• Gut 1,7
  • 4 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (1,7)
4 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
MM-System: Ja
MC-System: Ja
Technologie: Tran­sis­tor
Netzteil extern: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Whest Audio whestTWO im Test der Fachmagazine

  • 82 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 2 von 5

    „Zurückhaltend ausgestattete Phonostufe mit referenzverdächtigem, ausgewogenem und durchzeichnend holografischem Klang. Eher schlank und zart statt wuchtig, dennoch bassfest, schnell und harmonisch.“

  • Klangurteil: 115 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    2 Produkte im Test

    „Plus: Spritziger, körperhafter Klang.
    Minus: Gemeinsamer Anschluss für MM und MC.“

    • Erschienen: Juni 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Meiner Ansicht nach spielt sie neutral, aber sehr musikalisch und rund. Gerade letzterer Eindruck kann sich allerdings schnell ins Gegenteil kehren, falls die Güte des Quellmaterials nicht mehr in adäquatem Maß gewährleistet ist. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... exzellente Kanaltrennung ... die zu einer weiten, dabei sauber definierten Raumabbildung führt. Einzelne Schallereignisse sind ordentlich konturiert und kräftig gezeichnet, das Klangbild besticht mit großem Farbreichtum. Dass der TWO einige der genannten Systeme nicht vollständig ausreizen kann, ist dabei in Anbetracht des Preises völlig in Ordnung. ...“

Datenblatt zu Whest Audio whestTWO

Maße 140 x 220 x 50 mm
Systeme & Technologie
MM-System vorhanden
MC-System vorhanden
Technologie Transistor
Anschlüsse
Netzteil extern vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Vorstufe
Gewicht 1 kg

Weitere Tests & Produktwissen

Britische Spezialitäten

stereoplay 8/2015 - Zudem kommt eine Ausgangsstufe zum Einsatz, die auf hohe Stromkapazität gezüchtet wurde. Und als weiteren Faktor des Designs nennt Whest hohe Kanaltrennung durch ein Dual-Mono-Design. In puncto Raum zaubert die Whest Two zwar noch keine rekordverdächtig breite, aber sehr tiefe Bühne hinter die Lautsprecher, auf der die Klangvorstellung von feinsten Details geprägt ist und in Sachen Dynamik keine Wünsche offen bleiben. …weiterlesen

Schwarz-Maler

AUDIO 3/2012 - Dann sind Fingerspitzen einer verhätschelten Prinzessin und ab 50 aufwärts noch eine Lesebrille gefragt, denn die Arbeit lässt sich nur unter Zuhilfe nahme der Bedienungsanleitung bewerkstelligen. Gut anpassbar geben sich trotzdem alle beide, und wer nur einen Tonabnehmer betreibt, kann das Thema auch beim Whest nach fünf Minuten für immer abhaken. Lästig wird es nur, wenn der Besitzer etwa ein Laufwerk mit zwei Tonarmen besitzt, auf denen er im Wechsel MM- und MC-Systeme betreibt. …weiterlesen