connect prüft Smartphones (10/2017): „Schnäppchen oder Schrott“

connect: Schnäppchen oder Schrott (Ausgabe: 11) zurück Seite 1 /von 15 weiter

Was wurde getestet?

Im Vergleich befanden sich Smartphones des mittleren Preissegments. Das Urteil fällt zwar gemischt aus, doch es gibt auch einige spannende Alternativen zu höherpreisigen Modellen.

  • Wiko Wim

    • Geräteklasse: Oberklasse;
    • Displaygröße: 5,5";
    • Arbeitsspeicher: 4 GB;
    • Akkukapazität: 3200 mAh

    „gut“ (400 von 500 Punkten) – Testsieger

    „Pro: attraktiver Look mit Elementen aus Glas und Metall; brillantes und kontraststarkes OLED-Display; einfache Bedienung; gute Alltagsperformance; gute Bildqualität der Dual-Kamera; 50 GB interner Speicher; Dual-SIM-Funktion; Wechselspeicherslot.
    Contra: Testgerät mit Verarbeitungsmängeln; kein USB-C-Anschluss; relativ schwache Ausdauer; Displayhelligkeit etwas knapp.“

    Wim

    1

  • Samsung Galaxy J5 (2017) DUOS

    • Geräteklasse: Mittelklasse;
    • Displaygröße: 5,2";
    • Arbeitsspeicher: 2 GB;
    • Akkukapazität: 3000 mAh;
    • Display-Technik: OLED

    „gut“ (395 von 500 Punkten)

    „Pro: Metallgehäuse im schicken Design; Verarbeitung auf High-End-Niveau; kontraststarkes OLED-Display; sehr gute Ausdauer; einfache Bedienung über gelungene Benutzeroberfläche; 13-MP-Kamera mit ordentlicher Bildqualität in heller Umgebung; Dual-SIM-Funktion; Wechselspeicherslot.
    Contra: niedrige Displayauflösung; geringer Speicher; kein USB-C-Anschluss.“

    Galaxy J5 (2017) DUOS

    2

  • Huawei Y7

    • Geräteklasse: Mittelklasse;
    • Displaygröße: 5,5";
    • Arbeitsspeicher: 2 GB;
    • Akkukapazität: 4000 mAh

    „gut“ (383 von 500 Punkten) – Preistipp

    „Pro: schlankes, elegantes Design; relativ helles, kontrastreiches IPS-HD-Display; vielseitige Kamera mit überzeugender Fotoqualität; gute Software-Ausstattung; hohe Ausdauer; exzellente Akustik; wertige Verarbeitung.
    Contra: eingeschränkte Connectivity; nur 6,4 GB frei verfügbarer Speicher; kein Dual-SIM; leichte Abstriche in den Funkeigenschaften; kein Fingersensor.“

    Y7

    3

  • Samsung Galaxy J3 (2017) DUOS

    • Geräteklasse: Einsteigerklasse;
    • Displaygröße: 5";
    • Arbeitsspeicher: 2 GB;
    • Akkukapazität: 2400 mAh;
    • Display-Technik: IPS

    „gut“ (382 von 500 Punkten) – Preistipp

    „Pro: attraktives Design; hochwertige Verarbeitung; helles LCD-Display; gute Laborperformance; einfache Bedienung über gelungene Benutzeroberfläche; 13-MP-Kamera mit ordentlicher Bildqualität in heller Umgebung; Dual-SIM-Funktion; Wechselspeicherslot.
    Contra: niedrige Displayauflösung; geringer Speicher; USB-C, Fingerprintsensor, NFC und ac-WLAN fehlen; schwache Performance.“

    Galaxy J3 (2017) DUOS

    4

  • LG Q6 (Single-SIM)

    • Geräteklasse: Oberklasse;
    • Displaygröße: 5,5";
    • Arbeitsspeicher: 3 GB;
    • Akkukapazität: 3000 mAh

