Nächster Test der Kategorie weiter

Tourenfahrer prüft Trikes (6/2015): „Kampf der Giganten“

Tourenfahrer - Heft 7/2015

Inhalt

Rund 300 Meilen und 95 Jahre Firmengeschichte trennen die Big Twins aus Milwaukee und Minneapolis. Technisch liegen Harley-Davidson und Victory nah beieinander, beide buhlen im selben Segment um die Gunst der Kunden, und beide sind als Trike erhältlich. Zeit, die Dickschiffe gegeneinander antreten zu lassen.

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest wurden zwei Trikes genauer unter die Lupe genommen. Sie erhielten keine Endnoten.

  • Harley-Davidson Tri Glide Ultra (64 kW) [Modell 2015]

    • Hubraum: 1690 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2

    ohne Endnote

    „... Die Harley-Davidson Tri-Glide setzt in Sachen Qualität, Verarbeitung und Motorcharakteristik Maßstäbe. Es begeistert, wie souverän und angenehm der Motor trotz des hohen Gewichts bei der Arbeit ist. Die Ausstattung bietet alles, was des Tourers Herz begehrt. ...“

    Tri Glide Ultra (64 kW) [Modell 2015]
  • Rewaco CT 1700 V (66 kW) [Modell 2015]

    • Hubraum: 1731 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2

    ohne Endnote

    „... Die Victory Vegas 8 Ball von Rewaco glänzt mit hervorragender Leistung, zieht aus niedrigen Drehzahlen jedoch weniger ‚smooth‘ als die Tri-Glide. Ein großer Pluspunkt ist das Fahrwerk: Die Auslegung der Lenkung in Zusammenarbeit mit dem CTAF-System setzt Maßstäbe in Sachen Straßenlage, Handling und Fahrkomfort. ...“

    CT 1700 V (66 kW) [Modell 2015]

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Trikes