TV-Receiver im Vergleich: DVB-T: Der günstigste Digital-Einstieg

SATVISION

Inhalt

Sehen Sie noch analoges Fernsehen? DVB-T ist die günstige Art, digitales Fernsehen zu schauen, und zudem meist mit nur einer kleinen Zimmerantenne im Wohnzimmer, im Garten, auf der Terrasse oder im Schlaf-, Arbeits- oder Kinderzimmer - also überall da, wo kein Sat- oder Kabelanschluss verfügbar ist - möglich.. Zwar verfügen viele Flachbildschirme bereits über einen integrierten Tuner für das terrestrische Fernsehen, aber die wenigsten bieten eine Aufnahmefunktion. Wir haben vier günstige DVB-T-Receiver mit Aufnahmefunktion bis 70,- Euro für Sie getestet.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich vier Receiver mit Aufnahmefunktion. Als Testkriterien dienten Bild- und Tonqualität, Bedienung, Ausstattung sowie Installation, Fernbedienung und Stromverbrauch.

  • Thomson TTR110

    • Tuner: Twin

    „gut“ (89,5%) – Testsieger, Energiesparsieger

    „Plus: Ablesbarkeit des Displays, IR-Verlängerung.
    Minus: Menüoptik, kein Netzschalter.“

    TTR110

    1

  • Xoro HRT 5000

    • Tuner: Twin

    „gut“ (89,1%) – Energiesparsieger

    „Plus: Aufnahmekomfort, Geschwindigkeit.
    Minus: kein Netzschalter.“

    HRT 5000

    2

  • Auvisio DVB-T-Dual-Receiver

    • Tuner: Twin

    „gut“ (87,3%) – Preis-/Leistungssieger

    „Plus: Aufnahmekomfort, Geschwindigkeit.
    Minus: kein Audio-Ausgang, kein Netzschalter.“

    DVB-T-Dual-Receiver

    3

  • Clixxun fancy omega II

    „gut“ (84,3%)

    „Plus: Preis, Bedienung.
    Minus: kleine Fernbedienung, Display.“

    fancy omega II

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema TV-Receiver