    „gut“ (381 von 500 Punkten)

    „Pro: schickes Design; hochwertige Verarbeitung; brillantes 18:9-Display mit hoher Strahlkraft; gelungene Benutzeroberfläche; aktuelles Android; 22 GB interner Speicher; Wechselspeicherslot.
    Contra: Kamera mit schwacher Bildqualität; durchschnittliche Ausdauer; kein Fingerprintsensor; USB-C-Anschluss und ac-WLAN fehlen; schwache Performancewerte.“

    Q6 (Single-SIM)

    5

  • Motorola Moto E4 Plus (Dual-SIM)

    • Geräteklasse: Einsteigerklasse;
    • Displaygröße: 5,5";
    • Arbeitsspeicher: 3 GB;
    • Akkukapazität: 5000 mAh;
    • Display-Technik: IPS

    „befriedigend“ (367 von 500 Punkten)

    „Pro: wertiges Metallgehäuse mit abnehmbarer Rückseite; starker Akku und hohe Ausdauer; schlankes Android mit schneller Update-Verfügbarkeit; 5,5-Zoll-HD-Display; Dual-SIM und Micro-SD-Steckplatz; 3 GB RAM, Fingerabdrucksensor, NFC; solide Funkeigenschaften.
    Contra: groß und schwer; leistungsschwacher Systemchip; mittelmäßige Kamera; Micro-USB-Port statt USB-Typ-C; kein Headset.“

    Moto E4 Plus (Dual-SIM)

    6

  • Motorola Moto C Plus

    • Geräteklasse: Einsteigerklasse;
    • Displaygröße: 5";
    • Arbeitsspeicher: 1 GB;
    • Akkukapazität: 4000 mAh

    „befriedigend“ (359 von 500 Punkten)

    „Pro: austauschbarer 4000-mAh-Akku mit hoher Ausdauer; schlankes Android 7.0 mit gutem Software-Support; recht helles IPS-Display mit HD-Auflösung; für Dual-SIM-Betrieb geeignet; solide Funkeigenschaften; günstiger Preis.
    Contra: nur 1GB Arbeitsspeicher; mittelmäßige Performance; schwache 2-MP-Frontkamera; kein Näherungssensor; Benachrichtigungs-LED fehlt.“

    Moto C Plus

    7

  • Huawei Y6 (2017)

    • Geräteklasse: Einsteigerklasse;
    • Displaygröße: 5";
    • Arbeitsspeicher: 2 GB;
    • Akkukapazität: 3000 mAh

    „befriedigend“ (353 von 500 Punkten)

    „Pro: gefälliges, ergonomisches Design; klassengerechte Hardware; gemessen am Preis gute Ausstattung; flüssige Bedienung; viele Extras wie Rekorder, Radio vorinstalliert; gute Sende- und Empfangsleistungen; individuell belegbare Zusatztaste.
    Contra: 5-Zoll-HD-Display mit mittelmäßiger Helligkeit; veralteter Software-Stand (Android 6.0 und EMUI 4.1); überschaubare Ausdauerwerte; mittelmäßige Fotoqualität.“

    Y6 (2017)

    8

  • Sony Xperia L1

    • Geräteklasse: Einsteigerklasse;
    • Displaygröße: 5,5";
    • Arbeitsspeicher: 2 GB;
    • Akkukapazität: 2620 mAh;
    • Display-Technik: IPS

    „befriedigend“ (343 von 500 Punkten)

    „Pro: eigenständiges Design; intelligentes Speicher- und Akkumanagement; 5,5 Zoll großes HD-Display; Dual-Band-WLAN; NFC; USB Typ-C-Schnittstelle; solide Verarbeitung; exzellente Funkeigenschaften.
    Contra: schwache Ausdauer; kein Dual-SIM; mittelmäßige Fotoqualität; USB-OTG fehlt; kein Fingerabdrucksensor.“

    Xperia L1

    9

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Smartphones

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf