c't prüft Notebooks (3/2007): „Du sollst keinen PC neben mir haben“

c't

Inhalt

Auf dem Papier reichen auch die Notebooks der Oberklasse in Aspekten wie Geschwindigkeit und Erweiterbarkeit nicht an stationäre Rechner heran. Doch in der Praxis können die Desktop-PCs ihre Vorteile in nur wenigen Fällen ausspielen. So liegt die Überlegung nahe, die nächste Runde beim PC-Upgrade ausfallen zu lassen und das gesparte Geld in ein besseres Notebook zu stecken.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich 14 Notebooks. Bewertet wurde die VGA-Qualität, jedoch wurden keine Gesamtnoten vergeben.

  • Acer Aspire 9525WSMi

    • Displaygröße: 17";
    • Prozessor-Modell: Intel Core 2 Duo T7200;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 2 GB

    ohne Endnote

    VGA-Qualität: „zufriedenstellend“.

    Info: Dieses Produkt wurde von c't in Ausgabe 13/2007 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Aspire 9525WSMi
  • Apple MacBook Pro 2,2 GHz 15 Zoll (Mitte 2007)

    • Displaygröße: 15,4";
    • Prozessor-Modell: Intel Core 2 Duo;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 2 GB

    ohne Endnote

    „... Nicht nur das niedrige Gewicht, sondern auch das schlanke Gehäuse, das pfiffige Netzteil, die gute Tastatur samt automatischer Beleuchtung und die lange Laufzeit von viereinhalb Stunden gefallen unterwegs. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von c't in Ausgabe 14/2007 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    MacBook Pro 2,2 GHz 15 Zoll (Mitte 2007)
  • Apple MacBook Pro 2,33 GHz 17 Zoll

    • Displaygröße: 17"

    ohne Endnote

    „... Das Apple MacBook Pro 17 hat ein mattes, gutes Display. Die Tastatur nutzt die Breite des Gehäuses nicht für einen Ziffernblock, sondern ärgert den Anwender mit schmaler Return-Taste und fummeligen, doppelt belegten Pfeiltasten. ...“

    MacBook Pro 2,33 GHz 17 Zoll
  • Cyber System DR20

    • Displaygröße: 20";
    • Prozessor-Modell: Turion 64 X2;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 1 GB

    ohne Endnote

    „... Zwei GeForce Go 7950GTX mit je 512 MByte Speicher sorgen für kräftig Druck. Das 20-Zoll-Display entspricht in Helligkeit, Farbe und Schaltgeschwindigkeit einem externen Monitor. ...“

    DR20
  • Dell Latitude D820

    • Prozessor-Modell: Intel Core 2 Duo T7200;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 1 GB

    ohne Endnote

    „... Für das Dell Latitude D820 stehen drei ganz gute matte Displays zur Auswahl. Die Chipsatz-Grafik lässt sich gegen den Nvidia Quadro NVS 110M oder 120M (entspricht etwa dem GeForce Go 7400) austauschen ...“

    Latitude D820
  • Dell Precision M90

    • Prozessor-Modell: Intel Core 2 Duo T7200;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 1 GB

    ohne Endnote

    „... Es zeigt so brillante Farben und einen so hohen Kontrast, wie man es sonst nur von Spiegeldisplays kennt. Die Helligkeit liegt bei dann ausreichenden 150 cd/m2, bleibt aber nur in einem sehr schmalen Blickwinkel so hoch ...“

    Precision M90
  • Dell XPS M1710

    ohne Endnote

    „... Beim Dell XPS M1710 steht der Spielspaß an erster Stelle. Dell hat dazu nicht einfach nur einen schnellen Grafikchip eingebaut - der GeForce 7950GTX übertrumpft den 7900GS nochmals um bis zu 30 Prozent ...“

    XPS M1710
  • Dell XPS M2010

    ohne Endnote

    „... Ein Lichtblick ist das Dell XPS M2010, bei dem die Tastatur mit integriertem Touchpad abnehmbar und das Display höhenverstellbar ist - eine bei der täglichen Arbeit überraschend angenehme Konstruktion. ...“

    XPS M2010
  • HP Compaq nw9440

    • Displaygröße: 15,4";
    • Prozessor-Modell: Intel Core 2 Duo T7200;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 2 GB

    ohne Endnote

    „HPs 17-Zöller ist mit vier Displays lieferbar. Das mit 1680 x 1050 Punkten im günstigen nx9420 spiegelt. Die matte Version gibt's leider nur im rund 1000 Euro teureren nw9440.“

    Compaq nw9440
  • Lenovo ThinkPad T60 UO055FR

    • Displaygröße: 15,4";
    • Prozessor-Modell: Intel Core 2 Duo T7200

    ohne Endnote

    „... Das Panel mit IPS-Technik zeigt besonders kräftige Farben über einen sehr großen Blickwinkelbereich. Allerdings ist die Helligkeit mit 130 cd/m2 eher mittelmäßig und bleibt ähnlich wie bei anderen Notebook-Displays nur über einen kleinen Winkel gleichmäßig. ...“

    ThinkPad T60 UO055FR
  • LG S1 MDGDG

    • Displaygröße: 15,4";
    • Prozessor-Modell: T7200;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 2 GB

    ohne Endnote

    „... Wer bereit ist, sich auf spiegelnde Displays, geringe Laufzeiten und unüberhörbare Lüfter einzulassen, hat eine größere Auswahl. Besonders helle Displays haben das LG Electronis S1 ...“

    S1 MDGDG
  • LG W1-KBRAG

    ohne Endnote

    „... Trotz Spiegelungen zählt das Display dank kräftiger Farben, großem Blickwinkel und hoher Helligkeit zu den besseren. Die Tastatur hat einen guten Anschlag und einen Ziffernblock mit gewöhnungsbedürftigem Layout. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von c't in Ausgabe 13/2007 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    W1-KBRAG
  • Samsung X60 Pro

    • Displaygröße: 15,4";
    • Prozessor-Modell: Core 2 Duo T7400;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 2 GB

    ohne Endnote

    „Sehr leicht und mit einem schnelleren Grafikchip ausgestattet ist das ab 1799 Euro erhältliche Samsung X60 Pro. Das matte Display mit 1680 x 1050 Punkten zeigt kräftige Farben, eignet sich mit lediglich 100 cd/m2 aber nicht für helle Umgebungen. ...“

    X60 Pro
  • Toshiba Qosmio G30-205

    • Displaygröße: 17";
    • Arbeitsspeicher (RAM): 2 GB

    ohne Endnote

    „... das Toshiba Qosmio G30 hat zwei Platten; zusätzlich punktet es mit einem Laufwerk zum Abspielen von HD-DVDs, einem noch helleren Display mit HD-tauglicher Auflösung von 1920 x 1200 Punkten und einem TV-Tuner für DVB-T und Analog-Kabel. ...“

    Qosmio G30-205

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Notebooks