Phono-Vorverstärker im Vergleich: Schwarz-Maler

AUDIO: Schwarz-Maler (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Die Engländer huldigen schwarzem Vinyl wie kaum ein anderes Land. Von der Insel kommen zwei vorzügliche Phono-Vorstufen, deren eindrucksvolle Performance an impressionistische oder expressionistische Malereien erinnert. Aber kann man Monet und Gauguin miteinander vergleichen?

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich zwei Phono-Vorstufen, die jeweils mit 115 Punkten bewertet wurden. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Bedienung und Verarbeitung.

  • Musical Fidelity M1 ViNL

    • MM-System: Ja;
    • MC-System: Ja;
    • Technologie: Transistor

    Klangurteil: 115 Punkte – Empfehlung: Preis / Leistung

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: Sehr authentische Klangfarben, feine Auflösung und tiefreichender Bass.
    Minus: Dynamisch eher weich.“

    M1 ViNL
  • Whest Audio whestTWO

    • MM-System: Ja;
    • MC-System: Ja;
    • Technologie: Transistor;
    • Netzteil extern: Ja

    Klangurteil: 115 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: Spritziger, körperhafter Klang.
    Minus: Gemeinsamer Anschluss für MM und MC.“

    whestTWO

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Phono-Vorverstärker