TRAIL prüft Wanderstöcke (6/2015): „Stabilitätsübung“

TRAIL: Stabilitätsübung (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 2 weiter

Inhalt

Stöcke können dem Trailrunner eine Riesenhilfe sein. Wenn er sie einzusetzen weiß. Sonst werden die langen Gesellen schnell mal zu nutzlos mitgetragenem Gewicht. An der Auswahl muss es nicht liegen. Wir haben uns 6 Modelle angesehen.

Was wurde getestet?

Im Check waren 6 Trekking-Stöcke, die keine Endnoten erhielten.

  • Black Diamond Distance Carbon Z

    • Material: Carbon;
    • Typ: Faltstock;
    • Einsatzbereich: Trail-Running, Trekking

    ohne Endnote

    „... Ein durchdachter komplett mit Schaum bedeckter Griff mit unterem Profil zum Abstützen der Hand ist ebenso positiv wie die leichte, flexible und obendrein atmungsaktive Schlaufe. Leichte Läufer, und solche die gut mit ihrem Material umgehen haben mit dem BD einen der besten im Bereich der zerlegbaren Stöcke.“

    Distance Carbon Z
  • Fizan Trail 2 Carbon

    • Material: Carbon;
    • Typ: Teleskopstock;
    • Einsatzbereich: Trekking;
    • Verstellbereich: 105 bis 130 cm

    ohne Endnote

    „... Der Stock flext ordentlich, hat sich aber im vorangegangen Dauertest als stabil erwiesen. ... Der Griff besteht aus verlängertem Schaumstoff und ist leicht profiliert. Der Kopf hat oben eine breite Ablage, was eine weitere Handposition ermöglicht, jedoch ist hier Plastik und kein Schaum zum Einsatz gekommen. Eine gepolsterte Schlaufe rundet den Fizan aus Südtirol ab.“

  • Komperdell Carbon Expedition Solid 4

    • Material: Carbon;
    • Typ: Faltstock;
    • Einsatzbereich: Trekking

    ohne Endnote

    „... Das Zerlegen dauert aufgrund des Schraubsystems etwas länger als bei den anderen Modellen. Wie der Name andeutet, handelt es sich um einen stabilen Stock, den man ohne Not auch bei größeren Trekkingeinsätzen mit Gepäck hernehmen kann. Das mattschwarze Finish ist wertig und elegant.“

    Carbon Expedition Solid 4
  • Komperdell Carbon Ultralite Vario 4

    • Material: Carbon;
    • Typ: Faltstock, Teleskopstock;
    • Einsatzbereich: Trekking;
    • Verstellbereich: 120 - 145 cm;
    • Packmaß: 45 cm;
    • Gewicht pro Paar: 384 g

    ohne Endnote

    „Mit 190 Euro schließt der Ultralite Vario 4 im Testfeld oben an die Spitze. ... Mit 145 auch dies vor allem ein Stock für große Läufer, für Kleine ist einfach zu viel Ballast im Rohr, wenn man es nicht benötigt. Die gepolsterte Schlaufe ist warm aber komfortabel, am Schaumstoff wurden 5 cm und ein paar Gramm eingespart.“

    Carbon Ultralite Vario 4
  • Leki Micro Trail Pro

    • Material: Carbon;
    • Typ: Faltstock;
    • Einsatzbereich: Trail-Running, Trekking

    ohne Endnote

    „... Zum Micro Trail Pro ist zu sagen, dass er recht stabil ist, und sich wirklich in einer Sekunde zerlegen lässt. Man muss einerseits Fan dieser Schlaufe sein, und auch sicher damit umgehen können. Die Griffmöglichkeiten sind bei diesem System sehr eingeschränkt, und das macht sich vor allem bergab bemerkbar.“

    Info: Dieses Produkt wurde von TRAIL in Ausgabe 4/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Micro Trail Pro
  • Leki Micro Vario Carbon

    • Material: Carbon;
    • Typ: Faltstock;
    • Einsatzbereich: Trekking;
    • Verstellbereich: 110 - 130 cm;
    • Packmaß: 38 cm;
    • Gewicht pro Paar: 444 g

    ohne Endnote

    „... Besonders gut gefällt uns ... der recht lange profilierte Schaumgriff mit dem ausgeprägten gummierten Kopf. Ideal für verschiedene Positionen der Hand und für's Bergabgehen. Ein weiterer Pluspunkt ist die neue Schlaufe: der superdünne fluffige Stoff spart nicht nur Gewicht, es ist auch eine der bequemsten Schlaufen auf dem Markt bei aller Einfachheit.“

    Micro Vario Carbon

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Wanderstöcke