Objektive im Vergleich: Blende 2,8

COLOR FOTO

Inhalt

16 Festbrennweiten. Vollformatkameras stellen an Objektive besonders hohe Ansprüche, da ihre Sensorecken deutlich weiter von der Sensormitte entfernt sind als die der APS-C-Formate. Schließlich liefern alle Objektive außen geringere Kontraste als in der Bildmitte.

Was wurde getestet?

Im Test waren 16 Objektive von denen sechs an einer Canon, sechs an einer Nikon und vier an einer Sony Kamera gemessen wurden. Als Testkriterien dienten Grenzauflösung/Kontrast, Verzeichnung und Vignettierung offen/+2 Blenden.

Im Vergleichstest:

Mehr...

6 Objektive getestet an Canon 5D Mark II im Vergleichstest

  • Canon EF 300mm f/4L IS USM

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 300mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    88,5 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Ein Tele, bei dem Lichtstärke und Gewicht noch im tragbaren Bereich liegen. Dank Bildstabilisator und sehr guter Qualität bereits bei offener Blende 4 dürften auch in der Praxis gute Aufnahmen gelingen. Digital empfohlen.“

    EF 300mm f/4L IS USM

    1

  • Zeiss Distagon T* 2,8/21 ZE

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 21mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    83,5 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Mit sehr niedriger Verzeichnung, dafür mit heftiger Vignettierung beackert das Distagon den Bildwinkel von immerhin 92 Grad. Schon offen ist es recht gut, abgeblendet noch etwas besser. Das Zeiss kann sehr wohl überzeugen. Kein AF, aber digital empfohlen.“

    Distagon T* 2,8/21 ZE

    2

  • Sigma 150mm F2,8 EX DG APO HSM IF Makro (für Canon)

    • Objektivtyp: Makroobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Autofokus: Ja

    82,5 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Solides Tele, bei dem allerdings bei voll geöffneter Blende die Ränder etwas durchhängen. Abgeblendet wird eine gute Bildqualität erreicht, und es reicht zu einer Empfehlung.“

    150mm F2,8 EX DG APO HSM IF Makro (für Canon)

    3

  • Zeiss Makro-Planar T* 2/50 ZE

    • Objektivtyp: Makroobjektiv, Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 50mm

    79 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Bei voller Öffnung ist die Schärfe über das Bildfeld etwas ungleichmäßig, aber schon bei Blende 4 steigern sich vor allem die Randbereiche auf gute Kontrastwerte, im Nahbereich macht das Makro Planar eine sehr gute Figur - wie die Beispielbilder beweisen - digital empfohlen, ohne AF.“

    Makro-Planar T* 2/50 ZE

    4

  • Walimex pro 85/1,4 IF (für Canon)

    • Objektivtyp: Festbrennweite, Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 85mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    69,5 von 100 Punkten

    „Das koreanische, 250 Euro günstige Objektiv zeigt recht große Unterschiede zwischen Mitte und Rand, die beim Abblenden sogar noch zulegen: Die Bildmitte erscheint abgeblendet deutlich kontrastreicher als offen, während die Ränder nur maßvoll zulegen. Dazu kommen die Schwächen in der Vergütung, die zu Artefakten bei kontrastreichen Motiven führen.“

    85/1,4 IF (für Canon)

    5

  • Canon EF 135mm 1:2.8 (Softfocus)

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 135mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    60 von 100 Punkten

    „Das Canon Softfocus mit dem gepflegten Bokeh - also weicher Darstellung der Strukturen im unscharfen Bereich - ist etwas für sehr spezielle Fälle. Als Objektiv für die normale Fotografie ist es weniger zu empfehlen, denn die Ränder bleiben auch dann kontrastarm, wenn scharf gestellt und abgeblendet wird.“

    EF 135mm 1:2.8 (Softfocus)

    6

6 Objektive getestet an Nikon D3x im Vergleichstest

  • Nikon AF Micro Nikkor 200 mm 1:4D ED

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 200mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    90,5 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Das 200 mm holt eine Top-Punktewertung, weil sämtliche Kurven sehr hoch verlaufen: Mitte oder Rand, offen oder geschlossen, dies ist eine der besten Optiken für die D3x und natürlich digital empfohlen.“

    AF Micro Nikkor 200 mm 1:4D ED

    1

  • Sigma 150mm F2.8 EX DG OS HSM Makro (für Nikon)

