertung.

  • 1

    Thunderbolt Express Dock

    Belkin Thunderbolt Express Dock

    • Typ: Docking-Station

    Note:1,6

    „... Belkin macht mit seiner Thunderbolt-Dockingstation alles richtig, das Gerät arbeitet einwandfrei und stellt sofort alle angeschlossenen Geräte bereit. ... Das Gerät selbst ist im Vergleich zu USB-Geräten teuer, und die Tatsache, dass das teure Thunderbolt-Kabel separat erworben werden muss, schmälert die Freude noch zusätzlich. Trotzdem ist Belkins Dock eine elegante Lösung, die auf dem Schreibtisch eine gute Figur macht.“

  • 2

    Thunderbolt Display

    Apple Thunderbolt Display

    • Displaygröße: 27";
    • Displayauflösung: 2560 x 1440 (16:9 / QHD);
    • Paneltechnologie: IPS

    Note:1,8

    „Apples Thunderbolt Display ist trotz seines hohen Preises von fast 1000 Euro der Platzhirsch unter den Mac-Dockingstationen. ... Die Kopplung von Monitor und Dockingstation in einem Gerät kann für den einen Anwender das perfekte Kaufkriterium sein, für den anderen ein Grund, es nicht zu nehmen, so oder so wird es jedoch dringend Zeit, dass Apple einen Nachfolger präsentiert.“

  • 3

    Dynadock U3.0

    Toshiba Dynadock U3.0

    • Typ: Docking-Station

    Note:2,3

    „... Anders als das Kensington-Gerät besitzt das Dynadock drei zusätzliche Audio-Ausgänge auf der Rückseite für den Anschluss eines 5:1-Systems. Zudem ist es insgesamt etwas größer, sieht dafür aber auch eine Spur eleganter aus. Auch das Toshiba-Gerät hat eine Kensington-Diebstahlsicherung und verrichtet nach der Installation wie alle anderen Geräte unauffällig seinen Dienst. ...“

  • 4

    USB 3.0 Docking Station (K33972EU)

    Kensington USB 3.0 Docking Station (K33972EU)

    • Typ: Docking-Station

    Note:2,5

    „... Im Betrieb zeigt sich die Dockingstation souverän: Nach der Treiberinstallation und einem Neustart ist sie sofort betriebsbereit. Die USB-3.0-Geschwindigkeit der Ports stimmt, die eingebaute Grafikkarte reicht auch für normale Full-HD-Bildschirme völlig aus. Der Dualbetrieb an beiden Schnittstellen ist jedoch nicht möglich. ... Gut gefielen uns die zahlreichen mitgelieferten Video-Adapter ...“

  • 5

    USB 3.0 Docking Station

    Anker USB 3.0 Docking Station

    • Typ: Docking-Station

    Note:2,6

    „Das Anker-Gerät ist das im Testfeld, dessen Verarbeitung ... voll überzeugen konnte ... Funktional identisch mit der Kensington-Lösung überzeugte uns das Dock vor allem durch sein elegantes Design und seine schlanke Linie. Geschwindigkeitstechnisch und in Sachen Zuverlässigkeit war - wie bei allen anderen Lösungen - kein Unterschied festzustellen.“

  • 6

    USB 3.0 Docking Station Advanced

    i-tec USB 3.0 Docking Station Advanced

    • Typ: Docking-Station

    Note:2,8

    „... Anders als die Docks von Toshiba, Kensington und Anker verfügt es auch über keinen Anschluss für eine Kensington-Diebstahlsicherung. Der Preis ist ... deutlich niedriger als bei den anderen Geräten, weshalb sich das Dock für alle Nutzer lohnt, die einfach nur einen Bildschirm, ein paar USB-Geräte und einen Monitor ans Mac-Book anschließen möchten.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Weiteres Notebook-Zubehör