COLOR FOTO prüft Objektive (12/2009): „Alles im Blick“

COLOR FOTO

Inhalt

Immer mehr Weitwinkelzooms liefern auch in den Bildecken ordentliche Ergebnisse mit guten Kontrastwerten.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich neun Objektive. Sie wurden mit 67 bis 78,5 von jeweils 100 möglichen Punkten bewertet. Als Testkriterien dienten drei verschieden Brennweiten (Grenzauflösung/Kontrast, Verzeichnung, Vignettierung offen/+2 Blenden)

  • Sigma 10-20 mm F3,5 EX DC HSM (für Nikon)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 10mm-20mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    78,5 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Das Sigma für 680 Euro ist nicht so gleichmäßig wie das günstigere Nikon und behält seine zu den Rändern etwas geringere Abbildungsleistung auch abgeblendet weitgehend bei. Dennoch im Ergebnis ein gutes Weitwinkel-Zoom und digital empfohlen.“

    10-20 mm F3,5 EX DC HSM (für Nikon)

    1

  • Nikon AF-S DX Nikkor 10-24 mm 1:3,5-4,5G ED

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 10mm-24mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    77,5 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Das Nikon-Zoom liefert eine überdurchschnittliche Schärfe im gesamten Bildfeld ... die sich durch Abblenden kaum steigern lässt. Einzig die sehr starke Verzeichnung am Weitwinkel-Ende ist kritisch und verlangt gegebenenfalls Nachbearbeitung am Rechner. Trotzdem digital empfohlen.“

    AF-S DX Nikkor 10-24 mm 1:3,5-4,5G ED

    2

  • Sigma 10-20 mm F3,5 EX DC HSM (für Pentax)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 10mm-20mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    77 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Das Sigma-Zoom ist zwar größer und schwerer als das Fünfzehner von Pentax, liefert jedoch die bessere Bildqualität: Die Schärfe ist höher und gleichmäßiger, und bei der mittleren Brennweite ist sogar die Verzeichnung geringer. Das Zoom verdient sich ein digital empfohlen.“

    10-20 mm F3,5 EX DC HSM (für Pentax)

    3

  • Sigma AF 12-24mm F4,5-5,6 EX DG Aspherical IF (für Sony/Minolta)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 12mm-24mm;
    • Autofokus: Ja

    76,5 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Das Sigma ist ein KB-Objektiv mit Gelatine-Filtern und kann bei 12 mm schon offen im gesamten Bildfeld gleichmäßig gute Schärfe erzeugen. Auch bei den anderen Brennweiten bleibt der Randabfall tolerabel und Abblenden hebt den Eckkontrast nochmal an. ...“

    AF 12-24mm F4,5-5,6 EX DG Aspherical IF (für Sony/Minolta)

    4

  • Sigma 10-20 mm F3,5 EX DC HSM (für Sony/Minolta)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 10mm-20mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    76 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Die für das APS-Format gerechnete Optik kann sich vor allem abgeblendet achtbar schlagen. Offen fällt ein gegenüber der Nikon-Variante deutlich stärkerer Randabfall auf, eventuell ein Problem der Serienstreuung. Neben der höheren Auflösung dürfte eine andere Signalverarbeitung eine Rolle spielen. ...“

    10-20 mm F3,5 EX DC HSM (für Sony/Minolta)

    5

  • Sigma 10-20mm F4,0-5,6 EX DC / HSM (für Olympus)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 10mm-20mm;
    • Autofokus: Ja

    76 von 100 Punkten

    „Das lichtschwächere Sigma-Zoom für 580 Euro kann an der E-3 nicht voll überzeugen, denn vor allem bei der kürzesten Brennweite ist auch abgeblendet nur die Mitte wirklich gut. Erst bei 20 mm verteilt sich die Schärfe gleichmäßig über das Bildfeld und sind die Ecken kontrastreich. Die geringe Verzeichnung fällt positiv auf.“

    10-20mm F4,0-5,6 EX DC / HSM (für Olympus)

    5

  • Tamron SP AF 17-50mm F/2,8 XR Di II VC LD Aspherical [IF] (für Nikon)

    • Objektivtyp: Standardobjektiv, Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 17mm-50mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    69,5 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Eher ein Weitwinkel-orientiertes Standard-Zoom mit Bildstabilisator und guter Lichtstärke für 550 Euro. Die Qualität über das Bildfeld variiert relativ stark. Auch wenn die Blende geschlossen wird, bleibt ein deutlicher Randabfall mit nachlassendem Kontrast. Trotzdem digital empfohlen.“

    SP AF 17-50mm F/2,8 XR Di II VC LD Aspherical [IF] (für Nikon)

    7

  • Sony SAL1635Z

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 16mm-35mm;
    • Autofokus: Ja

    69 von 100 Punkten

    „... vor allem bei der kurzen Brennweite ist die Leistung offen zu kontrastarm und lässt sich durch Abblenden nur halbwegs retten. Bei den längeren Brennweiten wird es besser, aber die Ecken bleiben ein deutlicher Schwachpunkt ...“

    SAL1635Z

    8

  • Nikon AF-S Nikkor 17-35 mm 1:2,8 D ED

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Nikon F;
    • Brennweite: 17mm-35mm;
    • Bildstabilisator: Nein

    67 von 100 Punkten

    „... fällt bei der kürzesten Brennweite ... negativ auf, denn die Bildränder enttäuschen. Es bleibt auch abgeblendet unter den Erwartungen, und die deutlich bessere Qualität bei den längeren Brennweiten bringt zwar noch eine akzeptable Punktwertung, aber keine Empfehlung.“

    AF-S Nikkor 17-35 mm 1:2,8 D ED

    9

  • Pentax smc DA 15 mm / 4,0 ED AL Limited

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 15mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    63 von 100 Punkten

    „Das Weitwinkel für die K20D hat es nicht leicht, denn obwohl die Lichtstärke eher gering ist, bleiben die Randbereiche bei voller Öffnung recht schwach. Dass die Schärfe bei Blende 8 gleichmäßiger wird, ist angesichts des Preises von 800 Euro ein schwacher Trost.“

    smc DA 15 mm / 4,0 ED AL Limited

    10

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Objektive