    • Objektivtyp: Festbrennweite, Makroobjektiv, Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Nikon F;
    • Brennweite: 150mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    87 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „An der D3x kann das Sigma-Tele insgesamt überzeugen, nur die Gleichmäßigkeit über das Bildfeld ist nicht gegeben, selbst wenn der Fotograf abblendet. Das liegt aber eher daran, dass die Mitte abgeblendet überdurchschnittlich kontrastreicher ist als die schwachen Bildecken. Empfehlenswertes Tele.“

    150mm F2.8 EX DG OS HSM Makro (für Nikon)

    2

  • Zeiss Distagon T* 2,8/21 ZF

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 21mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    80 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Die Ränder kommen beim Zeiss an der Nikon D3x nicht richtig in Form: Sie bleiben auch abgeblendet mäßig, während die Mitte schon offen top ist. Dennoch empfehlenswertes Objektiv ohne AF.“

    Distagon T* 2,8/21 ZF

    3

  • Zeiss Makro-Planar T* 2/50 ZF

    • Objektivtyp: Makroobjektiv, Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 50mm

    72,5 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Die Bildränder, die offen etwas weniger brillant sind, gewinnen bei zwei Stufen geschlossener Blende deutlich an Kontrast - Blende 4. In der Gesamtabrechnung bleibt für das Planar zwar nur ein Platz im Mittelfeld - dennoch digital empfohlen.“

    Makro-Planar T* 2/50 ZF

    4

  • Walimex pro 85/1,4 IF (für Nikon)

    • Objektivtyp: Festbrennweite, Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 85mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    70,5 von 100 Punkten

    „Wiederum sehr ungleichmäßig, auch abgeblendet, aber insgesamt solide in Auflösung und Kontrast. Wegen der Vergütungsprobleme nicht empfohlen. Gegenlicht kann zu unschönen Lichtflecken im Bild führen.“

    85/1,4 IF (für Nikon)

    5

  • Sigma 300mm F2,8 EX DG APO HSM IF (für Nikon)

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 300mm;
    • Autofokus: Ja

    67,5 von 100 Punkten

    „Lichtstark mit über 100 Millimeter Frontlinsen-Durchmesser ist das Sigma in der Profiklasse angesiedelt. Doch vor allem bei offener Blende bleiben die Leistungen hinter den Ansprüchen etwas zurück. Abgeblendet ist die Mitte top, doch in den Ecken liefert das 200er-Nikon offen, also bei Blende 4, den höheren Kontrast als das Sigma bei Blende 5,6.“

    300mm F2,8 EX DG APO HSM IF (für Nikon)

    6

4 Objektive getestet an Sony Alpha 900 im Vergleichstest

  • Sigma 105mm F2.8 EX DG Macro (für Sony/Minolta)

    • Objektivtyp: Makroobjektiv, Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite

    82 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Auch das Sigma 105er gehört zu den günstigen und zugleich lichtstarken Tele-Objektiven von Sigma. Offen hängen die Ränder durch, aber abgeblendet passt dann der Kontrast bis in die Ecken. Empfehlenswertes Tele.“

    105mm F2.8 EX DG Macro (für Sony/Minolta)

    1

  • Walimex pro AE 85/1,4 IF (für Sony/Minolta)

    • Objektivtyp: Festbrennweite, Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 85mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    66 von 100 Punkten

    „... Die Abbildungsleistung ist für den günstigen Preis und die üppige Lichtstärke in Ordnung. Doch die Reflexionen verhindern eine Empfehlung.“

    AE 85/1,4 IF (für Sony/Minolta)

    2

  • Sony SAL-500F80 (500-mm-F8-Reflex)

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    62,5 von 100 Punkten

    „500 Millimeter Brennweite und Baulänge 118 Millimeter - das geht nur mit Spiegeloptik. Die kann man nicht abblenden, aber sie liefert auch so akzeptable Ergebnisse. Spezielles Objektiv für spezielle Fälle.“

    SAL-500F80 (500-mm-F8-Reflex)

    3

  • Sony 35 mm F1,4 G (SAL35F14G)

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 35mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    18,5 von 100 Punkten

    „Offen wie abgeblendet liefern die Ecken deutlich zu kontrastarme Ergebnisse, während die Bildmitte schon bei Blende 2,8 passt. Insgesamt ist das Objektiv wohl doch eher für APS-C-Kameras geeignet.“

    35 mm F1,4 G (SAL35F14G)

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Objektive