5 Consumer-Electronics-Produkte: Drei-Punkte-Tests

Computer Bild - Heft 20/2013

Was wurde getestet?

Es wurden fünf Consumer-Electronics-Produkte unabhängig voneinander geprüft, darunter ein Notebook, ein Prozessor, eine Multimedia-Software sowie ein Handy und ein Handy-Lautsprecher. Die Produkte blieben ohne Endnote. Zur Bewertung wurden jeweils drei Testkriterien herangezogen, darunter unter anderem Geschwindigkeit, Ausstattung und Funktionen.

  • Intel Core i7-4960X

    • Prozessortyp: Intel Core i7;
    • Taktfrequenz: 4000 MHz;
    • Sockeltyp: Sockel 2011;
    • Prozessor-Kerne: 6

    ohne Endnote

    „Mit dem Core i7 4960X zeigt Intel, was derzeit machbar ist. Aber die gezeigte Leistung reizt kein normaler Nutzer aus. Der 4960X bleibt deshalb ein Statussymbol für Menschen mit dickem Geldbeutel.“

    Core i7-4960X
  • Nero 2014

    • Typ: Multimedia-Suite, Brennsoftware;
    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP, Win;
    • Freeware: Nein

    ohne Endnote

    „Gute Video-Umwandlung, ordentlicher Schnitt, bewährte Brennfunktion: Nero überzeugt auch als Multitalent. Weiterhin gilt aber: Die Vielzahl der enthaltenen Programme erschwert die Handhabung – besonders für Einsteiger.“

    2014
  • Rapoo A3060

    • System: Mono-System

    ohne Endnote

    „Die rund 470 Gramm schwere A3060 liefert eine ordentliche Tonqualität, der Akku lief vergleichsweise lang. Schade, dass die Freisprecheinrichtung nicht zu gebrauchen ist.“

    A3060
  • Razer Blade Pro (2013) (256GB SSD)

    • Displaygröße: 17,3";
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD);
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-4700HQ;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB

    ohne Endnote

    „Schlank und schick allein reicht nicht: Das Blade Pro ist zwar gut ausgestattet, hat für ein derart teures Gaming-Notebook aber zu wenig Leistungsreserven.“

    Blade Pro (2013) (256GB SSD)
  • ZTE Open

    • Displaygröße: 3,5";
    • Auflösung Hauptkamera: 3 MP;
    • Erweiterbarer Speicher: Ja;
    • Akkukapazität: 1200 mAh

    ohne Endnote

    „... Es liegt gut in der Hand, der Bildschirm (320 x 480 Pixel) hat eine akzeptable Auflösung und der Browser schlägt sich für ein Gerät dieser Klasse ordentlich. Doch der Rest enttäuscht: Der Touchscreen reagiert teils gar nicht, die Kamera macht scheußliche Fotos und die Apps sind kaum zu gebrauchen.“

    Open

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Notebooks