10 App-gesteuerte Produkte: Apptastisches Zubehör

SFT-Magazin: Apptastisches Zubehör (Ausgabe: 10) zurück Seite 1 /von 5 weiter

Inhalt

Special: Coole und nützliche Helfer, die per App gesteuert werden.

Was wurde getestet?

Getestet wurden zehn Produkte, die mittels Smartphone-App bedient werden. Die Modelle erhielten keine Endnoten. Zusätzlich wurden sechs ähnliche Produkte vorgestellt.

Im Vergleichstest:

Mehr...

1 Pflanzensensor im Einzeltest

  • Koubachi Wi-Fi Plant Sensor Outdoor

    ohne Endnote

    „Plus: Misst Licht, Temperatur & Feuchtigkeit; Für mehrere Pflanzen verwendbar; Umfangreiche Pfanzen-Datenbank.
    Minus: -.“

    Wi-Fi Plant Sensor Outdoor

2 Bluetooth-Objekt-Finder im Vergleichstest

  • hippih hipKey

    • Typ: Mobiles Alarmsystem, Adapter

    ohne Endnote

    „Plus: Hochwertiges Design; Sehr lauter Alarm; Bewegungssensor.
    Minus: -.“

    hipKey
  • Philips InRange Bluetooth-Kopplung

    • Typ: Schlüsselfinder

    ohne Endnote

    „Plus: Passt in den Geldbeutel; Speichert letzte bekannte Position; Zeigt Entfernung an.
    Minus: -.“

    InRange Bluetooth-Kopplung

3 Aktivitätssensoren im Vergleichstest

  • Fitbit Flex

    • Funktionen: Automatische (In-)Aktivitätsaufzeichnung, Wecker, Vibrationsalarm, Schlafanalyse, Kalorienverbrauch, Distanzmessung;
    • Sensoren: Schrittzähler;
    • Typ: Armband;
    • Geräteschutz: Wasserdicht

    ohne Endnote

    „Mit seinem anpassbaren Gummiarmband (zwei Größen werden mitgeliefert) trägt sich der Fitbit Flex am angenehmsten von allen drei Trackern. Abgesehen von einer wöchentlichen Frischzellenkur für den Akku müssen Sie das Band nicht ablegen – nicht beim Händewaschen oder Duschen, nicht einmal beim Schwimmen. Laut Hersteller hält der Fitbit Flex selbst bis zu zehn Meter Tauchtiefe dicht. ...“

    Flex
  • Jawbone UP

    • Funktionen: Schlafanalyse, Kalorienverbrauch;
    • Sensoren: Schrittzähler;
    • Typ: Armband

    ohne Endnote

    „... Die zugehörige App zeigt ... stets nur den Fortschritt seit der letzten Synchronisierung. Das ist natürlich nicht so komfortabel wie bei den anderen beiden Kandidaten, in der Praxis gewöhnt man sich aber schnell daran und freut sich über die lange Akkuausdauer – unser Testgerät musste erst nach neun Tagen Strom nachtanken. Ein weiterer klarer Vorteil ist die große Anzahl kompatibler iOS- und Android-Geräte ...“

    UP
  • Withings Pulse

    • Sensoren: Höhenmesser, Pulsmesser;
    • Typ: Armband, Clip

    ohne Endnote

    „... Auch wenn der monochrome OLED-Schirm im Sonnenlicht etwas flau wirkt, kann man doch jederzeit ohne den Griff zum Smartphone seinen aktuellen Fortschritt ablesen. Die Datenübertragung funktioniert per Bluetooth 4.0 wenn verfügbar, aber auch ältere Smartphones können dank 2.0 Abwärtskompatibilität mit dem Pulse kommunizieren. Anders als beim Flex wird nicht beim App Start synchronisiert ...“

    Pulse

2 WLAN-Waagen im Vergleichstest

  • Fitbit Aria

    • Anzeige: Digital;
    • Funktionen: Gastmodus, Personenerkennung, BMI-Anzeige, Körperfettanzeige, WLAN

    ohne Endnote

    „Plus: Schickes Display; Misst Gewicht & Körperfett; Für bis zu acht Personen.
    Minus: -.“

    Aria
  • Withings Smart Body Analyzer

    • Anzeige: Digital;
    • Funktionen: Temperaturanzeige, Bluetooth, Personenerkennung, BMI-Anzeige, Knochenmasseanzeige, Körperfettanzeige, Muskelmasseanzeige, Körperwasseranzeige, WLAN;
    • Anzahl der Speicherplätze: 8

    ohne Endnote

    „Plus: Misst Gewicht & Körperfett; Pulsmesser; CO2- und Temperaturmessung.
    Minus: -.“

    Smart Body Analyzer

2 Smartphone-Zubehöre im Vergleichstest

  • Runtastic Bluetooth Smart Combo Brustgurt

    • Typ: Pulsgurt

    ohne Endnote

    „Plus: Ideale Ergänzung zur Runtastic-App; Kompatibel mit Studio-Geräten; Waschbarer Gurt.
    Minus: -.“

    Bluetooth Smart Combo Brustgurt
  • Withings BPM

    • Art der Messung: Oberarmmessung;
    • Bluetooth: Ja;
    • App-Synchronisation: Ja;
    • Herz-Arrhythmie-Erkennung: Ja;
    • WHO-Indikator: Ja

    ohne Endnote

    „... alle Messergebnisse werden in der Cloud gespeichert und lassen so den Erfolg von Ernährungsumstellung und gesteigerter Aktivität erkennen. Leider funktioniert das Blutdruckmessgerät nur mit iOS und von Haus aus nur mit Apple-Geräten mit dem alten Dock-Anschluss. Per Lightning-Adapter ist die Blutdruckkontrolle auch mit neuen iPhones und iPads möglich. ...“

    BPM

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Sportuhren-Zubehör