Tom's Networking Guide prüft Router (2/2010): „WLAN-Router-Vergleichstest: Funken was das Zeug hält“

Tom's Networking Guide

Inhalt

Die Entwurfszeit ist zu Ende, WLAN-N ist Standard – jetzt wandern die Draft-2-Geräte zu eBay, Geizhals und in virtuelle Second-Hand-Shops. Unser leistungsorientierter Vergleichstest zeigt, was sie drauf haben im Triple-Play von Daten, Video und Telefon.

Was wurde getestet?

Im Test waren 12 WLAN-Router, die hinsichtlich Daten-, Video- und Sprach-Qualität geprüft wurden.

  • AVM FRITZ!Box 7270

    • DSL-Modem: Ja;
    • ADSL: Ja;
    • Netzwerkanschlüsse: 1;
    • DECT-Basis: Ja

    ohne Endnote

    „Die gemittelten Ergebnisse aller Einzel-TCP/IP-Messungen zeigen, dass die Fritz!Box 7270 im 2,4-GHz-Band nicht gerade zu den Sprintern zählt. An Messpunkten mit sehr guter Signalstärke bringt sie zwar hervorragende Ergebnisse zuwege, lässt aber im mittleren Abstandsbereich bessere Leistungen vermissen. Im 5-GHz-Band ergibt sich ein ähnliches Bild: An Orten mit hoher Signalstärke und im 40-MHz-Modus erreicht die Fritz!Box hervorragend gute Ergebnisse. An anderen Messpunkten ist dagegen der Durchsatz gerade noch durchschnittlich. ...“

    FRITZ!Box 7270
  • Belkin N+ Wireless Modem Router (F5D8235ed4)

    ohne Endnote

    „Nichts zu Meckern gibt es beim Belkin N+ am gemittelten Datendurchsatz auf kurze Entfernungen: Er erreicht dort bereits das Optimum dessen, was von der Brutto-Datenrate 150 MBit/s eines ‚WLAN-N-Light-Gerätes‘ zu erwarten ist. Der 40-MHz-Modus bringt substanzielle Verbesserung nur an schlechter erreichbaren Messpunkten.“

    N+ Wireless Modem Router (F5D8235ed4)
  • Belkin N1 Vision

    ohne Endnote

    „Die neue Hardware-Version 2 des Belkin Vision N1 führt gegenüber Version 1 zu einer Leistungsexplosion. Der Durchsatz bei Sichtverbindung verdreifacht sich auf das Tempo einer Fast-Ethernet-Kabelverbindung und legt auch an allen anderen Messpunkten gewaltig zu. Der Vision N1 arbeitet so gut, dass er selbst am überaus kritischen Messpunkt ‚Garten‘ im 40-MHz-Modus noch einmal einen deutlichen Gewinn an Durchsatz bringt. Die Verdoppelung der Kanalbreite wirkt sich bei Verbindungen auf Sicht oder auf kurze Distanzen jedoch überhaupt nicht aus.“

    N1 Vision
  • Buffalo WZR-AGL300NH

    ohne Endnote

    „Der Buffalo-Router gehört im 2,4-GHz-Band zu den Schnellsten und die MIMO-Technik gut im Griff: Er erreicht die besten Durchsatzergebnisse am Messpunkt ‚Wohnen-40‘, nicht jedoch am näher gelegenen Messpunkt ‚Sicht‘, an dem das starke Signal die Empfangs-Elektronik zu übersteuern scheint. Seine schwache Leistung an den entfernten Messpunkten ‚Garten‘ und ‚Dachgeschoß‘ ist dem Buffalo-Router nicht anzulasten: Dafür ist das schlechtere Verbreitungs-Verhalten der 5-GHz-Funkwellen verantwortlich.“

    WZR-AGL300NH
  • D-Link DIR-655 Xtreme N Gigabit Router

    ohne Endnote

    „Die gemittelten Ergebnisse aller Einzel-TCP/IP-Messungen zeigen eindeutig: Dieser WLAN-Router spielt nicht in der Oberliga. Der gemessene Durchsatz liegt im Mittel der Messwerte fast um 50 Prozent unter dem Durchschnitt der vergleichbaren aktuellen Mess-Exemplare.“

    DIR-655 Xtreme N Gigabit Router
  • D-Link DIR-855

    ohne Endnote

    „Trotz MIMO-Technik tut sich der DIR-855 im 2,4-GHz-Band schwer, Messpunkte überhaupt über sein Gegenstück, den DWA-160 zu erreichen: Die gemittelten Ergebnisse zeigen an Messpunkten mit höheren Signalstärken zwar hervorragende Ergebnisse, nicht aber an solchen mit schlechterem Signal-Rausch-Verhältnis. Im 5-GHz-Band zeigen sich kaum Unterschiede zum 2,4-GHz-Band: Der Messpunkt im Dachgeschoß ist – wie der im Garten – gar nicht erst erreichbar. ...“

    DIR-855
  • Edimax BR6574N

    ohne Endnote

    „Die gemittelten Ergebnisse aller Einzel-TCP/IP-Messungen am BR-6574N zeigen eine nutzbare Bandbreite um die 50 MBit/s innerhalb des Hauses. Nur die schwierigen Empfangsorte wie ‚Dachgeschoß‘ oder ‚Garten‘ bleiben bei etwa der Hälfte dieses Wertes, während bei Sichtverbindung Spitzenwerte um 85 MBit/s zu messen sind.“

    BR6574N
  • Lancom 1811n

    ohne Endnote

    „Die TCP-Durchsatz-Werte im 2,4-GHz-Band sind an Messpunkten mit niedriger Signalintensität oder hohen Rauschzahlen, wie im ‚Dachgeschoß‘ oder ‚Garten‘ noch durchschnittlich. An Orten mit hoher Signalintensität ist liegen Werte liegen bei gerade einmal 50 Prozent dessen, was vergleichbare WLAN-Router schaffen. Als Ausreißer fällt lediglich die Messung ‚Sicht-40‘ auf, bei der durch den 40-MHz-Modus offenbar eine günstige Übertragungssituation erreicht wird. Im 5-GHz-Band sind die Ergebnisse auch nicht besser als im 2,4-GHz-Band. ...“

    1811n
  • Linksys WRT610N

    ohne Endnote

    „Die gemittelten Ergebnisse aller Einzel-TCP/IP-Messungen zeigen: Der WRT610N gehört im 2,4-GHz-Band nicht zu den Sprintern. Er bringt zwar fast durchgehend um die 50 MBit/s, doch an Messpunkten mit sehr guter Signalstärke lässt er bessere Leistungen vermissen. Im 5-GHz-Band bietet sich ein völlig anderes Bild: An Orten mit hoher Signalstärke erreicht der WRT610N fast 100 MBit/s, an schwierigeren Orten dagegen gar nichts.“

    WRT610N
  • NetGear WNDR3300

    ohne Endnote

    „Das Netgear-Pärchen WNDR3300/WNDA3100 schwingt sich an zwei Messpunkten zu beachtlichen Leistungen an der 90-MBit/s-Grenze auf. An den restlichen Messpunkten fällt die Übertragungsleistung jedoch auf enttäuschend niedrige Werte ab. Im 5-GHz-Band fallen die Schwankungen erheblich größer aus.“

    WNDR3300
  • Sitecom Wireless 300N XR Gigabit Gaming Router WL-308

    ohne Endnote

    „Der Sitecom 300N XR erreicht in der Datenqualität zwar keinen Spitzeplatz, den schlechteren Ergebnissen an den Messorten ‚Sicht‘ und ‚Wohnen‘ stehen bessere bei ‚Arbeit‘ und ‚Schlafen‘ gegenüber. Insgesamt aber kann ein einziger Sitecom-WLAN-Router ein gesamtes mehrgeschossiges Einfamilienhaus mit vernünftigem Internet-Zugriff versorgen.“

    Wireless 300N XR Gigabit Gaming Router WL-308
  • Zyxel NBG460N

    ohne Endnote

    „Die TCP/IP-Messungen des Zyxel NBG-460N zeigen eine nutzbare Bandbreite, die von über 80 MBit/s bei ‚Sicht‘ auf etwa 35 MBit/s in den entlegeneren Räumen absinkt. Am schwierigen Empfangs-Ort ‚Garten‘ schafft er immerhin noch mehr als 20 MBit/s. Am Messpunkt ‚Office‘, an dem der Zyxel-Router das ISM-Band mit vielen anderen WLAN-Sendern teilen muss, bringt der 40-MHz-Modus eine erhebliche Verbesserung: Bei hohen Signalstärken und geringem Rauschen scheint keine Verdoppelung der Träger mehr möglich. ...“

    NBG460N

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Router