Objektive im Vergleich: „Probleme in den Ecken“ - Canon EOS 5D Mark II

COLOR FOTO

Inhalt

Ob Sony, Nikon oder Canon - Vollformatkameras stoßen auf ein immer größeres Interesse. Gegenüber Modellen mit kleineren Sensoren versprechen die Vollformater rauschärmere Bilder bei höheren Empfindlichkeiten. Der Nachteil des großen Formats ist die Ausnutzung des Bildkreises bis in die Ecken mit einem entsprechenden Abfall von Auflösung und Kontrast.

Was wurde getestet?

Im Test waren sieben Vollformat-Zoomobjektive, die an der Canon EOS 5D Mark II getestet wurden. Sie erhielten Bewertungen von 57 bis 87 von jeweils 100 erreichbaren Punkten erhielten. Für jeweils drei verschiedene Brennweiten wurden Punkte vergeben. Dabei wurden die Unterkriterien Grenzauflösung/Kontrast, Verzeichnung und Vignettierung offen/+2 Blenden bewertet.

  • 1

    SP AF 70-200mm F/2.8 Di LD [IF] Macro (für Canon)

    Tamron SP AF 70-200mm F/2.8 Di LD [IF] Macro (für Canon)

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 70mm-200mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    87 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Das Tamron (690 Euro) kann die besten Abbildungsleistungen für sich verbuchen: Bereits offen passt die Leistung mit ordentlichem Ergebnis und maßvollem Kontrastabfall zu den Bildecken - man muss allerdings ohne Stabilisator auskommen. Digital empfohlen.“

  • 2

    EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS USM

    Canon EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS USM

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 100mm-400mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    81,5 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Ein richtiges Fernrohr (1450 Euro) mit mittlerer Lichtstärke, aber mit solider Qualität bereits bei offener Blende. Nur bei den langen Brennweiten treten Farbsäume auf, die sich erst beim Abblenden verringern. 400 mm Brennweite und Blende 11 - das wird auch mit Stabilisator kritisch. ...“

  • 3

    EF 24-105mm f/4L IS USM

    Canon EF 24-105mm f/4L IS USM

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 24mm-105mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    75,5 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Ein attraktiver Brennweitenbereich mit hoher Lichtstärke und Bildstabilisator - da kann man dem 24-105 (1100 Euro) die mäßigen Ergebnisse im Randbereich verzeihen. Abblenden hebt die Qualität der Ecken, aber die hohe Verzeichnung bei 24 mm bleibt. Solides Reiseobjektiv und bei Blende 5,6 empfohlen.“

  • 4

    70-200mm F2,8 EX DG Makro HSM II (für Canon)

    Sigma 70-200mm F2,8 EX DG Makro HSM II (für Canon)

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom

    75 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Die Sigma-Interpretation des Themas 70-200 kostet mit 750 Euro weniger als die Hälfte des Canon-Modells und bietet eine bessere optische Qualität, aber keinen Stabilisator. Erst bei der längsten Brennweite zeigt es größere Schwächen - ab Blende 5,6 passt dann die Qualität, wenn man einen Eckabfall akzeptiert - empfohlen.“

  • 5

    12-24mm F4,5-5,6 EX DG Aspherical HSM IF (für Canon)

    Sigma 12-24mm F4,5-5,6 EX DG Aspherical HSM IF (für Canon)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 12mm-24mm;
    • Autofokus: Ja

    67,5 von 100 Punkten

    „Ein Zoom für 790 Euro im extremen Weitwinkel, das einen Bildwinkel von 122 Grad zulässt. Dabei ist die Schärfe durchaus akzeptabel und die Verzeichnung gering, allerdings stört eine heftige Abdunkelung der Bildecken. Der Abfall von Kontrast und Auflösung entspricht bei den kurzen Brennweiten den Erwartungen, ist aber bei der längsten zu stark ...“

  • 6

    EF 70-200mm 1:2.8L IS USM

    Canon EF 70-200mm 1:2.8L IS USM

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    66 von 100 Punkten

    „Das schwächste der drei Telezooms für die EOS 5D Mk II stammt von Canon: Offen durchweg geringe Kontrastwerte am Rand. Bei 200 mm schwächelt offen auch die Bildmitte. Darüber hinaus trotz Stabilisator vergleichsweise teuer (1850 Euro).“

  • 7

    EF 17-40mm f/4L USM

    Canon EF 17-40mm f/4L USM

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    57 von 100 Punkten

    „Bei allen Brennweiten fallen die Kontrastkurven für Ränder und Ecken früh ab. Abblenden hebt die Ecken deutlich an, doch bleibt auch bei Blende 8 noch teils ein deutlicher Kontrastabfall von der Bildmitte zum Rand. Ein Weitwinkelzoom (720 Euro), das an der Vollformatkamera nicht überzeugt, trotz guter Ergebnisse an APS-C-Kameras.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Objektive