RUNNING prüft Sportuhren (9/2013): „Kein überflüssiger Luxus“

RUNNING - Heft 6/2013 (November/Dezember)

Inhalt

Im Gespräch mit den Laufpionieren des vorigen Jahrtausends hört man es immer wieder: ‚Damals‘ genügten Stoppuhr, Bleistift und Papier, um das Training zu dokumentieren. ‚Damals‘ gab es allerdings weder Internet noch GPS - die beiden Schlüsseltechnologien, die den heutigen Läufern zur Verfügung stehen, um sich einen schnellen und bequemen Überblick über das eigene Training zu verschaffen.

Was wurde getestet?

Vier Laufuhren wurden unter die Lupe genommen, jedoch nicht abschließend benotet.

  • Garmin Forerunner 210

    • Herzfrequenzmesser: Ja;
    • GPS-Navigation: Ja

    ohne Endnote – Redaktions-Tipp

    „... Grundsätzlich bietet der Garmin auf unkomplizierte Weise Übersicht über alle gängigen Funktionen wie Distanz, Zeit, Pace und Herzfrequenzmessung ... ein solider Begleiter für die tägliche Einheit, der aber bei ambitioniertem Wettkampftraining schnell an seine Grenzen stößt. Für Intervalltraining auf der Bahn ist er beispielsweise nur bedingt geeignet ...“

    Forerunner 210
  • Polar RC3 GPS

    • Touchscreen: Nein;
    • Herzfrequenzmesser: Nein;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Nein

    ohne Endnote

    „... Zusammenfassend sei gesagt, dass es sich bei der Polar um einen bis ins kleinste Detail durchdachten Trainingsbegleiter handelt, der alle Informationen liefert, an denen man als Läufer Interesse haben kann und so als zuverlässiger Gefährte fungiert, selbst wenn man den Einsteigerstatus längst hinter sich gelassen hat.“

    RC3 GPS
  • Sigma RC 14.11

    • Herzfrequenzmesser: Ja

    ohne Endnote

    „... Aufgrund ihrer Unabhängigkeit vom GPS-Signal ist die Uhr in geschlossenen Räumen und somit auf dem Laufband nutzbar. Dafür entfällt die bei GPS-Uhren gegebene Möglichkeit, mal eben ein Alternativtraining auf dem Rad durchzuführen ... Eine zuverlässige Uhr mit umfangreichen Funktionen, die auch aufgrund des vergleichsweise niedrigen Preises eine echte Alternative darstellt.“

    RC 14.11
  • Timex Ironman Run Trainer 2.0 GPS Pulsuhr

    • Touchscreen: Nein;
    • Herzfrequenzmesser: Ja;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „... Die Laufuhr von Timex verfügt über ein durchdachtes breites Paket an Basis- und Zusatzfunktionen, ist aber so einfach zu bedienen, dass auch Anfänger keine Scheu haben müssen, sich dem Trainingscomputer zu nähern. ... Allerdings tritt hier das klassische GPS-Problem auf: So ganz genau ist die Uhr dann doch nicht, wie man merkt, wenn man auf der Bahn läuft. ...“

    Ironman Run Trainer 2.0 GPS Pulsuhr

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Sportuhren