8 Produkte aus dem Radsportbereich: Herbst-Bescherung

RennRad - Heft 11-12/2013

Inhalt

Nein, heute ist noch nicht Weihnachten. Trotzdem haben wir bereits jetzt einige interessante 2014er-Produkte ausprobiert. Im RennRad-Testride.

Was wurde getestet?

Im Check waren acht Produkte aus dem Radsportbereich, darunter unter anderem ein Fahrradhelm, ein Laufradsatz, eine Sportuhr sowie ein Fahrradschuh. Endnoten wurden nicht vergeben.

  • Adidas Tycane

    • Typ: Fahrradbrille;
    • Gestelltyp: Vollrand

    ohne Endnote

    „... Der leichte Rahmen überzeugt mit vielen durchdachten Detaillösungen und Features: Die Neigung der Bügel ist verstellbar, ihre Innenflächen sind gummiert und angeraut und die Nasenpads kann man anpassen. Der Sitz der Brille ist damit optimal, da verrutscht nichts. Das Besondere an der Tycane ist allerdings die hydrophobe Beschichtung der Gläser. Regen und Schmutz können auf ihr nicht haften. ...“

    Tycane
  • Gore Wear Xenon 2.0 Bibtights short+

    • Typ: Trägerhose

    ohne Endnote

    „... Hochwertige Materialien, elastisch, geschmeidig, die Hose fühlt sich sehr wertig an. ... Die Bündchen am Beinabschluss sind sehr weich und flexibel. Da wird nichts eingeengt oder abgeschnürt. Etwas eng fühlt sich die Hose – zumindest bei der ersten Fahrt – um die Oberschenkel an. Das ist aber gewollt: Denn die Xenon hat einen leichten Kompressionseffekt. ...“

    Xenon 2.0 Bibtights short+
  • Roeckl Malvedo

    • Geeignet für: Damen, Herren;
    • Typ: Langfinger-Handschuh

    ohne Endnote

    „... Das neue Langfingermodell Malvedo ist so konzipiert, dass man es auch bei warmen oder heißen Temperaturen tragen kann. Dafür sorgt das Obermaterial, das aus feingewebtem Netz besteht und luftdurchlässig ist. ... Durch das Leder auf der Handinnenseite hat man einen sicheren Halt am Lenker. Beim Malvedo ist es nur wenige Millimeter dünn und trotzdem griffig. ...“

    Malvedo
  • Scott Road Premium (Modell 2014)

    • Typ: Rennradschuh;
    • Geeignet für: Herren, Damen

    ohne Endnote

    „... Die Verarbeitung ist premium. Der Tragekomfort ist ebenfalls hoch. Der Fersenbereich ist angemessen ausgepolstert und gibt einen guten Halt. Insgesamt passt sich das Material des Schuhs gut an den Fuß an, ohne zu drücken oder zu reiben. Die Einlegesohlen sind ergonomisch geformt. Für das Fußgewölbe gibt es verschiedene Einsätze, die über das Klettsystem angebracht werden können. Eine tolle Idee. ...“

    Road Premium (Modell 2014)
  • Selev XP

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Rennrad, Mountainbike

    ohne Endnote

    „... Der XP steht auch auf schmalen Schädeln nicht pilzartig ab, sondern passt mit seiner schmalen Silhouette optimal. Auch die Innenseite überzeugt. Das Polster ist hochwertig und angenehm. Die Praxis: Die Einstellung erfolgt unkompliziert und ist gut gelöst – am Hinterkopf per Verstellrad. Der XP trägt sich auch über mehrere Stunden komfortabel, dafür sorgt auch das recht geringe Gewicht. ...“

  • Sigma Speedster

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Batterie;
    • Leuchtdauer: 9,5 h

    ohne Endnote

    „... In unserem Test hat die Speedster gehalten, was der Hersteller versprach. ... Die Speedster ist StVZO-zugelassen. Egal, wer einem in der Dunkelheit entgegenkommt, man sieht ihn schon von Weitem. Der Lichtkegel reicht deutlich weiter als 50 Meter, die Helligkeit ist mehr als ausreichend. ... die Bedienung ist einfach und durchdacht ...“

    Speedster
  • Suunto Ambit2 Sapphire

    • Gewicht: 72 g;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Kompass: Ja;
    • Thermometer: Ja;
    • Funk: Ja;
    • Smartphone-Benachrichtigungen: Nein

    ohne Endnote

    „... Schön ist, dass man mit einer kleinen Software alle Bildschirmkonfigurationen verändern, seine persönlichen Daten eintragen und sogar GPS-Tracks erstellen und auf die Uhr laden kann. Ein richtiges Navigationsgerät ersetzt die Suunto zwar nicht – zurück nach Hause bringt sie einen aber auf jeden Fall. ... Neben dem Radfahren eignet sich die Ambit 2S auch für sehr viele andere Sportarten. ...“

    Ambit2 Sapphire
  • Xentis XBL 4.2 Clincher Carbon

    • Felgengröße: 28 Zoll;
    • Einsatzbereich: Rennrad;
    • Felgenmaterial: Carbon;
    • Art: Speichenrad

    ohne Endnote

    „... Im Praxistest erweisen sie sich als sehr leichtgängig. Die XBL sind steif, auch Antritte bringen sie nicht aus der Spur. Dass die Felgen für Clincher, nicht für Schlauchreifen ausgelegt sind, spricht genauso für die Alltagstauglichkeit wie die zu spürende Stabilität in Abfahrten. Besonderes Plus: die Bremspower, die dank der bekannten Xentis-Bremsflanken auch bei Nässe hervorragend ist. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von RennRad in Ausgabe 11-12/2014 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    XBL 4.2 Clincher Carbon

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradbeleuchtung