Hardwareluxx.de

Inhalt

Wärmeleitpasten zählen sicherlich zu den elementarsten Produkten im Zubehörmarkt rund um den PC, trotzdem sind sie nicht mehr wegzudenken. Gerade für Enthusiasten, Silentliebhaber und Overclocker zählt oft das letzte Quäntchen weniger an Temperatur. In unserem Test prüfen wir ergänzend zu unserem Test in Hardwareluxx [printed] 01/2010 die aktuellen Top-Produkte des Marktes auf Herz und Nieren.

Was wurde getestet?

Im Test waren fünf Wärmeleitpasten, die keine Endnoten erhielten.

  • Arctic MX-2

    • Typ: Paste

    ohne Endnote – Preis/Leistung

    „Die Arctic Cooling MX-2 bietet ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis und die erbrachte Leistung liegt auf einem guten Niveau. Wird der Kühler häufig gewechselt und will das liebe Geld etwas zusammengehalten werden, ist sie klar die beste Wahl. Inzwischen gibt es auch eine große 30 g Tube, die mit 0,38 Euro pro Gramm nochmals deutlich günstiger ist. ...“

    MX-2
  • Coollaboratory Liquid MetalPad

    • Typ: Pad

    ohne Endnote

    „Das MetalPad ist relativ einfach in der Erstanwendung: Auflegen und fertig, könnte man meinen. Jedoch ist der sogenannte ‚Burn-In‘, bei dem die CPU auf bis zu 70 °C erhitzt werden muss, nicht ungefährlich und kann bei falscher Anwendung schnell nach hinten losgehen. Dafür sind die Temperaturen recht ordentlich und ordnen sich im oberen Mittelfeld ein, zumindest wenn der Kühler eine ebene Bodenplatte besitzt. Bei Kühlern, die auf die HDT-Technik setzen, ist die Leistung nicht gerade berauschend und konnte nicht überzeugen.“

    Liquid MetalPad
  • Coollaboratory Liquid Pro

    • Typ: Paste

    ohne Endnote

    „... Das zwar recht ergiebige Flüssigmetall ist mit 4,85 Euro pro Gramm sehr teuer und sollte nur von erfahrenen Anwendern verwendet werden, die sich der Risiken bewusst sind. Im Vergleich zur PK-1 und der MX-2 lässt sich die Leistung aber nochmals steigern und ermöglicht es Enthusiasten die Temperatur nochmals zu senken. Durch ihre Nachteile schrammt sie knapp an einem Excellent-Hardware-Award vorbei, wird für Enthusiasten aber wohl klar die beste Empfehlung sein.“

    Liquid Pro
  • Noctua NT-H1

    • Typ: Paste

    ohne Endnote

    „... Sie lässt sich von allen getesteten Produkten am besten verteilen, sortiert sich rein von der Leistung aber im hinteren Mittelfeld ein. Gerade mit HDT-Kühlern ist die Performance doch etwas schlechter als mit der MX-2 oder PK-1, bei Verwendung von normalen Kühlern ist die Leistung aber in Ordnung. Jedoch ist der Preis von 4,20 Euro pro Gramm im Vergleich recht hoch. ...“

    NT-H1
  • Prolimatech PK-1 Nano Aluminium

    • Typ: Paste

    ohne Endnote – Preis/Leistung

    „Die Prolimatech PK-1 Nano Aluminium ist zwar schon deutlich teurer als die MX-2, weiß aber ebenfalls zu überzeugen. Gerade als Anfänger legt man viel Wert auf ein möglichst einfaches Handling. Die PK-1 wird diesem vollkommen gerecht und ist außerdem schnell und einfach verteilbar. Gleichzeitig bietet sie im Zusammenspiel mit Kühlern, die auf die HDT-Technologie setzen, nochmal eine Verbesserung von rund 2 Kelvin gegenüber der MX-2.“

    PK-1 Nano Aluminium

Tests

Mehr zum Thema Wärmeleitpasten / -pads

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf