Plattenspieler im Vergleich: Vinyl Startup mit USB

avguide.ch

Inhalt

Vinyl boomt! Wer sich einen ‚Herantaster‘ sucht, darf sich eines reichhaltigen Angebots erfreuen. Wir testeten drei Modelle für neue Vinyl-Freaks. USB ‚inside‘.

Was wurde getestet?

Drei USB-Plattenspieler wurden getestet, blieben aber ohne Endnote.

  • AT-LP120-USB

    Audio-Technica AT-LP120-USB

    • Betriebsart: Manuell;
    • Antrieb: Direkt;
    • Typ: DJ-Plattenspieler;
    • Digitalisierung: Ja;
    • 78 U/min: Ja

    ohne Endnote

    „Pro: Integrierter Phono-Vorverstärker; Umschaltbar auf externen Phono-Vorverstärker; Schnelles Hochfahren und Schnellstopp; Praktische Beleuchtungen (Stroboskop und Leitlicht); Abschaltbare Quarz-Regulierung; Schnellverstellung für die Höhe (VTA); Besondere Funktionen für DJ's.
    Contra: Deutlicher Körperschall; Fest eingebautes Billig-Cinch-Kabel; Eine Tellerauflage aus Filz, die zu statischer Aufladung neigt.“

  • L-90

    Lenco L-90

    • Betriebsart: Halbautomatisch;
    • Antrieb: Riemen;
    • Typ: HiFi-Plattenspieler;
    • Digitalisierung: Ja;
    • 78 U/min: Nein

    ohne Endnote

    „Pro: Gelungenes, klassisches Design; Integrierter Phono-Vorverstärker; Solide Gummi-Matte; Eine CD mit der Aufnahmesoftware Audacity liegt bei; Problemlose Bedienung.
    Contra: Empfindlich auf Körperschall; Keine Möglichkeit, ein höherwertiges Cinch-Kabel zu verwenden. Keine Möglichkeit, einen externen Phono-Vorverstärker zu nutzen.“

  • TN-300

    Teac TN-300

    • Betriebsart: Manuell;
    • Antrieb: Riemen;
    • Typ: HiFi-Plattenspieler;
    • Digitalisierung: Ja;
    • 78 U/min: Nein

    ohne Endnote

    „Pro: Schönes und hochwertiges Design; Integrierter Phono-Vorverstärker; Umschaltbar auf externen Phono-Vorverstärker; Solide Gummi-Matte; Cinch-Anschlüsse für Kabel-Optimierung; Externes Netzteil.
    Contra: Empfindlich auf Körperschall; Eine Aufnahme-Software liegt nicht bei.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Plattenspieler