Hochfein serviert

c't

Inhalt

Das hochauflösende Fernsehen lässt noch auf sich warten. Schon ab 100 Euro gibt es jedoch HD-fähige Abspielgeräte, die hochaufgelöste Videos per HDMI auf das TV-Gerät im Wohnzimmer bringen. Dabei führen viele Wege von der Festplatte zum Fernseher.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich zehn HD-Zuspieler. Die Bewertungskriterien waren Bedienung, Funktionsumfang und Videoformatunterstützung. Es wurden keine Gesamtnoten vergeben.

  • Buffalo LinkTheater HD Nfiniti

    • Typ: Video-Server, Netzwerk-Player, Audio-Server

    ohne Endnote

    „... Das Gehäuse wirkt lieblos verarbeitet, die Fernbedienung dafür umso solider. Bei jedem Systemstart legt das LinkTheater zunächst eine Gedenkpause ein, um im Internet nach einem Firmware-Update zu suchen ...“

    LinkTheater HD Nfiniti
  • Conceptronic Grab'n'Go Full HD Media Player

    • Typ: Netzwerk-Player

    ohne Endnote

    „... Das gesamte Gehäuse ist aus eloxiertem Aluminium gefertigt und wirkt äußerst robust. Das 3D-Startmenü ist zwar schick gestaltet, allerdings zuckeln die Animationen etwas zaghaft über den Bildschirm. ...“

    Grab'n'Go Full HD Media Player
  • Conceptronic Grab'n'Go Media Titan CMT2D

    ohne Endnote

    „... Die HD-Ausgabe ist nur bis 1080i möglich, der MediaTitan lieferte auf unserem Test-TV (42-Zoll Samsung LE40A536T) eine etwas verschwommene Bildausgabe. ...“

    Grab'n'Go Media Titan CMT2D
  • Hantech MARKUS-800

    • Display: 2"

    ohne Endnote

    „Der Markus 800 nutzt die Möglichkeiten von eSATA-Schnittstelle und Farbdisplay nicht voll aus.“

    MARKUS-800
  • HD Digitech HDX-1000 (1TB)

    • Typ: Video-Server, Netzwerk-Player, Audio-Server;
    • Festplattenkapazität: 1000 GB

    ohne Endnote

    „... Neben USB-Host-Buchsen ist der Player auch mit einem Einschub für Speicherkarten (SD/MMC) ausgestattet, allerdins muss man bei dessen Betrieb auf einen der beiden rückwärtigen USB-Anschlüsse verzichten. ...“

    HDX-1000 (1TB)
  • NetGear EVA9150

    • Typ: Netzwerk-Player;
    • Festplattenkapazität: 500 GB

    ohne Endnote

    „... Installiert man die passende Server-Software für Windows-PCs, kann man das Gerät auch nutzen, um den Bildschirminhalt des PC auf dem Fernseher im Wohnzimmer anzuzeigen. Schriften sind allerdings nur schwer lesbar ...“

    EVA9150
  • Raidsonic Icy Box IB-MP309HW

    • Typ: Video-Server, Audio-Server

    ohne Endnote

    „... Beim Abspielen von HD-Material bleibt in einigen Fällen das beim Zwischenspeichern eingeblendete Icy-Box-Logo stehen. Das Overlay lässt sich nur durch mehrfaches Drücken der Info-Taste wieder ausblenden. ...“

    Icy Box IB-MP309HW
  • Syabas Popcorn Hour B-110 + Silverstone LC19-Gehäuse

    • Typ: Netzwerk-Player

    ohne Endnote

    „... Wichtiges Manko: der fehlende USB-Anschluss zum direkten Verbinden mit einem PC. Dafür bietet das Board erweiterte Anschlüsse für externe Displays, die allerdings von der momentanen Firmware nicht unterstützt werden. ...“

    Popcorn Hour B-110 + Silverstone LC19-Gehäuse
  • Syabas Popcorn Hour NMT A-110

    • Typ: Video-Server, Netzwerk-Player, Audio-Server;
    • Festplattenkapazität: 750 GB

    ohne Endnote

    „... Der A-110 besitzt einen USB-Anschluss, um ihn direkt als Wechselfestplatte an den PC anzuschließen. Der Dateitransfer auf die interne Festplatte klappt mit 22 MByte/s deutlich schneller als über die Netzwerkverbindung (3,4 MByte/s). ...“

    Popcorn Hour NMT A-110
  • Western Digital WD TV

    ohne Endnote

    „... So schlicht wie der kratzempfindliche schwarze Player ist auch die mitgelieferte Ferbedieung: Über den minimalisierten Steuerknüppel lässt sich nicht einmal die Lautstärke regulieren. Die Menüs sind ansprechend gestaltet ...“

    WD TV

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Multimedia-Player

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf